Vampir - Visualisierung und Analyse von parallelen Anwendungen

Performance-Optimierung ist unentbehrlich für die Entwicklung von effizienten, parallelen Programmen. Vampir ist eine Umgebung zur grafischen Performance-Analyse, welche es Entwicklern ermöglicht, das Laufzeitverhalten von Programmen mit feinem Detaillierungsgrad zu untersuchen. Die aufgezeichneten Performance-Daten eines Programmlaufs können mit einer Vielzahl von spezialisierten Performance-Darstellungen analysiert werden. Die besonderen Vorzüge des Werkzeugs liegen in seiner intuitiven Darstellung von Performance-Daten und den sehr leistungsfähigen Navigations- und Zoom-Funktionen, die es ermöglichen, ineffiziente oder fehlerhafte Teile eines Programm-Codes schnell zu identifizieren.

Vampir DOWNLOAD: Hinweise

Die Vampir Performance-Analyse Umgebung Die Vampir Performance-Analyse Umgebung

Die Vampir Performance-Analyse Umgebung

Die Vampir Performance-Analyse Umgebung

Die Vampir Performance-Analyse Umgebung


Analyse

Die interaktive und intuitive grafische Darstellung von detaillierten Ereignisdaten in Zeitliniendarstellungen in Kombination mit aggregierten Profilen ist wichtiges Alleinstellungsmerkmal von Vampir. Umfangreiche Such- und Filtermöglichkeiten erlauben ein schnelles Auffinden kritischer Engpässe. Im Vergleich zu herkömmlichem Profiling bleiben die Einzelschritte, die das Problem verursacht haben, dabei weiterhin verfügbar. Die Diagramme in Vampir stellen umfangreiche Sätze von Performance-Informationen bereit und können leicht an die Bedürfnisse und Fragestellungen von Einsteigern und Experten angepasst werden.

Für sehr große Anwendungsfälle auf Hochleistungsrechnern steht das skalierbare Analyse-Backend VampirServer zur Verfügung. Dieses dient dazu, datenintensive Analyse-Operationen von Vampir (GUI) auf leistungsfähigere Server-Hardware auszulagern.     

Monitoring

Von Vampir auswertbare Trace-Dateien können von Performance-Monitorumgebungen wie Score-PVampirTrace oder TAU erzeugt werden. Vampir unterstützt das neue Open Trace Format 2 (OTF2), welches von einem Konsortium von Performance-Werkzeug-Anbietern entwickelt wurde. Weiterhin wird dessen Vorläufer (Open Trace Format, OTF), welches am ZIH entwickelt wurde, unterstützt. Das OTF2 Format bietet dabei den Vorteil, dass es von weiteren Werkzeugen erzeugt und verarbeitet werden kann.

  • Score-P: Empfohlener Performance-Monitor für Vampir und weitere Werkzeuge
  • VampirTrace: Historischer Performance-Monitor (wird noch gewartet, aber nicht weiterentwickelt)

Verfügbarkeit

Vampir steht der Nutzergemeinschaft bereits seit 1996 zur Verfügung und wurde im Rahmen zahlreicher Forschungs- und Entwicklungsprojekte ständig weiterentwickelt und vervollständigt. Die Software kann direkt über die Web-Seite vampir.eu der Firma GWT-TUD GmbH bezogen werden. Sie ist für praktisch alle aktuellen HPC-Plattformen verfügbar und gewährt Einsichten in das dynamische Verhalten paralleler Anwendungen. Die Software wird kontinuierlich weiterentwickelt und wird auch in Zukunft dazu beitragen Performance-Probleme zu finden und sehr komplexe, parallele Programm-Codes zu optimieren. 

Kontakt

Zu dieser Seite

ZIH Web
Letzte Änderung: 24.10.2016