03.11.2017

TU Dresden verzeichnet mehr Studienanfänger als im Vorjahr

Hörsaal © picture-alliance/ ZB Hörsaal © picture-alliance/ ZB
Hörsaal

© picture-alliance/ ZB

Wieder mehr junge Leute haben zum Wintersemester 2017/18 ihr Studium an der TU Dresden aufgenommen. So stieg zum 1. November 2017 die Zahl der Studienanfänger im 1. Fachsemester (Studenten, die ein Studium in einem für sie neuen Studiengang aufnehmen) von 7.609 auf 7.780 um 2,2 Prozent. Auch die Zahl der Studienanfänger im 1. Hochschulsemester – das heißt, die Zahl der Studenten, die erstmals in Deutschland ein Studium aufnehmen (Abiturienten aus Deutschland als auch Studenten, die aus dem Ausland an die TU Dresden kommen) – stieg von 4.603 auf 5.008 um 9 %.

Diese Anstiege erfolgten trotz der Einstellung einiger Studiengänge, insbesondere der Bachelorstudiengänge »Law in Context« (Vorjahr: 173 Immatrikulationen) und »Musikwissenschaften« (Vorjahr: 48 Immatrikulationen), in die nun nicht mehr immatrikuliert wurde.

Insgesamt hat die TU Dresden zum Wintersemester 2017/2018 33.515 Studenten.

Die NC-Studiengänge sind überwiegend stark nachgefragt, dies spricht für die Attraktivität der Studiengänge der TUD.

In einzelnen Studiengängen hat ein außergewöhnlich gutes Annahmeverhalten zu erheblichen Überbuchungen der NC-Zahlen geführt. In den überbuchten Studiengängen werden die Fakultäten gemeinsam mit dem Rektorat zusätzliche Unterstützungsmaßnahmen zur Bewältigung der entstandenen Situation abstimmen.

Die Zahlen der Studienanfänger aus Sachsen und den neuen Bundesländern sind wieder angewachsen, die Zahlen der Studienanfänger bei ausländischen Studenten und bei Studenten aus den alten Bundesländern bewegen sich in der gleichen Größenordnung wie im vergangenen Jahr.

So haben zum 1. November 2017 1.469 Studenten aus dem Ausland ihr Studium im 1. Fachsemester aufgenommen, ein Jahr zuvor waren es 1.397.

Sehr erfreulich ist auch die sehr gute Nachfrage in bestimmten Lehramtsstudiengängen, insbesondre im Lehramt an Grundschulen und auch im Lehramt an Gymnasien. Im Lehramt an berufsbildenden Schulen, für das die TUD bereits der größte Standort ist, konnten die Zahlen nochmals um 67 Prozent gesteigert werden.

Neben den angebotenen Studiengängen im Lehramt hat die TUD zusätzlich auch knapp 200 Teilnehmer (195) in den vom SMK und SMWK beauftragten Weiterbildungsprogrammen für Seiteneinsteiger in den Lehrerberuf aufgenommen.

(Zahlen Stichtag 1. November 2017)

Informationen für Journalisten:
Pressestelle TU Dresden
Tel.: +49 (0) 351 463-32398
pressestelle@tu-dresden.de

Zu dieser Seite

Pressestelle
Letzte Änderung: 06.11.2017