Profil

Der Bereich Medizin: Lehre und Forschung – direkt für die Menschen.

Profil 5 Profil 5

© MF TUD

Profil 5

© MF TUD

Zahlreiche innovative Ideen auf dem Gebiet der Medizin haben ihren Ursprung an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der TU Dresden. Auch ist diese Fakultät deutschlandweit die erste Fakultät mit nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifizierter Lehre. Gleichzeitig stellt die Medizinische Fakultät den Bereich Medizin der TU Dresden insgesamt dar.

Wer heute Wissenschaft leben will, der benötigt ein gutes Netzwerk – mit vielen Knotenpunkten, um finanziell auf sicheren Füßen zu stehen, seine Ergebnisse zu veröffentlichen und auch um den Weg aus dem Labor heraus hin zur Anwendung zu finden. Gemeinsam haben daher Medizinische Fakultät und Universitätsklinikum Carl Gustav Carus ein tragfähiges Fundament geschaffen und sich unter dem Dach Dresdner Hochschulmedizin vereint, womit sie in ihrem Zusammenspiel Dresden zu einem attraktiven Standort für Forscher und Studierende der Human- und Zahnmedizin entwickeln.

Profil 4 Profil 4

© MF TUD

Profil 4

© MF TUD

Im Jahr 2013 konnte die Dresdner Hochschulmedizin Drittmittel in Höhe von 77,3 Millionen Euro akquirieren. Über 700 aus diesen Drittmitteln heraus finanzierte zusätzliche Arbeitsplätze machen die biomedizinische Forschung zum Job-Motor für Stadt und Region. Auch die Impact-Faktoren als Maß für die Qualität der Publikationen von Forscherinnen und Forschern steigen stetig. Insbesondere die gestiegene Zahl kompetitiv erfolgreich eingeworbener bzw. weitergeführter Einzelprojekte der Hochschulmedizin sind ein gutes Indiz dafür, dass in Dresden Wissenschaft gelebt wird.

Hier die nötigen administrativen und infrastrukturellen Voraussetzungen für eine weitere erfolgreiche Entwicklung des Bereichs Medizin und der Dresdner Hochschulmedizin sicherzustellen, ist Hauptanliegen der Bereichsverwaltung.

 

Bereichssprecher Prof. Dr. med. heinz Reichmann

Prof. Dr. med. Heinz Reichmann

Seit 1996 leitet Prof. Heinz Reichmann die Klinik und Poliklinik für Neurologie am Dresdner Universitätsklinikum Carl Gustav Carus. Zuvor arbeitete er in Konstanz, am Institute of Neurology der Columbia University in New York und als Professor für Neurologie an der Universität Würzburg. Das Studium der Humanmedizin schloss er 1979 in Freiburg ab. Seine Arbeitsschwerpunkte sind neuromuskuläre Erkrankungen, extrapyramidale Bewegungsstörungen wie Parkinson, Neurosarkoidose sowie Störungen des Energiestoffwechsels in Gehirn und Muskel.

Prof. Reichmann war Präsident der European Neurological Society (ENS). Sein Rat ist seit Jahren in zahlreichen Berufsverbänden gefragt – so ist er beispielsweise auch im Vorstand der Deutschen Parkinson Gesellschaft. Er ist “Fellow of the Royal College of Physicians” und Mitglied der „American Academy of Neurology“ sowie der „Royal Society of Medicine and the Movement Disorder Society”. Zusätzlich übernimmt Prof. Reichmann editoriale Aufgaben für eine Anzahl einschlägiger neurologischer Fachjournale. Seit 2005 ist Heinz Reichmann Dekan der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus.

Kontakt

 Cornelia Rabeneck © Stephan Wiegand
Name

Bereichsdezernentin

Frau Cornelia Rabeneck MBA

E-Mail senden
work Tel.
+49 351 458-4771

 

Name

Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Konrad Kästner

E-Mail senden
work Tel.
+49 351 458-5486

Zu dieser Seite

Webadministration
Letzte Änderung: 17.11.2016