Praktikerforum_Aaron © SaWo von_Gerber_Bau_Treppenhaus © Claudia Schlüter

LL.M. INTERNATIONAL STUDIES IN INTELLECTUAL PROPERTY LAW

Im Rahmen des Masterprogramms befassen Sie sich intensiv mit dem Recht des Geistigen Eigentums, insbesondere dem Patent-, Marken- und Urheberrecht, sowie dem Wettbewerbs-, Datenschutz- und Medienrecht. Der LL.M.-Studiengang "International Studies in Intellectual Property Law", durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ausgezeichnet, wurde 1999/2000 von Prof. em. Dr. Horst-Peter Götting am Institut für Internationales Recht, Geistiges Eigentum und Technikrecht (IRGET) als erstes deutsches Masterprogramm gegründet. Er bietet eine praxisorientierte Ausbildung im deutschen Recht (einschließlich des Erwerbs der theoretischen Kenntnisse für den Fachanwalt „Gewerblicher Rechtsschutz“) sowie in einem anderen Rechtssystem durch das Studium an einer der internationalen Partneruniversitäten.
Die Technische Universität Dresden ist für ihre Lehre und Forschung, sowie zahlreiche Erfindungen bekannt und bietet damit ideale Bedingungen für eine interdisziplinäre Kooperation von Recht und Technik. Auch der Spezialsenat für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht am OLG Dresden, mit dessen Richtern wir im Rahmen des Moot Courts zusammenarbeiten und schließlich die zahlreichen kulturellen Angebote der Stadt tragen dazu bei, dass Dresden das geeignete Umfeld für diese Ausbildung bietet.

Details LL.M. INTERNATIONAL STUDIES IN INTELLECTUAL PROPERTY LAW

Wichtige Themen im Überblick

Das Foto zeigt eine Informationssäule der TU Dresden vor leicht bewölktem Himmel. © TU Dresden