09.08.2018

In fünf Jahren Diplom-Ingenieur: Studienbewerbung an der TU Dresden – der Countdown läuft

Hörsaal © Amac Garbe Hörsaal © Amac Garbe
Hörsaal

© Amac Garbe

Noch gut vier Wochen haben potentielle Studienanfänger Gelegenheit, sich an der TU Dresden für einen von 69 zulassungsfreien grundständigen Studiengängen und – fächern zu entscheiden. Am 15. September ist Bewerbungsschluss.

Die zahlreichen Studiengänge und verschiedenen Abschlüsse bieten Interessierten die Möglichkeit, an der TU Dresden ein Studium ganz nach den eigenen Bedürfnissen zu wählen. Eine bundesweite Besonderheit ist das große Angebot der TU Dresden an Diplom-Studiengängen in den Bereichen Bau und Umwelt sowie den Ingenieurwissenschaften.

Im Zuge der Bologna-Reform hatte die Technische Universität sich ganz bewusst entschieden, die international anerkannte Marke Diplom-Ingenieur beizubehalten. Beim Diplom-Studium erhalten Studierende der TU Dresden ohne Unterbrechung innerhalb von fünf Jahren eine fundierte Grundlagenausbildung, an die sich eine tiefgehende Spezialisierung samt Praxissemester anschließt. Da auch die Diplom-Studiengänge in Module gegliedert und mit Leistungspunkten bewertet werden, ist die nationale und europäische Passfähigkeit gegeben.

Professor Hans Müller-Steinhagen, Rektor der TU Dresden, wertet das Diplom als Erfolgsgeschichte: „Als die TU Dresden entschieden hat, am Diplom festzuhalten, hat das damals für viel Wirbel gesorgt. Doch der eingeschlagene Weg hat sich als richtig erwiesen. Der deutsche Diplom-Ingenieur gilt national und international nach wie vor als sehr renommierter Abschluss. Wir wissen von vielen Studierenden in den Ingenieurwissenschaften, dass sie sich ganz bewusst für die TU Dresden entschieden haben, weil man hier noch ein richtiger Dipl.-Ing. werden kann.“

Aber auch wer auf einen Bachelor setzt, ist an der TU Dresden richtig. Es gibt ein breites Angebot an Bachelorstudiengängen, an die sich eine Vielzahl passender Masterstudiengänge anschließt.

Diejenigen, die ihr Studium gern mit einem klar umrissenen Berufsbild abschließen möchten, sind bei den Lehrämtern für Berufsbildende Schulen und Mittelschulen gut aufgehoben. Insbesondere das Studium für Berufsbildende Schulen lässt sich gut mit einem Interesse für Technik, Medizin oder Soziales verbinden. Und am Ende winken gute Jobchancen.

Weitere Informationen rund um mögliche Studienrichtungen gibt es online im Studieninformationssystem unter https://www.tu-dresden.de/sins. Wer persönliche Beratung und Entscheidungshilfe sucht, findet unter https://tu-dresden.de/studieninteressierte/beratung zahlreiche Anlaufstellen auf dem Campus.

Informationen für Journalisten:
Kim-Astrid Magister
Tel.: +49 (0) 351 463-32398

pressestelle@tu-dresden.de

Zu dieser Seite

Letzte Änderung: 09.08.2018