28.11.2017

Biologische Membranen: DFG fördert Sonderforschungsbe­reich für weitere vier Jahre

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert den Sonderforschungsbereich Transregio 83 „Molekulare Architektur und zelluläre Funktionen von Lipid/Protein- Komplexen“ für weitere vier Jahre. Wissenschaftler des interdisziplinären Forschungszentrums BIOTEC der TU Dresden forschen seit 2010 gemeinsam mit Partnern der Universitäten Heidelberg (Koordination) und Bonn.

Biologische Membrane mit ihren beiden Kernbestandteilen Proteine und Lipide weisen eine außerordentlich große Bandbreite von Funktionen auf, welche von simplen Barrieren bis zur komplexen Signalübertragung reichen. Im Gegensatz zu einer wässrigen Lösung, bei der Protein-Wechselwirkungen durch ein einziges Lösungsmittel – Wasser – geregelt werden, beinhalten Lipid-Doppelschichten hunderte von verschiedenen Acyl-Ketten und Kopfgruppen, welche entscheidende Schnittstellen aufweisen und daher eine neue architektonische und funktionale Vielfalt ermöglichen. Grundlegendes Ziel des TRR 83 ist es, die molekularen Kompositionen und die strukturelle Organisation von verschiedenen Membrandomänen zu charakterisieren, um ihre physikalischen und chemischen Eigenschaften sowie ihre physiologischen Funktionen zu verstehen.

http://www.trr83.uni-heidelberg.de/

Informationen für Journalisten
Prof. Suzanne Eaton
(Standort-Koordinatorin Dresden)
Tel.: +49 (0) 351 463-40124
suzanne.eaton@biotec.tu-dresden.de

Zu dieser Seite

Pressestelle
Letzte Änderung: 28.11.2017