ELP - Effektive Laufzeitunterstüt­zung von zukünftigen Programmierstan­dards

Das Verbundprojekt „Effektive Laufzeitunterstützung von zukünftigen Programmierstandards (ELP)“ zielt darauf ab, durch Compiler- und Laufzeittechnologien die Komplexität der Entwicklung paralleler Programme zu reduzieren. Dazu werden das Werkzeug zur Korrektheitsanalyse paralleler Programme MUST sowie die Messinfrastruktur Score-P erweitert, um direktiven-basierte Programmiermodelle besser zu unterstützen. Die Basis hierfür liefert eine erweiterte Laufzeitumgebung, die z.B. auch Zusatzinformationen für einen Debugger liefern kann. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung der aktuellen Standards OpenMP 4.0 und OpenACC, welche die Programmierung von Beschleunigereinheiten moderner Rechnerarchitekturen unterstützen. Die Projektergebnisse sollen zur Weiterentwicklung der entsprechenden Programmierstandards beitragen.

Partner

  • Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH)
  • science+computing GmbH
  • Intel GmbH
  • Allinea (als assoziierte Partner)

ZIH-Kontakt

Robert Dietrich

Laufzeit

10/2013 - 02/2017

Förderung

BMBF

Zu dieser Seite

ZIH Web
Letzte Änderung: 28.11.2016