Forschungsseminar im Masterstudium

Im Forschungsseminar des Masterstudiums können sich die Studierenden vertiefend mit einem Thema aus der Verkehrsökonometrie und -statistik oder Verkehrsmodellierung und -simulation auseinandersetzen und das Verfassen, Präsentieren und Verteidigen einer Forschungsarbeit üben. Für das Belegen des Seminars sind vertiefende Kenntnisse quantitativer Verfahren erforderlich. Vorzugsweise wurden die Mastervorlesungen “Methoden und Modelle der Verkehrsökonometrie”, “Multivariate Analyseverfahren” und “Verkehrsdynamik und Simulation” bereits gehört.

Bitte beachten Sie: Es gibt keine Einführungsveranstaltung für das Forschungsseminar! Der Ablauf des Seminars wird individuell mit dem jeweiligen Betreuer vereinbart. Das ermöglicht Ihnen und uns viel Flexibilität.

Ich möchte mein Forschungsseminar am Lehrstuhl für Ökonometrie und statistik, insb. im Verkehrswesen, schreiben, was muss ich tun?

  • Wählen Sie ein Thema aus dem Themenkatalog.
  • Kontaktieren Sie den Betreuer des Themas.
  • Eigene Themenvorschläge dürfen gern eingebracht werden. Befragen Sie dazu einen Lehrstuhlmitarbeiter Ihrer Wahl.

Konsultations- und Abgabetermin werden individuell mit dem jeweiligen Betreuer ausgemacht. Die Seminararbeit sollte ca. 20 Seiten umfassen. Es genügt ein Exemplar in gebundener Ausführung (gern auch beidseitig bedruckt) mit allen digitalen Quellen auf CD-ROM zum vereinbarten Termin abzugeben. Ungefähr zwei Wochen nach Abgabe der schriftlichen Arbeit sind in einer 20-minütigen Abschlusspräsentation die Ergebnisse der Arbeit vorzutragen. Dem Vortrag folgt eine 20-minütige Diskussion. Der Termin ist bei Frau Seifert rechtzeitig anzumelden und sollte im Rahmen der Termine für die Präsentation von Seminar- und Abschlussarbeiten an einem Mittwoch ab 09:20 Uhr liegen. Die Präsentation ist spätestens am Abend vor dem Termin auf Opal hochzuladen und steht dann auf unserem Lehrstuhl-Notebook zur Verfügung.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen zum Forschungsseminar ist gewünscht, aber nicht zwingend.

Weitere Richtlinien sowie Vorlagen für die Arbeit finden Sie [hier].

Zu dieser Seite

Stefanie Lösch
Letzte Änderung: 06.10.2016