08.12.2017

ILK Travelling Conference 2017 | Zweite Station Chinese Academy of Science, Ningbo Institute of Material Technology and Engineering (CNITECH)

Podiumsdiskussion beim Sino-German Symposium on Innovative Vehicle Technology am 5. Dezember 2017 © TUD/ILK Podiumsdiskussion beim Sino-German Symposium on Innovative Vehicle Technology am 5. Dezember 2017 © TUD/ILK

Podiumsdiskussion beim Sino-German Symposium on Innovative Vehicle Technology am 5. Dezember 2017

Podiumsdiskussion beim Sino-German Symposium on Innovative Vehicle Technology am 5. Dezember 2017

Podiumsdiskussion beim Sino-German Symposium on Innovative Vehicle Technology am 5. Dezember 2017 © TUD/ILK

Teilnehmer des „Sino-German Symposium on Innovative Vehicle Technology“ am 4. Dezember 2017 in Ningbo © TUD/ILK Teilnehmer des „Sino-German Symposium on Innovative Vehicle Technology“ am 4. Dezember 2017 in Ningbo © TUD/ILK

Teilnehmer des „Sino-German Symposium on Innovative Vehicle Technology“ am 4. Dezember 2017 in Ningbo

Teilnehmer des „Sino-German Symposium on Innovative Vehicle Technology“ am 4. Dezember 2017 in Ningbo

Teilnehmer des „Sino-German Symposium on Innovative Vehicle Technology“ am 4. Dezember 2017 in Ningbo © TUD/ILK

Die zweite Station der diesjährigen Travelling Conference führte die Delegation wie im letzten Jahr ins zweihundert Kilometer südlich von Shanghai gelegene Ningbo an die Chinese Academy of Science, Ningbo Institute of Material Technology and Engineering (CNITECH) (Informationen zur ersten Station an der Nanyang Technological University siehe Mitteilung vom 5. Dezember). Hier hatten die deutschen Gäste auf einer anderthalbtägigen Konferenz Gelegenheit, ausgewählte Forschungsschwerpunkte wie Prozessketten zur Fertigung thermoplastischer Bauteile, Preforming-Technologien, Additive Herstellungsverfahren, Materialmodelle oder Kompositbauteile mit integrierter Funktion vor einem großen Publikum hochrangiger Vertreter chinesischer Industrieunternehmen und Wissenschaftler zu präsentieren. Zudem hat Professor Jäger in seiner Keynote wichtige und innovative Aspekte der künftigen Entwicklung von Kohlenstofffasern und deren zentrale Bedeutung für den chinesischen Markt herausgestellt.

Gastgeberin Prof. Yingdan Zhu eingerahmt von PD Dr. Robert Böhm, Prof. Modler und weiteren Konferenzteilnehmern © TUD/ILK Gastgeberin Prof. Yingdan Zhu eingerahmt von PD Dr. Robert Böhm, Prof. Modler und weiteren Konferenzteilnehmern © TUD/ILK

Gastgeberin Prof. Yingdan Zhu eingerahmt von PD Dr. Robert Böhm, Prof. Modler und weiteren Konferenzteilnehmern

Gastgeberin Prof. Yingdan Zhu eingerahmt von PD Dr. Robert Böhm, Prof. Modler und weiteren Konferenzteilnehmern

Gastgeberin Prof. Yingdan Zhu eingerahmt von PD Dr. Robert Böhm, Prof. Modler und weiteren Konferenzteilnehmern © TUD/ILK

Auf chinesischer Seite zeigten die Referenten ihre Kompetenzen insbesondere auf den Gebieten der Herstellung von Kompositmaterialien und Kohlenstofffasern. Ziel der Veranstaltung war es, die eigene Leistungsfähigkeit zu präsentieren und Kooperationspotential auszuloten. In den anschließenden Fachgesprächen konnten hier bereits erste vielversprechende Ideen ausgetauscht werden.

Am Nachmittag des zweiten Tages in Ningbo besuchte die Delegation das Laborversuchsfeld für verschiedene Kompositverfahren am CNITECH sowie einen lokal ansässigen Hersteller von Spritzgussmaschinen.

Portraitfoto von Professor Modler © Christian Hüller

Professur für Funktionsintegrativen Leichtbau

Name

Prof. Dr.-Ing. Niels Modler

Organisationsname

Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik

Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik

Adresse work

Besucheradresse:

DÜR, Etage 0, Raum 67 Holbeinstr. 3

01307 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-38156
fax Fax
+49 351 463-38143

Portrait Maike Heitkamp-Mai © Diana Wolfrum/ILK
Name

Dipl.-Frank.-Wiss. Maike Heitkamp-Mai

Koordinatorin Internationale Beziehungen

Organisationsname

Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik

Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik

Adresse work

Besucheradresse:

DÜR, Etage 0, Raum 70 Holbeinstr. 3

01307 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-37956
fax Fax
+49 351 463-38143

Zu dieser Seite

Thomas Kunz
Letzte Änderung: 08.12.2017