16.01.2018

Serena Supergreen beim Energiedialog der lokalen Agenda 21 in Dresden

18:00 Uhr
DREWAG Treff, World Trade Center Dresden
Freiberger Straße / Ecke Ammonstraße, Dresden

"Serena Supergreen - ein Computerspiel für die Berufsorientierung im Bereich Erneuerbare Energien"
Nadine Matthes und Dr. Felix Kapp von der Technischen Universität Dresden

Wie kann man Jugendliche für das Thema Erneuerbare Energien begeistern? Können Computerspiele bei der Berufsorientierung und der thematischen Auseinandersetzung mit Erneuerbaren Energien helfen? Das Point-and-Click-Adventure "Serena Supergreen" erzählt eine lebensnahe Abenteuergeschichte, in der 11- bis 16-Jährige zentrale technische Aufgabenbereiche spielerisch erproben können. Dazu gehören zum Beispiel das Abseilen von einer Windkraftanlage, das Entschlüsseln von Schaltplänen und das Reparieren von technischem Gerät. Ergänzend zum Computerspiel gibt es umfassendes Unterrichtsmaterial und Informationen zur Berufsorientierung. „Serena Supergreen“ kann daher nicht nur individuell zu Hause, sondern auch im Schulunterricht oder in der außerschulischen Berufsorientierung eingesetzt werden. Ziel des Spiels ist es, Jugendliche für Ausbildungsberufe im Bereich der Erneuerbaren Energien zu begeistern. Dabei geht es zum einen darum, technische Tätigkeiten aus diesen Berufen kennenzulernen. Darüber hinaus betont „Serena Supergreen“ den gesellschaftlich wichtigen Aspekt der Nachhaltigkeit im Arbeitsfeld Erneuerbare Energien. Das Computerspiel wurde in einer durch das BMBF geörderten Kooperation des Wissenschaftsladen Bonn e.V., der Technischen Universität Dresden und dem Game-Design Studio The Good Evil entwickelt. Im Rahmen der Veranstaltung wird es die Gelegenheit geben, das Spiel auszuprobieren. Des Weiteren werden die Erfahrungen aus der Entwicklung und dem Einsatz in den Schulen thematisiert.

Weitere Informationen sind hier zu finden: www.serenasupergreen.de


Im Anschluss gibt es Gelegenheit für Fragen und Gespräche. Die Energiedialoge der Lokalen Agenda 21 sind kostenfrei und stehen allen Interessierten offen. Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung unter Telefon (0351) 860 444 4 oder Mail an verein@dresdner-agenda21.de gebeten.

Zu dieser Seite

Anna Lara Paeske
Letzte Änderung: 10.01.2018