Mitarbeiter/-innen

Gruppenbild Mitarbeiter Institut für Baubetriebswesen © K. Lassig Gruppenbild Mitarbeiter Institut für Baubetriebswesen © K. Lassig
Gruppenbild Mitarbeiter Institut für Baubetriebswesen

© K. Lassig

Professur für Baubetriebswesen

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Jens Otto
Prof. Dr.-Ing Jens Otto © K. Lassig

Professor

Name

Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Jens Otto

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Jens Otto hat am 01.05.2017 die Professur für Baubetriebswesen an der Fakultät Bauingenieurwesen sowie die Leitung des gleichnamigen Instituts übernommen. Er studierte Bauingenieurwesen an der TU Dresden und der City University London sowie Wirtschaftsingenieurwesen an der FernUniversität Hagen. Nach seinem Studium war Prof. Otto als Projektleiter in einem international agierenden Planungsbüro angestellt. Anschließend promovierte er am Institut für Baubetriebswesen der TU Dresden und war mehr als zehn Jahre in technischen und kaufmännischen Führungspositionen großer Bauunternehmen, zuletzt bei der Ed. Züblin AG, tätig. Durch seine langjährigen Berufserfahrungen im operativen Baugeschäft sowie damit verbundenen Aufgabenschwerpunkten besitzt Prof. Otto eine umfassende ingenieurtechnische und betriebswirtschaftliche Expertise in der Bauunternehmensführung sowie dem Bauprojektmanagement. Neben zahlreichen Veröffentlichungen in Periodika ist Prof. Otto Mitautor der Fachbücher Baustelleneinrichtung, Baubetrieb Praxis kompakt und dem Leitfaden Instandhaltung 2011 und 2013 der RealFM.

Professur für Bauverfahrenstechnik

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peter Jehle
Peter Jehle © mjehle

Professor

Name

Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peter Jehle

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peter Jehle übernahm am 01.10.2001 den Lehrstuhl für Bauverfahrenstechnik. Jehle studierte Bauingenieurwesen an der Universität Stuttgart mit Vertiefung im Konstruktiven Ingenieurbau. Als leitender Angestellter war er im Bereich der Anlagendemontage überwiegend in der chemischen Industrie tätig. 1989 promovierte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Kuhne in Essen. Seit 1990 ist Jehle selbständig, zuerst als Minderheitsgesellschafter einer mittelständischen Unternehmung mit Schwerpunkt Tiefbau, Altlastensanierung und Flächenrecycling, Industrie- und Kraftwerksabbruch und ab 1995 in der Ingenieurplanung mit dem eigenen Ingenieurbüro für Projektplanung und -steuerung.
 

Mitgliedschaften

Altlastenforum Baden-Württemberg
Deutscher Abbruchverband e. V. Düsseldorf
Deutscher Sprengverband e. V. Siegen
Gemeinsamer Ausschuß für Elektronik im Bauwesen (GAEB)
Verein Deutscher Ingenieure (VDI)

Gastprofessur

Prof. Dr.-Ing. habil. Alexej Bulgakow
Porträt Alexej Bulgakow © K. Lassig

Professor

Name

Herr Prof. Dr.-Ing. habil. Alexej Bulgakow

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Professor für Automatisierungs-, Robotertechnik und Mechatronik an der Südrussischen Staatlichen Technischen Universität (SRSTU), Russland

Prof. Dr.-Ing. habil. Alexej Bulgakow, Lehrstuhlinhaber an der Südrussischen Technischen Universität Nowotscherkassk, ist seit 1. April 2011 am Institut für Baubetriebswesen der TU Dresden als Gastprofessor tätig.

Während seines Aufenthalts in Dresden ist Prof. Bulgakow in die Lehre und auch in Forschungsaktivitäten eingebunden. Schwerpunkte seiner Lehre für die Studenten im Vertiefungsstudium der Fakultät Bauingenieurwesen sind folgende Lehrveranstaltungen:
- Lean Management
- Bauautomatisierung
- Intelligente Bautechnik
- Operations Research
- Mechanik und Technik der Baumaschinen
- Seminar Baumechanisierung
- Seminar Baubetriebswesen

Zu erwähnen ist außerdem, dass er Studenten bei Diplomarbeiten betreut.

Professor Bulgakow ist anerkannter Fachmann der Mechatronik, insbesondere im Bereich der Anwendung im Bauwesen, so dass er durch seine Lehrtätigkeit das Institut für Baubetriebswesen mit seinem Fachwissen bereichert. Dieses dient als Grundlage zu zahlreichen Kontakten mit der Bauindustrie mit dem Ziel, neue Forschungsprojekte zu generieren. Die Mechatronik spielt in vielen Bereichen des Maschinenbaus eine große Rolle. Insbesondere im Bereich der Fassadenfertigung und -reinigung sowie in der Automatisierung der Schalungstechnik kann Prof. Bulgakow schon auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der deutschen Industrie verweisen. Die innovative Anwendung von Baumaschinen trägt somit letztendlich zur Festigung der bereits starken Stellung der deutschen Baumaschinenindustrie bei.

Weiterhin wird durch das Wirken von Prof. Bulgakow das Interesse der Studenten und Wissenschaftler für Russland, insbesondere in Bezug auf die universitäre Kooperation, geweckt. Im Ergebnis dieser Aktivitäten trägt Prof. Bulgakow zur Vertiefung der bereits bestehenden Kooperationsabkommen zwischen der Fakultät Bauingenieurwesen der TU Dresden und der Südrussischen Staatlichen Technischen Universität in Nowotscherkassk sowie der Bauuniversität in Woronesh bei. Prof. Bulgakow spielte eine Schlüsselrolle bei der Abwicklung eines TEMPUS-Projektes zum Thema „Einführung der IKT an technischen Universitäten Russlands“. Dabei wurden die Kontakte im Rahmen dieses Projektes mit den oben genannten beiden russischen Universitäten sowie der Universität Orjol intensiviert und vertieft.

Honorarprofessor für Bauökonomie

Prof. Dr. jur. Hans-Walter Forkel
Hans-Walter Forkel © Hans-Walter Forkel Hans-Walter Forkel © Hans-Walter Forkel
Hans-Walter Forkel

© Hans-Walter Forkel


Dipl.-Ökonom - Honorarprofessor für Bauökonomie

LL.M. (London)
Rechtasanwalt - FA für Verwaltungsrecht

Prof. Dr. iur. Hans-Walter Forkel ist seit 2006 als Lehrbeauftragter für Bauökonomie und Corporate Real Estate Management an der Fakultät Bauingenieurwesen der Technischen Universität Dresden tätig und vertritt diese Fächer seit Anfang 2010 als Honorarprofessor.
Prof. Forkel studierte Rechtswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Kiel, Hagen und Genf, forschte zwei Jahre an der Universität Oxford und promovierte zu einem Thema an der Schnittstelle zwischen Strafrecht, internationalem Recht und Verwaltungsrecht an der Universität Kiel. 2008/2009 rundete er seine EU-rechtliche Vertiefung durch einen LL.M. der University of London ab.
Nach dem zweiten juristischen Staatsexamen sammelte er in einem internationalen Druck- und Verlagshaus Erfahrungen in Großunternehmen, um anschließend in Berlin, Dresden und im Großraum Hamburg als Geschäftsführer Immobilienprojekte zu entwickeln und zu verwirklichen sowie Property Management zu betreiben. Seit 1996 ist Prof. Forkel als Anwalt tätig, u.a. mit den Schwerpunkten Immobilienrecht einschließlich Immobiliensteuerrecht und Immobiliengesellschaftsrecht sowie öffentlichem Wirtschaftsrecht. Dazu hat er vielfältig veröffentlicht, insbesondere jüngst zur Finanzkrise und zur Staatsschuldenkrise.

Honorarprofessor für Bau- und Immobilienrecht

Prof. Dr. jur. Johannes Handschumacher
Johannes Handschumacher © Johannes Handschumacher Johannes Handschumacher © Johannes Handschumacher
Johannes Handschumacher

© Johannes Handschumacher



Herr Prof. Handschumacher wurde 1958 in Köln geboren und hat Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg i. Br. studiert. 1991 wurde Herr Prof. Handschumacher zum Dr. jur. an der Universität Freiburg i. Br. promoviert. Seit 1991 ist er als Rechtsanwalt in Düsseldorf und Dresden tätig. Er ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Partner der Rechtsanwaltskanzlei Handschumacher und Partner mit Standorten in Berlin, Chemnitz, Dresden, Leipzig und Zwickau.

Im Sommersemester 2011 hat Herr Prof. Handschumacher die Vorlesung „Öffentliches Baurecht“, eine Pflichtveranstaltung für alle Studierenden des Bauingenieurwesens, übernommen. Im Wintersemester 2011/2012 übernahm Herr Prof. Handschumacher darüber hinaus die Lehrveranstaltung „Juristisches Projektmanagement für Immobilien“, eine Pflichtvorlesung für die Studierenden der Vertiefungsrichtung Baubetriebswesen und GEM (Gebäude Energie Management), die überaus beliebt ist.

Herr Prof. Handschumacher veröffentlichte zahlreiche Aufsätze, Kommentare, Anmerkungen und Urteilsmitteilungen. Das Buch „Immobilienrecht praxisnah“ ist Ende des Jahres 2014 im Springer Vieweg Verlag erschienen. In diesem Buch stellt Herr Prof. Handschumacher die wichtigsten Begriffe und Zusammenhänge des Immobilienrechts dar. Seit 2018 ist Herr Prof. Handschumacher Herausgeber der juristischen Fachzeitschrift „juris-PraxisReport Öffentliches Baurecht".

Honorarprofessor für Projectcontrolling

Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Kfm. Thomas Heilfort
Thomas Heilfort © Thomas Heilfort Thomas Heilfort © Thomas Heilfort
Thomas Heilfort

© Thomas Heilfort


Thomas Heilfort ist hauptberuflich als Sachverständiger für Bauablaufstörungen und Baupreisermittlung tätig und war seit 1996 an bislang über 150 Bauprojekten beteiligt. Grundlage der praktischen Tätigkeit ist ein Abschluss der Wirtschaftswissenschaften in der Vertiefungsrichtung Baubetriebswirtschaft und Baumaschinentechnik (01/1996) sowie die wissenschaftliche Arbeit und Promotion im Bauingenieurwesen (06/2003).
Aufgrund mehrjähriger Erfahrung in einer zentralen Stabsstelle für Kosten-, Leistungs- und Liquiditätscontrolling, Claim-Management und Bauprozessbegleitung in einem der größten deutschen Baukonzerne kann Herr Heilfort zudem auf eine fundierte Kenntnis auch interner Abläufe und Organisationsstrukturen in Bauunternehmen zurückgreifen.
Thomas Heilfort hat bislang zahlreiche Fachbeiträge veröffentlicht, die sich vorrangig mit der ganzheitlichen Kalkulation und Bauablaufplanung von Bauprojekten, mit Termincontrolling und dem Nachweis von Bauablaufstörungen sowie mit speziellen baubetrieblichen Problemen beschäftigen. Das entwickelte Bauablauf-Differenzverfahren zur Dokumentation und Ermittlung terminlicher und monetärer Ansprüche aufgrund von gestörten Bauabläufen wird in juristischen Fachpublikationen und der Kommentarliteratur für den Nachweis der Auswirkungen von Bauablaufstörungen empfohlen.
An der TU Dresden hält Herr Heilfort seit 2004 die Lehrveranstaltung zur Anwendung baubetrieblicher Software mit dem Schwerpunkt Ausschreibung, Kalkulation und Abrechnung von Bauleistungen mit ARRIBA sowie Bauablaufplanung, Termincontrolling und Stördokumentation mit Asta Powerproject und MS Project.
Schwerpunkte der Seminare für Bauunternehmen sind Bauablaufplanung und Dokumentation gestörter Bauabläufe mit MS Project, Kalkulation und Nachtragsstellung sowie Nachtragsprüfung durch den Auftraggeber.
Thomas Heilfort ist verheiratet und Vater von fünf Kindern.

Honorarprofessor für Unternehmensführung in der Bauindustrie

Prof. Dipl.-Ing. (FH) Dipl. Wirtsch.-Ing. Klaus Raps
Klaus Raps © Klaus Raps Klaus Raps © Klaus Raps
Klaus Raps

© Klaus Raps


Klaus Raps ist seit 2007 als Lehrbeauftragter für „Strategische Unternehmensführung in der Bauindustrie“ an der Fakultät Bauingenieurwesen der Technischen Universität Dresden tätig und wurde im Januar 2014 zum Honorarprofessor berufen.
Klaus Raps wurde am 7.2.1960 in Nördlingen geboren. Er studierte von 1979 bis 1983 Bauingenieurwesen an der FH München und von 1984 bis 1986 Wirtschaftsingenieurwesen an der TFH Berlin. 1986 trat er in die damalige Bilfinger und Berger AG ein und war von 1989 bis 2000 in verschiedenen Führungsfunktionen der Bilfinger Berger Gruppe tätig. Ab 2000 war er Mitglied der Geschäftsführung der Bilfinger Berger Hochbau und er wurde im Jahr 2004 zum Vorsitzender der Geschäftsführung ernannt.
Von 2007 bis 2012 war Klaus Raps Mitglied des Vorstandes der Bilfinger Berger SE, heute Bilfinger SE. Er verantwortete die Unternehmensbereiche Hochbau, Facility Management, Power Service, Corporate Real Estate Management sowie die ausländischen Beteiligungsgesellschaften Abigroup und Baulderstone in Australien, Julius Berger Nigeria sowie Fru-Con Construction Corp. in den USA.

Klaus Raps ist seit April 2010 stellvertretender Vorsitzender des Hochschulrates der Technischen Universität Dresden.

Seit Anfang 2014 ist Klaus Raps stellvertretender Vorsitzender des Vereins „C3 – Carbon Concrete Composite“. Er ist Gesellschafter der „CarboCon GmbH“, einem Unternehmen zur Beratung und Anwendung der Carbon-Betontechnologie, sowie der „Klaus Raps Beteiligungs GmbH“.
Klaus Raps berät Unternehmen und Investoren mit den Schwerpunkten Immobilien, Bau und Facility-Management.

Klaus Raps ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Oberursel/Taunus.

Honorarprofessor für Privates Baurecht

Prof. RA Frank Weber
Portrait Prof. RA Frank Weber © Frank Weber Portrait Prof. RA Frank Weber © Frank Weber
Portrait Prof. RA Frank Weber

© Frank Weber

Herr Prof. Frank Weber wurde 1970 in Eilenburg/Sachsen geboren. Nach dem Studium der Sportwissenschaften an der DHfK Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Leipzig und der TU Dresden. Danach Referendariat in Leipzig, Dresden und Köln.

1997 bis 2007 Rechtsanwalt bei Jagenburg Sieber Mantscheff (JSM Rechtsanwälte), dort von 2002 bis 2007 Partner. 2007 Gestattung der Bezeichnung Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Von 2008 bis 2015 Partner bei BÖRGERS Rechtsanwälte Partnerschaft mbB und seit 2000 Lehrbeauftragter für privates Baurecht an der Technischen Universität Dresden. Seit 2016 Gründungspartner bei HMMW Habich Müller-Magdeburg Weber. Seit 2018 Honorarprofessor für privates Baurecht an der Technischen Universität Dresden.

Seit 01/2007 Referent für Bau- und Architektenrecht Kommunales Bildungswerk e.V. Berlin.

Seit 01/2010 Referent für Architekten-/Ingenieurrecht vhw Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V.

Seit 08/2011 Referent für Bau-/Architektenrecht DeutscheAnwaltAkademie (DAA).

Boysen-TUD-Graduiertenkolleg

Dipl.-Ing. Anna-Elisabeth Wollstein-Lehmkuhl
Porträt Anna-Elisabeth Wollstein-Lehmkuhl © K. Lassig

Boysen-Stipendiatin im Graduiertenkolleg

Name

Dipl.-Ing. Anna-Elisabeth Wollstein-Lehmkuhl

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Frau Wollstein studierte in den Jahren 2009 bis 2015 Bauingenieurwesen mit der Vertiefung Gebäude-Energie-Management an der Technischen Universität Dresden. Bereits während des Studiums könnte sie durch verschiedene Praktika erste Erfahrungen sammeln. Nach ihrem Abschluss im Juni 2015 begann sie als Boysen-Stipendiatin des Instituts für Baubetriebswesen ihre Arbeit am Graduiertenkolleg der TU Dresden. Der Forschungsschwerpunkt liegt hierbei auf der Weiterentwicklung von Langzeit-Wärmespeichern und der Reduzierung von deren Life-Cycle-Costs sowie der gesellschaftlichen Akzeptanz.

Publikationen

Geschäftsführender Oberassistent

Dipl.-Ing. Ingo Flemming
Porträt Ingo Flemming © K. Lassig

Geschäftsführender Oberassistent

Name

Herr Dipl.-Ing. Ingo Flemming

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei, 4. Etage Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Parallel zum Abitur, das Herr Flemming 1987 ablegte, hat er eine Ausbildung zum Baufacharbeiter absolviert. Nach Ableistung des Wehrdienstes studierte er ab 1989 Bauingenieurwesen an der TU Dresden. 1993/94 vertiefte er im Rahmen eines Erasmus-Stipendiums zwei Trimester an der University of  Nottingham seine Kenntnisse im Fachgebiet Construction Management. 1994 diplomierte Herr Flemming am Institut für Baubetriebswesen der TU Dresden. Danach war er in einem Trainee-Programm bei der Heilit + Woener Bau AG in den Bereichen Arbeitsvorbereitung, Kalkulation und Bauleitung tätig, bevor er 1996 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Institut zurückkehrte. In der Lehre vermittelt Herr Flemming das Fachgebiet Erdbau. Seit 2001 ist er Geschäftsführender Oberassistent am Institut. Sein Forschungsschwerpunkt und Promotionsgebiet ist das Facility Management.

Im Fakultätsrat der Fakultät Bauingenieurwesen vertritt Herr Flemming die Belange des akademischen Mittelbaus und ist Mitglied im Prüfungsausschuss der Fakultät. Auf Universitätsebene vertritt er den akademischen Mittelbau im Senat der TU Dresden. Seit Juli 2002 ist er Mitglied der Landesvertretung des Akademischen Mittelbaus Sachsen (LAMS).

Weitere Aktivitäten:
Als Vorsitzender des Dresdner Vereins der Bauingenieure e.V. bemüht er sich um regionale Aktivitäten und Weiterbildung im Fachbereich Bauingenieurwesen.

Seine Freizeit verbringt er sehr gern mit sportlichen Aktivitäten. Seine bevorzugten Sportarten sind dabei Squash und Joggen.

Wissenschaftliche Mitarbeiter/-innen

Dipl.-Ing. Romy Adam
Romy Adam © K. Lassig

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Name

Frau Dipl.-Ing. Romy Adam

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei, 4. Etage, Raum 402 Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Frau Adam studierte von 2008 bis 2013 Bauingenieurwesen an der Technischen Universität Dresden mit der Vertiefung Gebäude-Energie-Management. Mit der Verteidigung ihrer Diplomarbeit am Institut für Baubetriebswesen beendete sie ihr Studium im November 2013. Bereits während ihres Studiums absolvierte Frau Adam ein Praxissemester bei der Firma Losinger Marazzi AG in Zürich und übernahm dort Bauleitungsaufgaben. Nach ihrem Studium fand sie dort nahtlos eine Anstellung als Bauleiterin für den Bereich der Gebäudehülle. Seit Juni 2016 ist Frau Adam als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Baubetriebswesen tätig.

Dipl.-Ing. Oliver Becker
Porträt Oliver Becker © K. Lassig

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Name

Herr Dipl.-Ing. Oliver Becker

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei, 4. Etage Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Herr Becker studierte von 2011 bis 2016 Bauingenieurwesen mit der Vertiefung Baubetriebswesen an der Technischen Universität Dresden. Mit der Verteidigung seiner Diplomarbeit mit dem Thema „Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen beim Beton-3D-Druck“ am Institut für Baubetriebswesen beendete er sein Studium im Oktober 2016. Während des Studiums absolvierte er bereits ein Praktikumssemester bei der Firma Drees & Sommer SE und übernahm dort Aufgaben im Projektmanagement. Praxiserfahrungen konnte er als Mitarbeiter der Hilti Deutschland AG im Bereich der Beratung, des Vertriebs und der Verhandlungsführung erwerben. Seit Mai 2018 ist Herr Becker als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Baubetriebswesen tätig.

Dipl.-Ing. Natalia Bienkowski, LL.B.
Porträt Natalia Bienkowski © K. Lassig

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Name

Frau Dipl.-Ing. Natalia Bienkowski LL.B.

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei, 5. Etage, Raum 511 Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

work Tel.
+49 351 463-32084
fax Fax
+49 351 463-34680

Frau Bienkowski studierte von 2010 bis 2016 Bauingenieurwesen an der Technischen Universität Dresden. Parallel absolvierte sie von 2013 bis 2017 den Studiengang „Law in Context – Recht mit seinen internationalen Bezügen zu Technik, Politik und Wirtschaft“ an der TU Dresden. Durch verschiedene Praktika und Tätigkeiten während des Studiums konnte Frau Bienkowski bereits Erfahrungen u. a. auf den Gebieten des privaten Baurechts in Ingenieurbüro und Kanzlei sowie des Patentrechts sammeln. Mit der Verteidigung ihrer Diplomarbeit am Institut für Baubetriebswesen beendete sie ihr Bauingenieurstudium im März 2016. Seit September 2016 ist Frau Bienkowski als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Baubetriebswesen tätig. Im Februar 2017 schloss sie ihr Bachelor-Studium ab.

Dipl.-Ing. Phillip Hahn
Porträt Phillip Hahn © K. Lassig

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Name

Herr Dipl.-Ing. Phillip Hahn

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei, 4. Etage, Raum 401 Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Nach erfolgreichem Abschluss seines Studiums zum B.Sc. für Bauingenieurwesen im März 2012 an der Universität Siegen sammelte Herr Hahn Praxiserfahrungen während eines 4-monatigen Praktikums in Nigeria. Zum Wintersemester 2012 nahm Herr Hahn seine Studientätigkeit an der TU Dresden wieder auf und schloss diese im April 2014 erfolgreich mit dem Diplom ab. Im Rahmen der nahtlos anschließenden Festanstellung beim Dresdner Bauunternehmen Lattermann Bau GmbH erwarb Herr Hahn Erfahrungen u.a. in der Bauleitung, Arbeitsvorbereitung/Kalkulation und in der Modellierung intelligenter 3D-Gebäude-Daten-Modelle. Seit Juli 2015 ist Herr Hahn als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Baubetriebswesen tätig.

Dipl.-Ing. Lukas Hammel
Porträt Lukas Hammel © K. Lassig

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Name

Herr Dipl.-Ing. Lukas Hammel

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei, 5. Etage Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Herr Hammel studierte von 2010 bis 2015 Bauingenieurwesen mit der Vertiefung Baubetriebswesen an der Technischen Universität Dresden. Das Studium beendete er mit der Verteidigung der Diplomarbeit mit dem Thema: „Reparaturasphalte – Stand der Technik und aktuelle Entwicklungen“ im Oktober 2015. Seine Diplomarbeit wurde mit dem Preis der Franz und Alexandra Kirchhoff-Stiftung für die beste Arbeit auf dem Gebiet des Straßenbaus ausgezeichnet.
Nach dem Studium begann er seine Tätigkeit bei der Firma J. Friedrich Storz Verkehrswegebau GmbH & Co. KG zunächst als Trainee und später als Bauleiter. Dabei war er dem Firmenbereich Großprojekte zugeordnet und mit dem Bau des Prüf- und Technologiezentrums von Daimler in Immendingen betraut. Die Bereiche Qualitätssicherung, Bauablauf, Bauzeitenplan, Materialbestellung, Nachträge etc. lagen in seinem Verantwortungsbereich.
Seit Juni 2018 ist Herr Hammel als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Baubetriebswesen tätig.

Dipl.-Ing. Anne Harzdorf
Porträt Anne Harzdorf © K. Lassig

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Name

Frau Dipl.-Ing. Anne Harzdorf

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei, 4. Etage, Raum 402 Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Frau Anne Harzdorf studierte von 2006 bis 2011 an der Technischen Universität Dresden. Mit der Verteidigung ihrer Diplomarbeit am Institut für Baubetriebswesen beendete sie ihr Studium im Dezember 2011. Zeitgleich begann Sie ein Zweitstudium in der Fachrichtung Architektur. Praxiserfahrungen konnte Sie in den Ausführungsunternehmen Wolff & Müller GmbH & Co. KG und Bauhauf Hoch- und Tiefbau GmbH in Dresden erwerben. Zuletzt war sie bei MSP Architekten im Bereich Bauleitung/Bauüberwachung für die Leistungsphasen 6 – 9 in verschiedenen Projekten beschäftigt.
Seit Januar 2014 ist Frau Harzdorf am Institut für Baubetriebswesen tätig.

Publikationen

Dipl.-Ing. Florian Kopf
Porträt Florian Kopf © K. Lassig

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Name

Herr Dipl.-Ing. Florian Kopf

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei, 4. Etage, Raum 402 Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Herr Kopf studierte in der Zeit von 2007 bis 2013 Bauingenieurwesen mit der Vertiefungsrichtung Baubetriebswesen an der TU Dresden. Im Rahmen seines Praktikumssemesters sammelte er bereits erste Erfahrungen auf einer Baustelle im finnischen Olkiluoto, auf der er auch nach dem Abschluss seines Studiums für die Firma Lausitzer Stahlbau GmbH & Co. KG als Abschnittsbauleiter tätig war. Es folgten weitere Erfahrungen im Stahlhochbau, wie zuletzt der Einsatz als Bauleiter für die IMO Leipzig GmbH bei dem Neubauprojekt „Amager Bakke“ in Kopenhagen. Seit Juni 2015 ist Herr Kopf als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Baubetriebswesen tätig.

Dipl.-Ing. Jan Kortmann
Porträt Jan Kortmann © K. Lassig

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Name

Herr Dipl.-Ing. Jan Kortmann

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei, 4. Etage Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Herr Jan Kortmann studierte von 2005 bis 2010 an der Technischen Universität in Dresden. Mit der Verteidigung seiner Diplomarbeit am Institut für Baubetriebswesen beendete er sein Studium im September 2010. Bereits  2008 wurde Herr Kortmann als Werkstudent beim Planungsbüro Hyder Consulting GmbH Deutschland angestellt, wo er nach der Beendigung seines Studiums nahtlos als Planungsingenieur eine Anstellung fand. Sein Tätigungsfeld umfasste die Leistungsphasen 5 bis 8 der HOAI, insbesondere die Ausschreibung für Großprojekte im Industriebau, wie zuletzt die Erweiterung des Karosseriewerkes für die BMW AG am Standort in Leipzig. Seit Mai 2012 ist Herr Kortmann als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Baubetriebswesen tätig.

Publikationen

Dipl.-Ing. Martin Krause
Martin Krause © K. Lassig

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Name

Herr Dipl.-Ing. Martin Krause

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei, 4. Etage, Raum 402 Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Herr Martin Krause studierte von 2006 bis 2011 an der Technischen Universität in Dresden. Seinen Abschluss als Diplom-Bauingenieur erlangte er am Institut für Baubetriebswesen mit der Verteidigung seiner Diplomarbeit zum Thema „Technologie und Wirtschaftlichkeit von Langzeitwärmespeichern“.  Bereits während seines Studiums absolvierte Herr Krause ein Praktikumssemester bei der Firma Dreßler Bau GmbH, wo er nach erfolgreicher Beendigung seines Studiums im September 2011 nahtlos eine Anstellung als Bauleiter fand. Sein Tätigkeitsfeld umfasste neben der örtlichen Bauleitung auch die Kalkulation, Arbeitsvorbereitung und Abrechnung sowie das Nachtragsmanagement. Herr Krause betreute als Bauleiter u. a.  die Hochbauprojekte „Quartier 8“ (Swissôtel) am Dresdner Neumarkt sowie das „Café Prag“ am Altmarkt in Dresden. Seit März 2014 ist Herr Krause als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Baubetriebswesen tätig.

Publikationen

Dipl.-Ing. Carolin Senkel
Profilbild Carolin Senkel © K. Gottschalk

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Name

Frau Dipl.-Ing. Carolin Senkel

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei, 4. Etage, Raum 401 Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Frau Senkel studierte von 2011 bis 2016 Bauingenieurwesen mit der Vertiefung Gebäude-Energie-Management an der Technischen Universität Dresden. Mit der Verteidigung ihrer Diplomarbeit mit dem Thema „Qualitätssicherung bei Planung, Errichtung und Betrieb von energieeffizienten Nichtwohngebäuden“ am Institut für Baubetriebswesen beendete sie ihr Studium im September 2016. Ihre Projekt- und Diplomarbeit absolvierte Frau Senkel in der Sächsischen Energieagentur. Nach ihrem Studium erfolgte eine nahtlose Anstellung im Ingenieurbüro Dr. Scheffler & Partner GmbH, bei der sie Erfahrungen als Projektingenieurin für Bauphysik und energetische Bilanzierung gemacht hat. Seit August 2017 ist Frau Senkel als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Baubetriebswesen tätig.

Dipl.-Ing. Cornell Weller
Porträt Cornell Weller © K. Lassig

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Name

Herr Dipl.-Ing. Cornell Weller

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei, 4. Etage Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Herr Cornell Weller studierte von 2004 bis 2009 an der Technischen Universität in Dresden. Mit der Verteidigung seiner Diplomarbeit am Institut für Baubetriebswesen beendete er sein Studium im September 2009. Von Oktober 2009 bis Mai 2012 war Herr Weller bei der Hentschke Bau GmbH als Bauleiter tätig. Dort betreute er Projekte im Ingenieurbau für die Deutsche Bahn in Hamburg und Leipzig und ein PPP-Projekt an der BAB A8. Sein Tätigkeitsfeld umfasste dabei neben der örtlichen Bauleitung die Angebotserstellung, Arbeitsvorbereitung, Abrechnung und das Nachtragsmanagement. Seit Juni 2012 ist Herr Weller als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Baubetriebswesen tätig.

Publikationen

Technische Mitarbeiter/-innen

Gudrun Radloff
Porträt Gudrun Radloff © K. Lassig

technische Mitarbeiterin

Name

Frau Gudrun Radloff

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei, 4. Etage Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Tätigkeit von 1992 bis 1999 in verschiedenen Dresdner Architekturbüros mit Schwerpunkt als Zeichnerin. Ab Oktober 1999 am Institut für Baubetriebswesen.

Antje Stelzmann
Antje Stelzmann © K. Lassig

technische Mitarbeiterin

Name

Frau Antje Stelzmann

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei, 4. Etage Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

work Tel.
+49 351 463-34242
fax Fax
+49 351 463-34680

Frau Stelzmann absolvierte 1999 erfolgreich ihre Lehre zur Kauffrau für Bürokommunikation. Nach ihrer Lehre war sie in verschiedenen Architekturbüros und anderen Firmen tätig. Seit Mai 2016 ist Frau Stelzmann am Institut für Baubetriebswesen tätig.

Dipl.-Ing. Friedjörg Vollmer
Porträt Friedjörg Vollmer © K. Lassig

Technischer Mitarbeiter (Systemadministrator)

Name

Herr Dipl.-Ing. Friedjörg Vollmer

Organisationsname

Institut für Baubetriebswesen

Institut für Baubetriebswesen

Adresse work

Besucheradresse:

Nürnberger Ei, 4. Etage Nürnberger Straße 31A

01187 Dresden

Der Eingang zu den Büroetagen befindet sich auf der Bernhardtstraße.

Zu dieser Seite

Florian Kopf
Letzte Änderung: 02.05.2018