LOTUS-D

Die Startseite    Das Experiement     Das Team      Die Meilensteine       Das Programm

Wer sind wir und was machen wir?

LOTUS-D (LED Optical Transmission-Experiment of Unisversity Students – Data) ist ein Experiment des REXUS/BEXUS Programmes von DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrtechnik) SNSB (Swedish National Space Board), ZARM (Zentrum für angewandte Raumfahrtechnologie und Mikrogravitation) sowie der ESA (European Space Agency) und dem Esrange Space Center (SSC). Außerdem werden wir von privaten Sponsoren unterstützt, an erster Stelle ist hier die Handelsvertretung und Dienstleistungsagentur Ingo Pilz (HVDA) zu nennen. Nicht nur durch Werkzeuge und das Spenden von kleinen Bauteilgruppen unterstützt uns die HVDA. Sie ist vor allem durch Rat und Tat, insbesondere im Bereich der mechanischen Komponenten unseres Experiments, ein wertvoller Partner an unserer Seite.

Unser Ziel ist es mit einer starken LED eine Kommunikationsverbindung zwischen einer kleinen mobilen Bodenstation und einem Wetterballon in 25 km Höhe aufzubauen. Abhängig von der zur Verfügung  stehenden Lichtleistung, dem Abstand zum Ballon und den Wetterbedingungen am Startgelände soll die maximal erreichbare Datenrate ermittelt werden.

Eine besondere Herausforderung stellt das tracken des Strathosphärenballons dar. Deshalb entwickeln wir ein eigenes Zielsystem, welches mit Hilfe einer kleinen Kamera und von am Stativ montierten Servomotoren den Ballon selbst bei einer maximalen Distanz von 150 km punktgenau verfolgen kann.

About this page

Martin Koßagk
Last modified: Aug 02, 2016