15.01.2019

Forschungslabor Mikroelektronik Dresden für rekonfigurierbare Elektronik (DCST) bewilligt

Das BMBF fördert das DCST (Koordinator: M. Mikolajick Namlab), zusammen mit K. Bock (IAVT), A. Erbe (HZDR) und A. Richter (IHM)) mit insgesamt 5,6 Mio. €, die in eine moderne und leistungsfähige Technologieplattform fließen. Damit werden die Dresdener Mikro- und Nanoelektroniker entscheidend in ihren Bemühungen unterstützt, neuartige, weitreichende Zukunftskonzepte der Mikro- und Nanoelektronik zu entwickeln.

Zu dieser Seite

Letzte Änderung: 16.01.2019