Branchentreff Maschinen- & Anlagenbau 2019

Branchentreff Maschinen- und Anlagenbau am 24. Januar 2019 im IFW Dresden © Career Service Branchentreff Maschinen- und Anlagenbau am 24. Januar 2019 im IFW Dresden © Career Service
Branchentreff Maschinen- und Anlagenbau am 24. Januar 2019 im IFW Dresden

© Career Service

Nie ist es leichter, mit zukünftigen Arbeitgebern und Kollegen in Kontakt zu kommen, als bei Branchentreffs auf dem Uni-Campus. Nutze die Chance, um dich zu Karrierewegen und Gehältern zu informieren und lerne ausgewählte Akteure der Branche persönlich kennen!

Der Branchentreff zeigt dir Arbeitsmarktperspektiven, aktuelle Trends und passende Arbeitgeber auf. Er bietet dir die Gelegenheit, mögliche Arbeitgeber auf dem Campus kennen zu lernen und dein Netzwerk zu erweitern.

Gesuchte Fachrichtungen

Foto Branchentreff © Crispin-Iven Mokry Foto Branchentreff © Crispin-Iven Mokry
Foto Branchentreff

© Crispin-Iven Mokry

  • Maschinenbau, Mechatronik
  • Elektro- und Informationstechnik
  • Informatik
  • Verfahrenstechnik und Naturstofftechnik
  • Werkstoffwissenschaft
  • Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftswissenschaften
  • Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Bauingenieurwesen
  • Mathematik und Naturwissenschaften, insbesondere Physik

Informationen darüber, welche Unternehmen welche Studiengänge suchen und was für Einstiegsmöglichkeiten sie anbieten, findet ihr hier.

Hier zum Branchentreff anmelden.

Programm

16 Uhr Einlass

16.30 Uhr           

Begrüßung
16.50 Uhr          

Unternehmenspräsentationen

18 Uhr 

Career Café

ca. 19.15 Uhr Gewinnspiel
Verlosung von 2 IPads unter den angemeldeten und anwesenden studentischen Teilnehmer/innen des Branchentreffs | gesponsert von der Cyberport GmbH
20 Uhr

Ausklang

Auf einen Blick

Termin  

Donnerstag, 24. Januar 2019,  Einlass 16 Uhr

Ort   Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung
(IFW Dresden), Helmholtzstr. 20, 01069 Dresden

Kooperations-
partner

Anmeldung Melde dich hier zum Branchentreff am 24.01.2019 an.

Kontakt

Portrait Cecilia Czambor © Crispin Mokry

Mitarbeiterin Career Service

Name

Frau Cecilia Czambor

Öffentlichkeitsarbeit | Campusevents

Kontaktinformationen
Organisationsname

Career Service

Career Service

Adresse work

Besucheradresse:

Bürogebäude Strehlener Straße (BSS), Raum 614 Strehlener Straße 24

01069 Dresden

Sprechzeiten:

Montag:
07:30 - 15:00
Dienstag:
07:30 - 15:00
Mittwoch:
07:30 - 15:00
Donnerstag:
07:30 - 15:00

Der Maschinen- und Anlagenbau

Wirtschaftslage

Deutschland ist eine Industrienation. Die deutsche Maschinenbaubranche gehört zu den Top 3 weltweit und unsere Automobilindustrie ist mit einem Jahresumsatz von 404 Milliarden Euro Weltmeister. Besonders die Elektroindustrie vergrößert sich rasant. Laut dem Verband der Elektrotechnik werden in den nächsten 10 Jahren 100.000 zusätzliche Elektroingenieure benötigt. Das liegt vor allem an Megatrends, die sich gegenseitig ergänzen, wie der zunehmenden Digitalisierung im Bereich des Maschinenbaus, Smart Grid und der Industrie 4.0. Auch der Arbeitsmarkt für Ingenieure im Maschinen- und Anlagenbau bietet weiterhin gute Karriereperspektiven. Im Jahr 2016 gab es etwa 191.000 Maschinenbauingenieure was einem Wachstum von 4 % seit 2013 entspricht.*1

Arbeitsmarkt

Aktuell gibt es 17.400 freie Arbeitsplätze im Maschinen- und Anlagenbau. Man spricht 2018 nicht mehr vom "Fachkräftemangel" oder "Ingenieurmangel", wie noch vor ein paar Jahren. Aber es werden vor allem Ingenieure aus speziellen Fachrichtungen dringender benötigt als je zuvor. Die rasend wachsende Digitalisierung, die erneuerbaren Energien und Trends wie die Künstliche Intelligenz erfordern Spezialisten auf dem Arbeitsmarkt für Ingenieure. Der Bedarf an Experten stieg im letzten Jahr in allen Branchen an. Im Maschinen- und Fahrzeugbau werden 10 % mehr Ingenieure gesucht als im Vorjahr. In der Gesamtbetrachtung bietet der Arbeitsmarkt für Ingenieure gute Karrierechancen und hat mit 2,5 % eine extrem niedrige Arbeitslosenquote. Die Nachfrage der Unternehmen an Fachkräften ist groß und die Anzahl an Beschäftigten im Ingenieurwesen steigt von Jahr zu Jahr an. Der Bedarf an Ingenieuren ist insgesamt auf absehbare Zeit noch nicht gedeckt. Neue Arbeitsplätze bringen Trends wie Industrie 4.0, umweltfreundliche Technologien, Erneuerbare Energien, KI, autonomes Fahren, Robotik sowie neue Recycling-Systeme.*1

Gehälter

Dadurch, dass der Umsatz in den großen Branchen wie der Automobilindustrie und im Maschinenbau ansteigt, entwickeln sich auch die Einstiegsgehälter von Ingenieuren positiv. Aktuell verdienen Ingenieure bei ihrem Berufseinstieg im Durchschnitt 45.500 € im Jahr. Vor allem die Automobilindustrie und die Chemische Industrie bieten überdurchschnittliche Einstiegsgehälter für Ingenieure.*1

In welcher Branche und in welchem Beruf welches Gehalt gezahlt wird, kannst du unter anderem hier recherchieren: https://www.get-in-engineering.de/jobeinstieg/gehalt/statistik.*3

Maschinen- und Anlagenbau in Sachsen

Sachsen ist die Wiege des deutschen Maschinenbaus. Seit rund 200 Jahren kommen weltweit gefragte Textil-, Werkzeug- und Druckmaschinen aus der Region. Auch heute ist Sachsen ein Top-Standort für international agierende Maschinenbau-Unternehmen wie zum Beispiel Siemens, NILES-SIMMONS, Starrag und Koenig & Bauer. 

Mit rund 45.000 Mitarbeitern in circa 1.000 Firmen gehört der Maschinenbau zu den wichtigsten sächsischen Industriebranchen. Die Exportquote liegt dabei über 50 Prozent.*2
_______________________________________________________________________
*1Quelle: Wirtschaftsförderung Sachsen
https://standort-sachsen.de/de/branchen/maschinen-und-anlagenbau*3

*2Quelle: get in GmbH Köln
https://www.get-in-engineering.de/arbeitswelt/arbeitsmarkt/so-sieht-der-arbeitsmarkt-fur-ingenieure-aus

*3ACHTUNG: Dies ist ein Link zu externen Webseiten. Es gelten hier die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Webseitenbetreiber. 

Zu dieser Seite

Cecilia Czambor
Letzte Änderung: 13.12.2018