Medienarchiv

Die Fotografien aus der Geschichte der TU Dresden und ihrer Vorgängereinrichtungen stammen aus der Zeit vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart.
Der Schwerpunkt der Überlieferung liegt dabei im Zeitraum zwischen 1946 bis 2000.
Zusammen mit den Überlieferungen der in den 1990er Jahren integrierten wissenschaftlichen Hochschuleinrichtungen verfügt das Universitätsarchiv mittlerweile über etwa 600 000 Negative, Abzüge und Dias zur Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte im Dresdner Raum.
Den größten Zuwachs erhielt das Archiv im April 2010 durch die Übernahme des Fotoarchivs der ehemaligen Film- und Bildstelle (später dem AVMZ und dem heutigen Medienzentrum) der TH/TU Dresden sowie durch die Abgabe von etwa 400 CD´s mit Fotoaufnahmen bis zum Jahr 2000.

Die ebenfalls gleichzeitig überlieferte  DIASAMMLUNG  wurde inhaltlich erschlossen und beschrieben und steht damit der Öffentlichkeit zur Nutzung zur Verfügung.        

Tag der offenen Tür etwa 1957 © UA der TUD Tag der offenen Tür etwa 1957 © UA der TUD

Tag der offenen Tür um 1960 im Institut für Textiltechnik

Tag der offenen Tür etwa 1957

Tag der offenen Tür um 1960 im Institut für Textiltechnik © UA der TUD

In den nächsten Jahren wird die inhaltliche Erschließung sowie die Digitalisierung der Fotos entsprechend der zur Verfügung gestellten Budgets fortgesetzt.
Derzeit liegen tausende noch nicht digitalisierter aber bereits teilweise erschlossener historischer Aufnahmen vor siehe: Findbuch Fotoarchiv.
Diese analogen Aufnahmen können nach Rücksprache vor Ort eingesehen werden.  

Bitte beachten Sie, dass private Nutzungen oder Anfragen mit kommerziellem Hintergrund gebührenpflichtig sind. 

Zum Bereich Medienarchiv gehören beispielsweise folgende Bestände:

die analogen Bestände bis 2000:



die digitalen Bestände:

Die teilweise angegebenen ID-Nummern sind für die Identifikation des einzelnen Bildes wichtig, stellen aber keine Archivsignaturen dar.  

  • Professorenbildnisse    (wird überarbeitet)

  • Gebäude
  • digitalisierter Teil des Nachlasses von Prof. Gustav Zeuner
  • Bildnachlass des DDR-Fotografen Heinz Woost
  • Professoren -Jubiläen des jeweiligen Monats
  • Ereignisse und Feierlichkeiten, Veranstaltungen 
  • Student und Studium
  • weitere Persönlichkeiten
  • internationale Beziehungen
  • Tonbänder (wurden vor allem Ende der sechziger Jahre im Zusammenhang mit Senatsberatungen in Vorbereitung der so genannten 3. Hochschulreform aufgenommen) 
  • Tonbänder aus dem Rektoratsbestand bis 1968
    • 157_1 u. _2: 22.12.1967
    • Dienstbesprechung der Dekane
    • 155_1 u. _2: 7.6.1968
      Kollegium/ Führungsgruppe Rektorat Teil2
    • 156_1 u. _2: 7.6.1968
      Führungsgruppe Rektorat
    • 158_1, _2 u. _3: 5.9.1968
      Beratung der Dekane
    • 159_1 u. _2: 14.6.1968
      Besprechung der Prognosegruppe des Rektors (Entwicklung der Universität bis 1975)
       
  • Filme  (alle Filme stellt das Universitätsarchiv leihweise zur Verfügung)
    • Frohe Ferientage für unsere Kinder - Ein Bericht über die Ferienlager der TH Dresden um 1955 (ca. 25min)
    • Expedition Moritzburg 1955 - Exkursion Dresdner ABF-Studenten ins Moritzburger Teichgebiet (ca. 21min)
    • ET Fine 1958 - Abschluss des 10. Semesters Elektrotechnik an der TH Dresden Mai 1958 (8mm-Schmalfilm von Eberhard Hosemann, ca. 16min)
    • ET Fine 1965 - Die offiziell genehmigten 3 Tage (nachvertonter Schmalfilm von Siegried Franz, Lutz Klinsmann, Wolfgang Schwarz u. Peter Rieger, ca. 16min)
    • Weitere Filme aus der Geschichte der TU Dresden wurden im Juli 2010 durch das ehemalige AVMZ (Medienzentrum) übergeben
    • Digitalisierte Videokassetten des ehemaligen Audiovisuellen Medienzentrums (AVMZ) mit Filmmitschnitten aus Programmen des Mitteldeutschen Rundfunks zu Auftritten von Wissenschaftlern der TU Dresden im Fernsehen.     
    • Das Universitätsarchiv beteiligt sich an der Internetpräsentation http://photo.dresden.de/ , auf der vorrangig Dresdner Archive, Museen und weitere wissenschaftliche Institutionen ihre öffentlich zugänglichen Fotosammlungen und Bildarchive vorstellen

Bei Fragen zum digitalen Medienarchiv sowie zur Filmsammlung und den Tonbandüberlieferungen wenden Sie sich bitte an Herrn Mike Heubner.

Zu dieser Seite

Letzte Änderung: 12.10.2018