13.03.2018

Big Data Zeitmaschine weltweit

Mit dem FET-Flagship Time Machine, zu welchem wir kürzlich berichteten (Newsbeitrag 13.02.2018), beschäftigt sich ein Team der TU Dresden mit zahlreichen weiteren Institutionen zu Themen der europäischen Geschichte, dem europäischen Kulturerbe und Künstlicher Intelligenz. Weltweit wollen nun auch andere Städte ähnliche Projekte ins Leben rufen, um ihre historische Vergangenheit zu bewahren und in der Gegenwart zugänglicher zu machen, darunter auch Venedig.

Wie die Stadt und der Alltag der Venezianer vor hunderten von Jahren aussahen, soll anhand der Daten aus kilometerlangen Archiven digitalisiert werden. So wird es künftig möglich sein Personen und jahrhundertealte Straßen mit einem "Google und Facebook der Vergangenheit" zu suchen.

Auch die FAZ berichtet zum spannenden Thema "digitale Zeitmaschine" in Venedig und an der TU Dresden. Lesen Sie mehr dazu im Artikel "Mit der Zeitmaschine zurück ins Mittelalter".

Zu dieser Seite

Sabine Ellmann
Letzte Änderung: 13.03.2018