18.05.2008

"GOOD VIBRATIONS - Geometrie und Kunst" in der ALTANAGalerie

"GOOD VIBRATIONS - Geometrie und Kunst", Ausstellung der Universitätssammlungen.Kunst+Technik anlässlich des Wissenschaftsjahres 2008 "Jahr der Mathematik" und der "13th International Conference on Geometry and Graphics" an der TU Dresden                                          

Pressekonferenz: 30.05.2008, 11 Uhr
Vernissage: 30.05.2008, 19 Uhr

Geometrie als sinnlicher Teil der Mathematik durchzieht die Kunst- und Kulturgeschichte als ordnungs- und sinnstiftendes Werkzeug. Besonders in Dresden hat die wechselseitige Beziehung zwischen Geometrie und Kunst eine lange Tradition und eine lebendige Gegenwart.

Aus Anlass des Jahres der Mathematik und des fünfjährigen Bestehens der Universitätssammlungen.Kunst+Technik will die 12. Ausstellung der ALTANAGalerie bis 8. August 2008 die gegenseitige Faszination von Geometrie und Kunst erlebbar machen. Mathematische Modelle aus den Sammlungen der TU Dresden und der Martin-Luther Universität  Halle-Wittenberg dokumentieren die Visualisierung von wissenschaftlichen Forschungsergebnissen auf ästhetisch reizvolle Weise.
Assoziativ und oft überraschend eindeutig treten sie in Wechselwirkung mit Werken zeitgenössischer Kunst. Die Ausstellung präsentiert ein breites Spektrum an Kunstwerken von der Zeichnung bis zur Installation, wobei einige Arbeiten speziell für den Görges-Bau geschaffen wurden.

Beim Gang durch die Ausstellung wird der Besucher feststellen, dass die Grenzen zwischen Kunst und Wissenschaft verschwimmen und überraschende Querbezüge sichtbar werden.

Sehr herzlich sind die Angehörigen und Gäste der Universität, Studenten, Schüler, die an der  Kunst und der Technik interessierte Öffentlichkeit zu den Veranstaltungen im Rahmen dieser Ausstellung eingeladen. Hier eine Auswahl:

  • 30.05.2008
    11 Uhr Pressekonferenz
    19 Uhr  Vernissage
    Grußworte:
    Magnifizenz Prof. Hermann Kokenge, Rektor der TU Dresden, Schirmherr der Ausstellung
    Prof. Dr. Gunter Weiß, Prodekan der Fachrichtung Mathematik, Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften
    Zur Ausstellung, Dr. Daniel Lordick, Institut für Geometrie der TU Dresden, Verena Hupasch, M.A., Kunsthistorikerin (Kuratoren der Ausstellung)
    Musikalische Begleitung: Universitätschor Dresden, Leitung Maja Sequeira, Johann Sebastian Bach - Jesu, meine Freude, Motette für fünfstimmigen Chor (BWV 227)
  • 31.05.2008, Uni-Tag
    10 Uhr Führungen mit den Kuratoren Dr. Daniel Lordick und Verena Hupasch
    14.30 Uhr Führung mit Maria Obenaus, Kustodie der TU Dresden
  • 04.06.2008,  16 Uhr, Punkt, Punkt, Komma, Strich ...                          Betrachtung ausgewählter Werke zeitgenössischer Künstler zum Thema Geometrie aus der Sammlung des Kunstfonds, Staatliche Kunstsammlungen Dresden,   Depot des Kunstfonds, Marienallee 12, 01099 Dresden
    (Voranmeldung unter 0351 3140310 erbeten)
  • 12.06.2008 Studientag
    15 Uhr Begrüßung, Dr. Klaus Mauersberger, Direktor der Kustodie                der TU Dresden
    15.15 Uhr "Hermann Glöckner und die Geometrie"
    Vortrag Dr. Franziska Uhlig, Hochschule für Kunst und Design, Halle
    16.30 Uhr "Das Eigenleben mathematischer Modelle"
    Vortrag Dr. Daniel Lordick, Institut für Geometrie, TU Dresden
    18 Uhr Präsentation von Studentenarbeiten  


Weitere Veranstaltungen unter http://www.altana-galerie-dresden.de.
Öffentliche Führungen mit den Kuratoren: 05.06. und 24.07.2008, jeweils 14 Uhr.

Universitätssammlungen.Kunst+Technik in der ALTANAGalerie der TU Dresden, Helmholtzstrasse 9, 01069 Dresden
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10 bis 18 Uhr, Sa. 10 bis 14 Uhr

Kuratoren der Ausstellung:
Dr.-Ing. Daniel Lordick,
Institut für Geometrie der TU Dresden
Tel: 0351 463-34193
daniel.lordick@tu-dresden.de
Verena Hupasch M.A. Kunsthistorikerin
Tel: 030 4486250
vhupasch@yahoo.de

Informationen:
Maria Obenaus, Dipl.-Ing., Architektin
Kustodie der TU Dresden
Tel: 0351 463-36405
maria.obenaus@tu-dresden.de

Zu dieser Seite

Karsten Eckold
Letzte Änderung: 05.02.2016