Forschung

Wissenschaftlicher Werdegang


  - Studium der klassischen und mittellateinischen Philologie, der Alten und Mittelalterlichen Geschichte und der Philosophie sowie der Pädagogik und Sprachwissenschaft in Bonn (1963-8).
 - Abschluss mit Magisterprüfung im Hauptfach Alte Geschichte (1968).
 - Auslandsstudium in Poitiers/Frankreich (1968/9).
 - Dissertation im Hauptfach mittellateinische Philologie (1989) in Tübingen.
 - Lehraufträge in Tübingen (1990-3) und Dresden (ab 1994).
 - Honorarprofessor für Mittelalterliche Geschichte (Mittellatein) an der TU Dresden (2008).
 - Gastprofessor an  Grand Valley State University/Michigan/USA (2011).
 - Im Hauptberuf seit 1970 beschäftigt bei den Studentenwerken Bonn (Direktionsassistent), Paderborn, Tübingen und Dresden (jeweils als Geschäftsführer).
 

Forschungsschwerpunkte


 - Magisterarbeit: Burginatium-Altkalkar, ein Auxiliarkastell des Niedergermanischen Limes.
 - Dissertation: Eine Sammlung lateinischer Gedichte aus dem 12. Jahrhundert in der Handschrift Wien ÖNB 806. Kleine Beiträge auf dem Gebiet der mittellateinischen Philologie sowie des Nachlebens der klassischen und mittellateinischen Literatur. Einige Beiträge auf dem Feld der Sozialpolitik und Sozialarbeit, insbesondere die Studentenwerke betreffend.

Schriftenverzeichnis
(Stand 1.6.2016)

Akademische Abschlussarbeiten

Burginatium-Altkalkar, ein Auxiliarkastell des Nieder-Germanischen Limes, Bonn 1968 (nicht veröffentlichte Magisterarbeit, Betreuer: Prof.Dr.Harald von Petrikovits)

Eine Sammlung lateinisches Gedichte in der Handschrift Wien ÖNB 806 aus dem 12.Jahrhundert , Dissertation, Tübingen 1989 (Betreuer: Prof. Dr. Konrad Vollmann)

Fachwissenschaftliche Beiträge

Das Alenlager Burginatium (Altkalkar), in: Führer zu vor- und frühgeschichtlichen Denkmälern, Bd.14, Linker Niederrhein: Krefeld, Xanten, Kleve, hrsg. vom Römisch-Germanischen Zentralmuseum Mainz, Mainz 1969, S. 198-201

´Ad consultum veritatis attendite`. Ein moralisch-paränetischer Rhythmus in der Handschrift Leiden BPL 130 (um 1130), in: Arbor amoena comis, 25 Jahre Mittellateinisches Seminar in Bonn 1965-1990, hrsg. von Ewald Könsgen. S. 151-154

Baudolino: Ghostwriter und Plagiator? - Umberto Eco als literarischer Patchworker. in: Studia monastica, Beiträge zum klösterlichen Leben im christlichen Abendland während des Mittelalters, hrsg. von Reinhardt Butz und  Jörg Oberste, Münster 2004. S. 93-97

Dieter Schaller als Gründungsdirektor des Mittellateinischen Seminars in Bonn. In: In Memoriam Dieter Schaller (1906.1929-11.07.2003) = Alma Mater 95. Bonn 2006. S. 42-49

´Nani gigantum humeris insidentes`. Vom Nutzen antiker Sentenzen für Manager. In: Chinesische Nächte, Festschrift für Fritz-Heiner Mutschler zum 65.Geburtstag am 4.Januar 2011 (unveröffentlichte Fassung). S. 398-407

´Didaktisches im "Didascalicon"´. in: Versprachlichung von Welt. Il mondo in parole. Festschrift zum 60. Geburtstag von Maria Lieber. Tübingen 2016.  S. 511-23

Beiträge zum Thema Studentenwerk

Entwicklung und Stand der Studentenwerke in Deutschland. sowie: Zielsetzung und Ergebnisse des Tübinger Symposions über die Wirtschaftsführung der Studentenwerke. In: Kaufmännische Wirtschaftsführung für stattliche Einrichtungen - Studentenwerke und Universitätskliniken im Konflikt mit dem Landeshaushaltsrecht, hrsg. von Peter Eichhorn. Baden-Baden 1986. S. 63-65 und S. 167-173

Passeport. Deutsch-Französisches Studentenwerksglossar. Als verantwortlicher Redakteur zusammen mit Pierre Richter, Strasbourg. Bonn 1997

Horst Bachmann. Ein Porträt.  sowie Zur Diskussion um die Ausbildungsförderung seit 1995 - Eine Zwischenbilanz. In: Dialog unter einem Dach - Studentenwerke im Wandel hrsg. von Manfred Klee, Günter Koch, Dieter Meinke und Rudolf Pörtner. S. 8-10 und S. 100-103

Damit Studieren gelingt, Kopf und Rücken freihalten - Einleitung der Redaktion. sowie: Aufbaustimmung und breite Bereitschaft für das Unternehmen von Freiheit und Demokratie. Interview mit Dr. Ernst August Blanke. sowie In Memoriam Erich Markel - Ansprache zum Memorial Service für Erich-Hans Markel am 9. Januar 1999. In: Damit Studieren gelingt - Die Studentenwerke in den neuen Bundesländern zwischen 1900 und 2000. Rückblich auf ein bewegtes Jahrzehnt. Redaktion Rudolf Pörtner und Hannelore Webel, Dresden 2000. S. 12-17, S. 114-116, S. 217

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel? Marginalien zur BAföG-"Reform". In: Zwischen den Stühlen - Studentenwerk Hamburg. Festschrift für Manfred Klee. Hamburg 2001. S. 73-80

Rezension von: André Jungen, Erfolgsorientierte Führung und Überwachung in nordrhein-westfälischen Studentenwerken, Baden-Baden 1999. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen, Band 24, 2001, Sp.238-241

Der Schlüssel liegt beim BAföG. Studiengebühren sind auf dem Vormarsch, doch die Finanzierungsmodelle für die Studenten sind viel zu kompliziert. Statt Fonds oder Bürokratien zu erfinden, wäre der einfachste Weg das Bafög. Zeitungsartikel in ´Financial Times Deutschland´ am 9.Dezember 2005

...ein Stück Studium. Einleitung der Redaktion. sowie: "Studentenhilfe 1919 GmbH" - eine Ausgliederung. In: ...ein Stück Studium. Die ostdeutschen Studentenwerke von 2000-2005, Redaktionsteam: Dr. Rudolf Pörtner, Hannelore Stephan und Sandy Koschel, Dresden 2006. S. 17-20 und S.182-186

Rezension von: Thomas Triska, Ausgestaltung einer Contolling-Konzeption für Studentenwerke unter Berücksichtigung der instrumentellen Umsetzung, Diss.Münster, 2005. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen, Band 30, 2007, Sp. 110-113

Passeport. Deutsch-Französisches Studentenwerks-Glossar. 2. Auflage. Nancy 2009. Als verantwortlicher Redakteur zusammen mit Lina Rustom, Nancy.

Vorwort für die Festschrift. sowie: Quo vadas, BAföG? - Diskrepanzen zwischen Wunsch und Wirklichkeit. In: Studieren in Dresden. Eine vergleichende Studie zur Qualität des Studiums, Dresden 2009. S. 9-13 und S. 179-189

Sprüche, nichts als Sprüche. Dresdner Allerlei aus 17 guten Jahren als Geschäftsführer des Studentenwerks Dresden. Dresden 2009

Viele Wege führen nach Rom? Studienfinanzierung in Nord-, Ost- und Südeuropa. In: Lebensraum Hochschule. Grundfragen einer sozial definierten Bildungspolitik. Festschrift für Albert von Mutius, 2012. S. 383-396

Service rund ums Studium - Beitrag aus dem Studentenwerk Dresden zum Thema "Servicewüste Hochschule?" In: Sammelband Hochschul-Services I Hochschulmarketing - Marken, Profile und Kommunikation II Servicewüste Hochschule? III Campus Management - It follows strategy? - Beiträge zu Veranstaltungen der Reihe "Hochschulen im Fokus" der UniversityPartnersInterchange GmbH Frühjahr/Sommer 2010 in Bonn. 2012. S. 75-93


 

Zu dieser Seite

SHK Redaktion Mittelalterliche Geschichte
Letzte Änderung: 09.06.2016