04.12.2018

TU Dresden trauert um Prof. Jürgen Schieferdecker

Prof. Jürgen Schieferdecker © Steffi Eckold Prof. Jürgen Schieferdecker © Steffi Eckold
Prof. Jürgen Schieferdecker

© Steffi Eckold

Zum Tod von Prof. Jürgen Schieferdecker: Die TU Dresden würdigt ihn als Nestor der Dresdner Kunst- und Wissenschaftslandschaft

Prof. Jürgen Schieferdecker ist am 3. Dezember 2018 verstorben. Er wurde am 23. November 1937 in Meerane geboren. Schieferdecker studierte Architektur unter anderem bei Karl-Heinz Adler und Georg Nerlich an der Technischen Hochschule Dresden; ab 1993 lehrte er als außerplanmäßiger Professor für Bildnerische Lehre an der Fakultät Architektur. Sein Engagement und seine Leidenschaft galten ab 1975 auch seiner Tätigkeit im Künstlerischen Beirat an der Dresdener Universität.

Zeit seines Lebens verstand er sich darüber hinaus in allererster Linie als Künstler: Seine Zeichnungen, Gemälde und dreidimensionalen Objekte sind im Kunstbesitz der TU Dresden, aber auch im Kunstfonds, der Galerie Neue Meister oder der Skulpturensammlung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden sowie in weiteren namhaften Museen vertreten. Im Sommer 2018 wurde ihm für sein Lebenswerk der Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden verliehen.

Zu dieser Seite

Letzte Änderung: 05.12.2018