16.06.2017

Verlängerter CfP für Symposium DigiDem17

"Algorithmen und die Rolle von Intermediären - wie Google, Facebook und Co. die Demokratie verändern"- das Dresdner Symposium DigiDem wartet auch in diesem Jahr wieder mit einem spannenden Thema auf.
Die DigiDem17 findet vom 29. bis 30. September 2017 in Dresden statt.

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr verstetigt das Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden das Dresdner Symposium nun erneut mit Unterstützung der Sächsischen Staatskanzlei. Wieder werden Wissenschaftler und Praktiker aus Politik und Medien zum fruchtbaren Austausch über aktuelle Aspekte der "Digitalen Revolution in der Demokratie" zusammen gebracht.
Beiträge aus Wissenschaft und Praxis können ab sofort eingereicht werden. Mit der Anlage senden wir Ihnen den Call for Papers. Noch bis zum 30. Juni 2017 können Extended Abstracts zum Tagungsthema eingereicht werden.

Das Wichtigste im Überblick:
Tagung: Algorithmen und die Rolle von Intermediären - wie Google, Facebook und Co. die Demokratie verändern
Thema: Digitale Revolution in der Demokratie - DigiDem17
Datum: 29. bis 30. September 2017
Tagungsort: Dresden
Einreichungen: Extended Abstracts bis 800 Wörter
Deadline: Einreichung bis zum 30. Juni 2017
Kontakt: digitale_demokratie(at)mailbox.tu-dresden.de

Call for Paper

Zu dieser Seite

Institut für Kommunikationswissenschaft
Letzte Änderung: 16.06.2017