DMT-Bild © IFMK/DMT

Forschung

Die Professur für Dynamik und Mechanismentechnik ist in der Lehre und sowohl in der Grundlagenforschung als auch in der angewandten Forschung aktiv. Die Hauptarbeitsgebiete umfassen neben den Bereichen der Maschinendynamik, Systemdynamik, Strukturdynamik, Mechanismentechnik und Schwingungstechnik auch die Bereiche Messwertverarbeitung, Diagnostik, Modalanalyse, Akustik, Thermomechanik sowie Mechatronik und Energiesimulation. Die Modellierung und Simulation des Verhaltens von technischen Systemen sowie die technische Diagnostik stellen eine der Kernkompetenzen unserer Professur dar.

mehr erfahren Forschung

Wichtige Themen im Überblick

Forschungskompeten­zen

Forschungsschwerpunkte sind zum einen die dynamische Analyse  und zum anderen die Simulation und Modellierung maschinendynamischer Systeme. Sie sind zum Beispiel aus dem Bereich Grundlagenforschung und angewandter Forschung:

  • Dynamik, Mechanismentechnik und Schwingungstechnik
    - Maschinendynamische Berechnung sowie Schwingungsmessung an Maschinenanlagen und Bauwerken
    - Schwingungsentstörung sowie aktive und passive Schwingungsisolierung
    - magnetoelastische und elastomechanische Berechnung mit FEM und BEM
  • Systemidentifikation in der Maschinendynamik
    - Steifigkeitsermittlung und Dämpfungsbestimmung mit Parameterschätzverfahren
    - experimentelle Modalanalyse
  • Messwertverarbeitung und technische Diagnostik
  • Rotordynamik
  • Biomechanik (Schwerpunkte: Mittel- und Innenohrforschung, Holzforschung)
  • Homogenisierung beliebiger periodischer Strukturen durch Simulation und Experiment
  • Probabilistische Methoden in der FEM
  • Nichtlineare und gekoppelte FEM
  • Modellordnungsreduktion
  • Mechanismentechnik / Getriebetechnik
  • Akustische Strukturoptimierung