Ringvorlesung: Machtvolle Sprache(n). Perspektiven auf sprachliche Bildung in Schule und Ausbildung

Im Wintersemester 2017/18 findet am Zentrum für Integrationsstudien in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl Deutsch als Fremdsprache der TU Dresden eine Ringvorlesung zum Thema "Machtvolle Sprache(n)" statt.

Finanziert wird die Ringvorlesung durch die Fakultät Sprach, Literatur- und Kulturwissenschaften der TU Dresden sowie durch Mittel des Lehrpreises 2014 der Gesellschaft von Freunden und Fördereren der TU Dresden e. V. an Dr. Ulrich Zeuner, Lehrstuhl Deutsch als Fremdsprache, TU Dresden.

Ausblick auf die Vorlesungsreihe

Das Thema Sprache(n) und Macht ist ein prominentes, sowohl im Kontext von Deutsch als Fremdsprache (vgl. Limbach/von Ruckt 2008, Goethe-Institut 2008) als auch im Kontext von Deutsch als Zweitsprache (vgl. Mecheril/Quehl 2006). Die Ringvorlesung knüpft – bewusst interdisziplinär – an beide Perspektiven an. Alle Beitragenden werden gefragt nach a) der Bedeutung von „Machtvolle Sprache(n)“ in ihrem spezifischen Forschungskontext, b) den Konsequenzen dieses Verständnisses für sprachliche Bildung in Schule und Ausbildung und c) nach wünschenswerten Veränderungen und Möglichkeiten (auf institutioneller, pädagogischer, methodisch-didaktischer, politischer Ebene). Konzipiert ist die Ringvorlesung als eine Veranstaltung, in deren Zentrum Dialog und Austausch stehen: In jeder Sitzung gibt es zwei Inputvorträge à 45 Minuten, weitere 45 Minuten stehen dann für die Diskussion zur Verfügung.

Vorläufiges Programm

(Zeit: 18:30 - 21:00 Uhr, Ort: auf dem Campus - wird noch bekannt gegeben)

10.10.2017
Prof. Dr. Heike Wiese (Institut für Germanistik, Universität Potsdam): Mehrsprachigkeit und Sprachwandel im Kontext von schulischer Diskriminierung und gesellschaftlichem Status Quo

Prof. Dr. İnci Dirim (Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Universität Wien): Das Primat des Native Speaker und linguizismuskritische Professionalität in der Migrationsgesellschaft

Moderation: Prof. Dr. Dorothee Wieser (TU Dresden)

24.10.2017
Dr. Michael Dobstadt (DaF/DaZ, TU Dresden): Symbolic power durch Literatur

Dr. Hannes Schweiger (DaF/DaZ, Universität Wien): Rassismuskritische Bildung mit Literatur

Moderation: Dr. Claudia Oechel-Metzner (TU Dresden)

7.11.2017
Prof. Dr. Maria Häusl (Biblische Theologie, TU Dresden) : ’Adam, der Rest des Menschwesens’. Geschlechtergerechtigkeit in deutschen Bibelübersetzungen

Dr. Sara Hägi-Mead (Institut für Bildungswissenschaften, Bergische Universität Wuppertal): Sprachtabus, Euphemismen und (Political) Correctness

Moderation: Andrea Taschl-Erber (Alttestamentliche Bibelwissenschaft, Universität Graz)

21.11.2017
Prof. Dr. Uwe Gellert (Mathematische Bildung und Gesellschaft, FU Berlin): Macht Sprache Wissen in der Mathematik: Betrachtungen zu den Besonderheiten mathematischer Sprache und Konsequenzen für den Mathematikunterricht

Dr. Elisabetta Terrasi-Haufe (LMU München): Teilhabe durch Ausbildung: Sprachförderung in der beruflichen Bildung nach dem Unterrichtskonzept "Berufssprache Deutsch"

5.12.2017
Prof. Dr. Holger Kuße (Slawistik, TU Dresden): Persuasive Macht und aggressive Argumentation aus der Perspektive der Kulturwissenschaftlichen Linguistik

Prof. Dr. Claus Altmayer (Herder-Institut Leipzig): Sprache und Macht aus der Perspektive der Kulturstudien

Moderation: Dr. Michael Dobstadt (TU Dresden)

9.1.2018
Prof. Dr. Tanja Tajmel (Pädagogische Hochschule Oberösterreich Linz / HU Berlin):   Ansätze und Methoden für eine kritisch-sprachbewusste Unterrichtspraxis in den naturwissenschaftlichen Fächern

Vertr. Prof. Dr. Alisha Heinemann (Migrationspädagogik und Kulturarbeit, Universität Bielefeld)

Moderation: Dr. Hannes Schweiger (Universität Wien)

23.1.2018
Prof. Dr. Anja Besand (Didaktik der politischen Bildung, TU Dresden)

Prof. Dr. Astrid Messerschmidt (Erziehungswissenschaft, Bergische Universität Wuppertal): Sprache im Kontext einer geschlechterreflektierenden Bildung

Moderation: Dr. Michael Dobstadt (TU Dresden)

Anmeldung für AQUA-Studierende

Die Veranstaltung ist geöffnet für Studierende im AQUA-Bereich. Sie können sich hier anmelden.

Zu dieser Seite

Karoline Oehme-Jüngling
Letzte Änderung: 22.08.2017