Ein Stapel Bücher © Amac Garbe

Studieren an der Professur für Limnologie

Die Lehrveranstaltungen der Professur für Limnologie vermitteln Kenntnisse zur Ökologie der Gewässer, zur Biodiversität und Evolution von Wasserorganismen, zu Wechselwirkungen zwischen chemischer, physikalischer und biologischer Struktur und Funktion von Gewässerökosystemen sowie zu anthropogenen Belastungen und deren Management.

mehr erfahren Studieren an der Professur für Limnologie

Wichtige Themen im Überblick

Biodiversität 01 © Felix Grunicke

Studieren an der Professur für Limnologie

Wie in fast allen Studiengängen beinhaltet das Studium der Hydrobiologie auch Vorlesungen. Eine Besonderheit, speziell im Masterstudium oder im Wahlpflichtbereich ist der starke Wissenschafts- und Praxisbezug. Dazu werden die Lehrinhalte in Form von Übungen und Praktika trainiert, im Labor, im Freiland, am Computer. Oftmals sind die verschiedenen Lehrformen innerhalb eines Moduls nahtlos miteinander vernetzt. So fahren Sie z.B. zu einer Exkursion, erhalten vor Ort fachspezifische Grundlagen vermittelt, führen Messungen im Freiland durch, führen die Analysen unter fachkundiger Betreuung im Labor fort, werten die Ergebnisse aus und stellen diese in einem Seminar vor.

Die vollständige Liste der regulären Lehrveranstaltungen (Module) finden Sie auf den Lehrveranstaltungsseiten des Instituts für Hydrobiologie.

Zusätzlich zu den im Semesterplan aufgelisteten Modulen finden regelmäßige Arbeitsgruppenseminare statt, im Regelfall donnerstags 13:00 im Drude-Bau. Hier werden z.B. Referate für Fach- und Forschunspraktika oder zu Bachelor- und Masterarbeiten gehalten, oder es wird zu aktuellen Forschungsthemen diskutiert. Die Termine werden regelmäßig über unsere Mailinglisten bekannt gegeben. Alle Studierenden des Masterstudiengangs Hydrobiologie sind zu den Seminaren herzlich eingeladen.

Wenn Sie im Rahmen eines Praktikums oder einer Bachelor bzw. Masterarbeit an einem Forschungsprojekt mitarbeiten wollen, dann wenden Sie sich bitte direkt an uns, entweder mit einer (aussagekräftigen) E-Mail oder (noch besser) am Ende einer Lehrveranstaltung oder eines Seminars.