Gender intersektional: Grenzgänge (2016-17)

Die große interdisziplinäre Ringvorlesung der GenderConceptGroup

Die Ringvorlesung beginnt am Mittwoch, 26. Oktober 2016 (13:00-14:30 Uhr, ABS E11). Sie ist für alle Interessierten geöffnet und in vielen Studiengängen anrechenbar.

Del LaGrace Volcano (talking in Dresden, 14 Dec. 2016)

Im Mittelpunkt dieser Ringvorlesung der GenderConceptGroup, die verschiedenste kulturwissenschaftliche Disziplinen in einem sowohl geschlechts­wissen­schaftlichen als auch intersektionalen Ansatz zusammenführt, steht die Frage, wie sich Geschlecht, geschlecht­liche Körper, aber auch geschlechtliche Identitäten und geschlechtliche Diffe­ren­zierungen verhalten, wenn sie zu Grenzen in Beziehung gesetzt und diese Grenzen selbst als 'ge-gen­dert' oder 'gendernd' erkennbar werden.

Wie haltbar sind die Grenzen zwischen 'Natur und Kultur', 'Natur und Technik' oder auch zwischen 'Mann und Frau' in einer Zeit, in der intersektionale Perspektiven neue Ver­bin­dungen und Zusammenhänge zwi­schen bisher als getrennt gedachten Bereichen erkennen lassen, in der die Grenzen zwischen Mensch und Maschine genauso problematisch werden wie zwischen realer Lebenswelt und virtueller Realität, in der in Film und Fernsehen die Existenz­form von Zombies domi­niert und in der sich Millionen Menschen aufmachen, geo­graphische und kulturelle Grenzen zu überschreiten?

Zu dieser Seite

Letzte Änderung: 21.03.2017