11.12.2017

ILK Travelling Conference am Korea Institute of Science and Technology (KIST), Jeonbuk Branch

Professor Modler präsentiert den koreanischen Konferenzteilnehmern das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik. © Sebastian Spitzer, ILK/TUD Professor Modler präsentiert den koreanischen Konferenzteilnehmern das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik. © Sebastian Spitzer, ILK/TUD

Professor Modler präsentiert den koreanischen Konferenzteilnehmern das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik.

Professor Modler präsentiert den koreanischen Konferenzteilnehmern das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik.

Professor Modler präsentiert den koreanischen Konferenzteilnehmern das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik. © Sebastian Spitzer, ILK/TUD

Nach Besuchen an der Nanyang Technological University (NTU) in Singapur und der Chinese Academy of Science, Ningbo Institute of Material Technology and Engineering (CNITECH) (siehe Berichte vom 5. Dezember bzw. 8. Dezember) machte die ILK-Delegation auf der dritten Station der diesjährigen Travelling Conference am 7. und 8. Dezember 2017 Halt am renommierten Korea Institute of Science and Technology (KIST), Jeonbuk Branch.

Der erste Tag des Aufenthaltes war der Konferenz “Korean-German Symposium on Advanced Materials” gewidmet. Nach der feierlichen Eröffnung durch den Generaldirektor des KIST Jeonbuk Branch Dr. Jae-Min Hong und ILK-Vorstandssprecher Professor Hubert Jäger präsentierten die Experten von ILK und KIST ihre Forschungsergebnisse auf den Gebieten Kohlenstofffasern, Materialmodelle sowie Additive Fertigungsverfahren vor einem wissenschaftlichen Publikum. In der anschließenden Diskussion wurden zahlreiche Kooperationsansätze offengelegt und der Wille zu einer engen Zusammenarbeit von beiden Seiten nachdrücklich unterstrichen.

Am zweiten Tag griffen die Vertreter von ILK und KIST diese Kooperationsbestrebungen in vertiefenden Fachgesprächen auf. In kleinen Gruppen diskutierten die Wissenschaftler ihre Ideen zur Zusammenarbeit und eruierten mögliche Umsetzungsszenarien. Ein Teil der Delegation besuchte zudem die nahe gelegene Chonbuk National University.

Portraitfoto von Professor Modler © Christian Hüller

Professur für Funktionsintegrativen Leichtbau

Name

Prof. Dr.-Ing. Niels Modler

Organisationsname

Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik

Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik

Adresse work

Besucheradresse:

DÜR, Etage 1, Raum 67 Holbeinstr. 3

01307 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-38156
fax Fax
+49 351 463-38143

Name

Dipl. - Frank. - Wiss. Maike Heitkamp-Mai

Koordinatorin Internationale Beziehungen

Organisationsname

Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik

Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik

Adresse work

Besucheradresse:

DÜR, Etage 1, Raum 70 Holbeinstr. 3

01307 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-37956
fax Fax
+49 351 463-38143

Zu dieser Seite

Thomas Kunz
Letzte Änderung: 15.12.2017