14.12.2018

ScaDS Dresden/Leipzig: Zweite Förderphase

ScaDS-Logo © ScaDS ScaDS-Logo © ScaDS
ScaDS-Logo

© ScaDS

Für das BMBF-geförderte Big-Data-Kompetenzzentrum ScaDS Dresden/Leipzig startete im Oktober 2018 die zweite Förderphase. Nach erfolgreicher Evaluierung der Forschungsergebnisse des Zentrums im September 2017 und der Entwicklung eines strategischen Konzeptes für die nächsten drei Jahre kann das Konsortium seinen Ansatz aus intensiver Kooperation der Anwendungsbereiche mit der methodischen Big-Data-Forschung beibehalten und thematisch ausbauen.

Schon in der ersten Förderphase konnten an den beiden ScaDS-Standorten gemeinsam mit den Projektpartnern signifikante Fortschritte im Umgang mit großen und komplexen Datenmengen sowie zahlreiche Anwendungen mit internationaler Sichtbarkeit realisiert werden. Eine wichtige Komponente ist dabei das ScaDS-Servicezentrum, das allen Nutzer/-innen als initiale Anlaufstelle zur Verfügung steht. Die Effizienz und Skalierbarkeit der entwickelten Lösungen wird durch die aktuelle Inbetriebnahme einer neuen Hochleistungsinfrastruktur am ZIH (HPC-DA) der TU Dresden signifikant verbessert, die besonders für datenintensive Anwendungen und das Maschinelle Lernen mit der Anbindung an schnelle Speichersysteme optimiert ist und eine hervorragende Grundlage für die Entwicklung datenintensiver Anwendungen bietet.

Das Kickoff-Meeting für die zweite Förderphase findet im Januar in Dresden statt.

Projektpartner

Universität Leipzig
Max-Planck-Institut für Zellbiologie und Genetik
Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung
Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e.V.
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH

Weitere Informationen: https://www.scads.de/

Zu dieser Seite

ZIH
Letzte Änderung: 14.12.2018