Festveranstaltung und Absolvententreffen

Festveranstaltung "60 Jahre Forschung und Lehre auf dem Gebiet des Verarbeitungsmaschinenbaus in Dresden", Preisverleihung der Otto-Hänsel-Stiftung und Absolvententreffen

Am 23.09.2016 wurde am neu gegründeten Institut für Naturstofftechnik das 60-jährige Bestehen der Fachrichtung „Verarbeitungsmaschinen“ feierlich begangen. Das Grußwort sprach Herr Ministerialrat Christoph Zimmer-Conrad, Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Herr Dr. Peter Golz vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) betonte die Bedeutung der Ingenieurausbildung im Bereich der Verarbeitungsmaschinen, einem der größten Zweige des deutschen Maschinenbaus mit Verpackungsmaschinenbau, Polygrafie, Kunststoffverarbeitung, Textilmaschinen und vielen anderen Bereichen. Der amtierende Inhaber des Lehrstuhls Herr Prof. Dr.-Ing. Jens-Peter Majschak unternahm einen Ausflug in die Historie des Fachgebietes, eingebettet in wirtschaftliche und auch politische Entwicklungen spannte er den Bogen über den aktuellen Stand der Technik bis hinein in das Zeitalter von Industrie 4.0..

Weitere Vorträge von Herrn Prof. Horst-Christian Langowski (TU München/ Fraunhofer IVV Freising), Herrn Dr. Egbert Röhm (Theegarten Pactec GmbH) und Herrn Ralf Kretzschmar (Bosch Packaging GmbH) gingen auf die langjährige Zusammenarbeit mit der Professur ein. Abschließend berichteten die Absolventen Herr Prof. Dr. Matthias Weiß (FS Hannover) und Herr Dr. Sascha Bach (watttron GmbH) von Ihrem beruflichen Werdegang.

Den Abschluss der Festveranstaltung bildete die feierliche Überreichung der Preise der Otto-Hänsel-Stiftung in Gegenwart von Herrn Dr. Ralf-Otto Hänsel, dem Sohn des Gründers der Stiftung. Die Preise für die besten 500-h-Belege, jeweils dotiert mit 500 €, erhielten Nancy Stein für die „Entwicklung eines Reverse-Engineering-Verfahrens zur Materialmodellierung polymerer Werk-stoffe“ und Vico Seifert  für die „Bestimmung der Oberflächengeschwindigkeit von Flüssigkeits-filmen“. Den Preis für die beste Diplomarbeit erhielt Herrn Benno Schebitz für die „Identifikation des Reibverhaltens und Modellierung einer Roboterkinematik“. Dieser Preis ist mit 1000 € dotiert.

Nach Beendigung des offiziellen Festaktes ging die Veranstaltung in das jährlich stattfindende Absolvententreffen über, welches anlässlich des runden Geburtstages des Lehrstuhles diesmal feierlich in der Alten Mensa begangen wurde. Kulinarische und musikalische Untermalung trugen zu einem gelungenen Abschluss mit vielen anregenden Gesprächen und Anknüpfungspunkten für zukünftige Aktivitäten bei.

Ausführliche Informationen zur Geschichte des Lehrstuhls siehe Onlinechronik

Die bebilderte Kurzfassung als PDF finden Sie hier:

Kurzchronik © cotto Kurzchronik © cotto
Kurzchronik

© cotto

 
 
 

Zu dieser Seite

Christiane Otto
Letzte Änderung: 04.10.2016