Logo SrV © IVST

Forschungspro­jekt "Mobilität in Städten – SrV"

Die Verkehrserhebung Mobilität in Städten, 1972 als System repräsentativer Verkehrsverhaltensbefragungen (SrV) begründet, dient der Ermittlung von Mobilitätskennwerten der städtischen Wohnbevölkerung.

mehr erfahren Forschungsprojekt "Mobilität in Städten – SrV"

Wichtige Themen im Überblick

Untersuchungsgegenstand des SrV © IVST

Forschungsprojekt "Mobilität in Städten – SrV"

Wir freuen uns über Ihr Interesse am Forschungsprojekt "Mobilität in Städten - SrV". Bitte informieren Sie sich über Anliegen, Hintergründe und Ergebnisse unserer Untersuchung.

Die Verkehrserhebung Mobilität in Städten, 1972 als System repräsentativer Verkehrsverhaltensbefragungen (SrV) begründet, dient der Ermittlung von Mobilitätskennwerten der städtischen Wohnbevölkerung. Damit werden einerseits wichtige Datengrundlagen der kommunalen Verkehrsplanung auf Basis eines einheitlichen Erhebungsdesigns regelmäßig aktualisiert und analysiert. Andererseits lassen sich stadtübergreifende Trends der Verkehrsentwicklung und ihrer Randbedingungen unter Nutzung großer Stichproben erforschen.

Mehr zum Thema:
Projektseite "Mobilität in Städten - SrV"
 

Teilnahme bei "Mobilität in Städten – SrV 2018"

Die Technische Universität Dresden führt seit Januar 2018 den nunmehr elften Befragungsdurchgang der SrV-Zeitreihe durch.

Interessierte Kommunen, Aufgabenträger, Verkehrsunternehmen oder Verkehrsverbünde können hier eine Informationsbroschüre herunterladen. Diese stellt u. a. den SrV-Standard vor, erläutert den vielfältigen Nutzen für die beauftragenden Institutionen und beschreibt die organisatorischen Randbedingungen der Erhebung.

 _

Leitung Forschungsfeld Verkehrsnachfrage und Mobilität

Name

Herr Dr.-Ing. Frank Ließke

Organisationsname

Professur für Integrierte Verkehrsplanung und Straßenverkehrstechnik

Professur für Integrierte Verkehrsplanung und Straßenverkehrstechnik

Adresse work

Besucheradresse:

Potthoffbau, POT 217 Hettnerstraße 1

01069 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-36668
fax Fax
+49 351 463-36502