20.04.2017

TU Dresden startet Hilfsangebot für internationale Studierende und Mitarbeiter:

Einrichtung von WE-CARE als Kontaktstelle bei Bedrohung, Beleidigung oder Benachteiligung

Internationale Studierende und Mitarbeiter sind fester Bestandteil der Campusfamilie. Umso schwerer wiegt es, dass einige von ihnen in Dresden rassistische Übergriffe und Anfeindungen erleben mussten. Um sie in dieser Situation nicht allein zu lassen, hat die TU Dresden eine Kontaktstelle für ihre internationalen Studierenden und Mitarbeiter eingerichtet, die sich bedroht, beleidigt oder benachteiligt fühlen. Betroffene können sich ab sofort an die E-Mail-Adresse we-care@tu-dresden.de wenden.

In einem ersten Schritt erhalten Betroffene eine automatisierte E-Mail der Kontaktstelle mit umfangreichen Informationen zu Beratungsmöglichkeiten und Anlaufstellen, an die sie sich wenden können. Dabei handelt es sich sowohl um Informationen zu polizeilichen Dienststellen als auch um Hinweise zu Möglichkeiten der medizinischen Erstversorgung, um Opfer- und juristische Beratungsmöglichkeiten sowie um psychosoziale Hilfestellungen.

Das Angebot ist mit den jeweiligen Kooperationspartnern der TU Dresden abgestimmt. Oft stehen konkrete Ansprechpartner zur Verfügung, wobei auch sprachlichen Barrieren durch Zwei- oder Mehrsprachigkeit der Kontaktpersonen begegnet wird.

Nach der automatisierten E-Mail mit den dringendsten Informationen erhält der Betroffene in zeitlichem Abstand zur akuten Krisensituation eine individualisierte E-Mail, mit der die WE-CARE-Kontaktstelle erfragt, ob ein persönlicher Kontakt mit vertiefenden Hilfsangeboten erwünscht ist und ob die bereitgestellten Informationen hilfreich bzw. ausreichend waren. Dazu hat die TU Dresden eigens eine Mitarbeiterin eingestellt, die auch innerhalb der TU Dresden die Willkommenskultur verbessern und nachhaltiger gestalten soll.

In den kommenden Monaten wird sie ein Netzwerk aufbauen, das die nötigen Akteure ein- und verbinden soll. Dazu gehören die internationalen Referenten der Bereiche, die Auslands- und Erasmus-Beauftragten, das Akademische Auslandsamt, das TU Dresden Welcome Center sowie Studierende und Mitarbeiter der TU Dresden.

WE-CARE ist eine von zahlreichen Maßnahmen rund um die Willkommenskultur an der TU Dresden. „Wissenschaft ist international“ – Unter diesem Leitmotiv lebt die TU Dresden den Anspruch, mit ihrer Willkommenskultur bundesweit Maßstäbe zu setzen. 

Informationen für Journalisten:
Ann-Kathrin Kobelt
Tel.: +49 (0) 351 463-34078

Zu dieser Seite

Pressestelle
Letzte Änderung: 20.04.2017