Zahnrad © IMM Diplom © TU Dresden

Studieren an der Professur Maschinenelemen­te

Solange deutsche Firmen des Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbaus wider allen Wenden und Widrigkeiten mit ihren hochwertigen Erzeugnissen immer noch führend im Export bestehen können, werden wohl auch die Maschinenelemente gebraucht, weshalb diese – nicht nur an der TU Dresden – weiterhin in angemessenem Umfang gelehrt werden. Im Gegensatz zu vielen anderen Universitäten und Fachhochschulen Deutschlands bilden wir in Dresden aber auch weiterhin mit ein wenig Stolz und großer Freude unseren akademischen Nachwuchs zum weltweit einmaligen und anerkannten Dipl.-Ing. aus, denn Alleinstellungsmerkmale haben noch nie geschadet.

mehr erfahren Studieren an der Professur Maschinenelemente

Ausgewählte Lehrveranstaltungen

Studierende im Hörsaal © Amac Garbe

Lehrinhalte

Ohne die Maschinenelemente würde es keine Maschine, keine Anlage und auch kein Fahrzeug geben. Die eng mit den Maschinenelementen verbundene Antriebstechnik hält in unserer nach Mobilität strebenden Gesellschaft alles in Bewegung. Ingenieure mit entsprechendem Wissen auf diesen Gebieten sind in allen Branchen universell einsetzbar.

Eingedenk dieser Verpflichtung leisten wir innerhalb der Fakultät für Maschinenwesen mit der Lehrveranstaltung "Maschinenelemente"  einen wesentlichen Beitrag zur Grundlagenausbildung von Ingenieuren verschiedenster Fachrichtungen. In dieser Grundlagenausbildung werden allgemeine Kenntnisse zu den Eigenschaften sowie zur Berechnung und Gestaltung von Maschinenelementen vermittelt. Dazu gehören das Vertrautmachen mit grundlegenden Berechnungs- und Gestaltungsprinzipien, die Vermittlung von Erfahrungen zum Einsatz einzelner Maschinenelemente und die Einführung in den Gebrauch der entsprechenden Berechnungsvorschriften.

Im Hauptstudium werden darauf aufbauend Lehrveranstaltungen zu "Antriebssystemen" und den darin zum Einsatz kommenden "Antriebselementen" angeboten. Die dort gewonnenen Erkenntnisse können dann nochmals weiter vertieft werden in den Fächern "Ausgewählte Analysen und Dimensionierungen", "Modellbildung und Simulation mechanisch-elektrischer Antriebssysteme" und "Tribologie". Für den Studiengang „Regenerative Energiesysteme“ bieten wir darüber hinaus eine Veranstaltung zu "Antrieben in Windenergieanlagen" an. Neben den Vorlesungen und Übungen in den o.g. Fächern dienen vor allem Praktika und Belegarbeiten (Studien- und Diplomarbeit) der Wissensvermittlung bzw. -aneignung. In den Belegen werden neben den aus der betrieblichen Praxis stammenden Aufgabenstellungen auch zahlreiche aus aktuellen Forschungsvorhaben abgeleitete Teilaufgaben bearbeitet. Den Nachweis, antriebstechnische Probleme eigenständig bearbeiten und lösen zu können, erbringen jährlich insgesamt etwa 20 vom Lehrstuhl betreute Diplomanden und Praktikanten. Einzelheiten zum Studienablauf sowie zu den Fächern der Fakultät Maschinenwesen.

 

Mehr zum Thema: Lehre