© Ulrich van Stipriaan

Faculty of Civil Engineering

News

More News
  • Sep 21, 2016

    Source: Baublog

    Carbonbeton-Forscher für Zukunftspreis nominiert

    Drei Dresdner Carbonbeton-Forscher sind für den Deutschen Zukunftspreis 2016, den Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation nominiert: es sind die Professoren Manfred Curbach, Direktor des Institutes für Massivbau der Technischen Universität Dresden, Chokri Cherif, Direktor des …

    Read more
  • Sep 12, 2016

    Source: Baublog

    Beurteilung der Sprödbruchgefährdung gelochter Stahltragwerke aus Flussstahl

    Die Fakultät Bauingenieurwesen lädt ein zur öffentlichen Verteidigung im Promotionsverfahren von Dipl.-Ing. Lars Sieber mit dem Thema „Beurteilung der Sprödbruchgefährdung gelochter Stahltragwerke aus Flussstahl“ am Montag, 26. September 2016, 15:45 Uhr. Ort: Sitzungszimmer 03-007 in der …

    Read more
  • Sep 07, 2016

    Source: Baublog

    Brücken in „Rheinkultur“ und Brücken in Bewegung

    Die diesjährige Brückenbauexkursionvom Institut für Massivbau führte 22 Studentinnen und Studenten ins Rheingebiet und in die Niederlande. Neben interessanten Brückenbauwerken besichtigten die Teilnehmer während der einwöchigen Exkursion u.a. auch Baustellen des Spezialtiefbaus. Gemäß dem Motto …

    Read more
Beyer-Bau © Ulrich van Stipriaan

Bauingenieure bauen Zukunft

Wir nutzen Straßen, um mit dem Fahrrad oder dem Auto voran zu kommen.
Wir nutzen Häuser, um zu wohnen und uns heimisch zu fühlen.
Wir nutzen Brücken, um Flüsse und Täler zu überwinden.
Wir nutzen Hallen, um zu arbeiten.
Wir nutzen Türme, um uns mit moderner Nachrichtentechnik zu verständigen.
Wir nutzen unsere gebaute Umwelt, um zu leben.
All dies muss gebaut, gepflegt, umgebaut und – irgendwann einmal – ersetzt werden.

Mit all diesen Phasen eines Bauwerks und unserer gebauten Umwelt hat der Bauingenieur zu tun. Sein Verantwortungsbereich ist enorm: die Sicherheit der in und mit der gebauten Umwelt lebenden Menschen liegt in seinen Händen.

Bauen ist eine Kunst – eine Kunst, die man erlernen kann. Nicht umsonst spricht man auch von der Baukunst, wenn es um Bauwerke geht, die von Ingenieuren entworfen werden: Brücken, Türme, große Hallen, Tunnel, Staumauern, Wehre und viele andere mehr.

Aber auch das Betreiben solcher häufig sehr komplexer Bauwerke will erlernt werden. Heute erschließen Baufirmen neue Märkte, indem sie dem Bauherrn die Arbeit des Betreibens abnehmen.

Dabei wird die Welt immer kleiner. Unser Know-how ist weltweit gefragt. Immer öfter arbeiten Bauingenieure eine Zeit lang im Ausland und lernen fremde Länder kennen.

Impressionen vom Beyer-Bau, der Heimat der Bauingenieure an der Technischen Universität Dresden. © Ulrich van Stipriaan (Bilder), Desiderata-Ensemble (Musik)