Verwaltungsfachan­gestellte/Verwaltungsfachan­gestellter

Verwaltung © Lisa Timmermann Verwaltung © Lisa Timmermann
Verwaltung

© Lisa Timmermann

Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter,
Fachrichtung: Landes- und Kommunalverwaltung
Ausbildungsdauer:  3 Jahre  (jeweils am 01.09. beginnend)

Die Ausbildung beinhaltet im Wesentlichen:

  • Gliederung, Zuständigkeiten und Arbeitsabläufe in der Verwaltung
  • Anwenden von Rechtsvorschriften anhand praktischer Fälle
  • Akten ordnungsgemäß anlegen und führen, Vorgänge bearbeiten, Schriftstücke und Aktenvermerke abfassen, Postbearbeitung
  • Mitarbeit im Personalbereich, der Materialbeschaffung und -verwaltung, im Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen
  • Ausfertigen von Bescheiden, Erteilen von Auskünften, Erstellen von Bescheinigungen und Ausweisen, Vorbereiten von Entscheidungen.

Die Arbeiten erfolgen unter Zuhilfenahme moderner Arbeits- und Organisationsmittel und unter Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher und ökonomischer Gesichtspunkte.

Die Ausbildung erfolgt im "Betrieb", in der Berufsschule und im Rahmen von dienstbegleitenden Unterweisungen.

Voraussetzungen

Bewerber sollten gute bis sehr gute schulische Leistungen mitbringen sowie gute Umgangsformen, eine überzeugende Einstellung zum Verwaltungsberuf und eine gute Allgemeinbildung besitzen.

Ansprechpartnerin: Gudrun Hübner (Tel. +49 351 463-34415)
Heike Paul         (Tel. +49 351 463-37475)
ausbildende Struktureinheit: Verwaltung der TU Dresden, Dezernat 3

Zu dieser Seite

Katrin Maurer
Letzte Änderung: 04.09.2017