© A. Stephan

Institut für Physiologische Chemie

mehr erfahren Institut für Physiologische Chemie

Wichtige Themen im Überblick

Einführung

Das Institut für Physiologische Chemie und Molekularbiologie bietet unseren Medizin- und Zahnmedizinstudenten eine attraktive, innovative und fundierte Lehre und zielt auf Forschung auf einem international anerkannten, wettbewerbsfähigem Niveau. Verschiedene Gruppen leisten ihren Beitrag dazu mit ihren Forschungsprojekten, welche sich Fragestellungen der Grundlagenforschung widmen, aber auch auf die klinische Anwendung zielen.

Zwei Schwerpunkte in unserem Institut sind zum einen Signalwege in verschiedenen Zelltypen des hämatopoietischen Systems (Dieter, Jessberger) und die Biologie und Biochemie von Keimzellen (Kriegel, Jessberger, Tóth). Andere Forschungsgebiete sind die Interaktionen zwischen Knochen und Implantaten sowie die Knochenregeneration basierend auf Stammzellen (Hempel), die Differenzierung von Lungenalveolarzellen (Koslowski) sowie die Modifikation von Hexokinasen und deren Funktionen in der Hefe (Kriegel). Ein breites Methodenspektrum - Biochemie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Imaging, Immunologie und tierexperimentelle Techniken - wird angewandt, um unser wissenschaftliches Verständnis in diesen Gebieten voranzutreiben.

Außerdem ist unser Institut innerhalb des SFB 655 (Sonderforschungsbereich "Von Zellen zu Geweben") repräsentiert und arbeitet mit dem DFG-Forschungszentrum CRTD (Zentrum für Regenerative Therapien Dresden) als auch der Graduiertenschule DIGS-BB eng zusammen.

Das Institut betreibt auch die allen geschulten Nutzern des Campus offen stehende FACS Core Facility.

Name

Institutssekretariat

Adresse work

Besucheranschrift:

Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus
Institut für Physiologische Chemie, MTZ, 1.OG, Raum A.10.046
Fiedlerstraße 42

01307 Dresden

Deutschland

Adresse work

Postanschrift:

Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus
Institut für Physiologische Chemie
Fetscherstraße 74

01307 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 458-6446
fax Fax
+49 351 458-6305

Direktor: Prof. Rolf Jessberger Sekretariat: Andrea Stephan