© Lothar Sprenger

Professur für Optoelektronik

mehr erfahren Professur für Optoelektronik

Wichtige Themen im Überblick

27. Happening 2018 am IAP © IAP

Ideen für die Zukunft

Die am Institut für angewandte Physik angesiedelte Professur Optoelektronik erkundet seit über 20 Jahren faszinierende Perspektiven der organischen Elektronik: Auf Folien applizierte hauchdünne Solarzellen, elektronische Schaltungen, die einfach aufgedruckt werden, und winzige Laser, die sogar in lebende Zellen integriert werden können, sind nur ein Teil der erstaunlichen Anwendungen.

Der Lehrstuhl treibt seit über 20 Jahren die Forschungen zu organischer Optoelektronik in der Region Dresden voran: Er ist Teil des universitären Forschungsverbunds Dresden Integrated Center for Applied Physics and Photonic Materials (IAPP) und Mitbegründer des regionalen Forschungskatalysators Organic Electronics Saxony e.V. (OES). Mehrere erfolgreiche Ausgründungen von inzwischen am Markt etablierten Hochtechnologiefirmen erfolgten von hier aus.

Am Lehrstuhl Optoelektronik sind derzeit (Stand Januar 2019) ca. 80 Studierende und Mitarbeiter in 4 Arbeitsgruppen tätig.

Name

Sekretariat

Adresse work

Besucheradresse:

Hermann-Krone-Bau (KRO), Raum 2.11 Nöthnitzer Str. 61

01187 Dresden

Adresse postal

Postadresse:

Technische Universität Dresden Institut für Angewandte Physik
Professur für Optoelektronik

01062 Dresden

work Tel.
+49 351 463-34389
fax Fax
+49 351 463-37065

Krone_Bau von Nordwesten © Alexander Haussmann/IAP Krone_Bau von Nordwesten © Alexander Haussmann/IAP
Krone_Bau von Nordwesten

© Alexander Haussmann/IAP