Chemie/Master

Die Absolventen des Master-Studienganges Chemie verfügen über breite theoretische und praktische Grundlagen und entsprechende Stoff- und Methodenkenntnisse. Sie können Fragestellungen der Chemie wissenschaftsgerecht und kritisch bearbeiten, die sich stellenden Aufgaben selbständig bzw. in interdisziplinärer Arbeit lösen und dadurch verantwortungsbewusst zur Weiterentwicklung des Faches beitragen. Gleichzeitig können Bezüge zu chemienahen Wissenschaftsfeldern in ihrer Bedeutung erkannt und nutzbringend eingesetzt werden. Zusätzlich zu ihren fachspezifischen Kenntnissen verfügen sie über berufsrelevante Schlüsselqualifikationen wie Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie die effektive Projektplanung und Arbeitsorganisation.
Mit dem Erwerb des akademischen Grades Master of Science besitzen unsere Absolventen eine gute Ausgangsbasis für eine weiterführende Qualifikation, insbesondere für das Promotionsstudium. Damit erhöhen sie ihre Einstiegschancen für eine selbständige und eigenverantwortliche berufliche Tätigkeit. Unsere Hochschullehrer halten dazu, einer Tradition unserer Universität folgend, Kontakte zu führenden Chemieunternehmen Deutschlands und das speziell zu Ihrem Vorteil.

Studienvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung zum Masterstudium ist ein an einer Universität oder gleichgestellten Hochschule erfolgreich mit dem Grad "Bachelor of Science" abgeschlossenes Chemiestudium. In Ausnahmefällen können auch Studierende mit einem entsprechenden Abschluss in einer anderen naturwissenschaftlichen Fakultät oder einer als gleichwertig angerechneten Prüfungsleistung zum Studium zugelassen werden. Voraussetzung für die Zulassung ist darüber hinaus der Nachweis der besonderen Eignung. Näheres regelt die Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für den Master-Studiengang Chemie (Eignungsfeststellungsordnung).
Der Antrag auf Teilnahme an dem Verfahren ist von deutschen Bewerbern sowie ausländischen Bewerbern mit einem in Deutschland erworbenen Bachelor-Abschluss bis zum 15.07. jeden Jahres, für ausländische Bewerber mit einem im Ausland erworbenen Bachelor-Abschluss bis zum 31.05. jeden Jahres schriftlich an die Technische Universität Dresden zu richten.

Für Bewerber mit deutscher Staatsbürgerschaft und einem in Deutschland erworbenen ersten Hochschulabschluss gilt folgende Anschrift:

   Technische Universität Dresden
   Immatrikulationsamt
   D-01062 Dresden

Für Bewerber mit ausländischer Staatsbürgerschaft und einem in Deutschland erworbenen ersten Hochschulabschluss gilt folgende Anschrift:

   Technische Universität Dresden
   Akademisches Auslandsamt
   D-01062 Dresden

Deutsche sowie ausländische Bewerber mit einem im Ausland erworbenen ersten Hochschulabschluss müssen sich über uni assist bewerben:

   Technische Universität Dresden
   c/o uni assist
   Geneststr. 5
   10829 Berlin

Allgemeine Bewerbungsvoraussetzungen für ausländische StudienbewerberInnen sind der Nachweis guter bis sehr guter Deutschkenntnisse (erwartet werden sehr gute Mittelstufen- oder Oberstufenkenntnisse) und ein dem deutschen Abitur äquivalenter Sekundarschulabschluss oder bestimmte Studienvorleistungen im Heimatland
(siehe www.daad.de oder www.anabin.de).

Weitere Informationen, Formulare und die Möglichkeit der Online-Bewerbung erhalten Sie auf den Seiten zur Studienbewerbung an der TU Dresden.

Studieninhalt - Studienverlauf

Das Studium ist modular aufgebaut. Das Lehrangebot ist auf 3 Semester verteilt. Das vierte Semester ist für die Anfertigung der Master-Arbeit vorgesehen. Es umfasst in der Regel Wahlpflichtmodule im Umfang von mindestens 75 Leistungspunkten. Die Schwerpunktsetzung erfolgt innerhalb der Modulsäulen

  • "Materialrelevante Chemie" (MRC) und
  • "Biologisch orientierte Chemie" (BOC),

in denen mit Ausnahme von Anrechnungsdifferenzen jeweils mindestens 25 Leistungspunkte erreicht werden müssen, sowie der Modulsäule

  • "Allgemeinbildende Module (ABM)",

in der mit Ausnahme von Anrechungsdifferenzen zwischen 10 und 20 Leistungspunkte erreicht werden müssen.

Die Wahlpflichtmodule werden ergänzt durch das Pflichtmodul (MA-CH-Pflicht) im Umfang von 15 Leistungspunkten sowie der Master-Arbeit mit zugehörigem Kolloquium von 29 Leistungspunkten und einem Kolloquium mit einem Leistungspunkt.

Studienablaufplan (grob)

  1. Sem.  2. Sem.  3. Sem.  4. Sem.  LP 
  V/S/P V/S/P V/S/P V/S/P  
Pflicht          
MA-CH-Pflicht     0/0/20   15
        Masterarbeit + Kolloq. 30
Wahlpflicht 16/4/8 16/4/8 6/3/6    
Material-relevante Chemie         mind. 25
Biologisch orientierte Chemie         mind. 25
Allgemeinbildende Module         10-20
  30 30 30 30 120


Die sachgerechte Aufteilung der Module auf die einzelnen Semester, deren Beachtung den Abschluss des Studiums in der Regelstudienzeit ermöglicht, sowie Art und Umfang der jeweiligen Lehrveranstaltungen sind dem beigefügten Studienablaufplan zu entnehmen. Inhalte und Qualifikationsziele, Lehr- und Lernformen, Voraussetzungen, Verwendbarkeit, Häufigkeit, Arbeitsaufwand sowie Dauer der einzelnen Module sind den Modulbeschreibungen zu entnehmen.

Die folgenden Studiendokumente werden als PDF-Dateien bereitgestellt:

Zu dieser Seite

Lydia Köhler
Letzte Änderung: 04.04.2018