Publikationsver­zeichnis

von Frau Prof. Dr. Münkler

Buchpublikationen     

Buchcover: Die neuen Deutschen © Rowohlt Buchcover: Die neuen Deutschen © Rowohlt
Buchcover: Die neuen Deutschen

© Rowohlt

Deutschland ist aus seiner Behaglichkeit gerissen worden. Die «Flüchtlingskrise» hat die Grundprobleme unserer Gesellschaft sichtbar gemacht und gezeigt, dass das alte Deutschland unwiderruflich vergangen ist.
Herfried und Marina Münkler betten die aktuelle Situation – jenseits der Aufgeregtheiten der Tagespolitik – in den historischen Zusammenhang ein und weisen darauf hin, dass Wanderungs- und Fluchtbewegungen nicht die Ausnahme, sondern die Regel sind.

Das Buch erschien am 26.08.2016.
Verlag

Marco Polo © C.H. Beck Marco Polo © C.H. Beck
Marco Polo

© C.H. Beck

Marco Polo. Leben und Legende. 2. überarbeitete und erweiterte Auflage. München: C.H. Beck, 2015.

SLUB

Verlag

Narrative Ambiguität © Vandenhoeck & Ruprecht Narrative Ambiguität © Vandenhoeck & Ruprecht
Narrative Ambiguität

© Vandenhoeck & Ruprecht

Narrative Ambiguität. Die Faustbücher des 16. bis 18. Jahrhunderts. Göttingen: Vandenhoeck und Rupprecht, 2011
(= Historische Semantik 15). (= Habilitationsschrift)

SLUB

Verlag

Lexikon der Renaissance © C.H. Beck Lexikon der Renaissance © C.H. Beck
Lexikon der Renaissance

© C.H. Beck

Lexikon der Renaissance (gemeinsam mit Herfried Münkler). München: C.H. Beck, 2001 (Taschenbuchausgabe: München: C.H. Beck, 2005).

SLUB

Verlag

Buchcover: Marco Polo, Vita e leggenda © http://www.vitaepensiero.it/scheda-libro/marina-munkler/marco-polo-9788834301241-141191.html Buchcover: Marco Polo, Vita e leggenda © http://www.vitaepensiero.it/scheda-libro/marina-munkler/marco-polo-9788834301241-141191.html
Buchcover: Marco Polo, Vita e leggenda

© http://www.vitaepensiero.it/scheda-libro/marina-munkler/marco-polo-9788834301241-141191.html

Marco Polo. Vita e leggenda. Milano: Vita e Pensiero, 2001 (ital. Übersetzung von Marco Polo. Leben und Legende).

Verlag

Buchcover: Erfahrung des Fremden © Akademie Verlag Buchcover: Erfahrung des Fremden © Akademie Verlag
Buchcover: Erfahrung des Fremden

© Akademie Verlag

Erfahrung des Fremden. Die Beschreibung Ostasiens in den Augenzeugenberichten des 13. und 14. Jahrhunderts. Berlin: Akademie Verlag, 2000. (= Dissertation)  

SLUB

Buchcover: Marco Polo © C.H. Beck Buchcover: Marco Polo © C.H. Beck
Buchcover: Marco Polo

© C.H. Beck

Marco Polo. Leben und Legende. München: C.H. Beck, 1998.

Verlag


 

Herausgeberschaften     

Buchcover: Freundschaftszeichen © Unversitätsverlag Winter Buchcover: Freundschaftszeichen © Unversitätsverlag Winter
Buchcover: Freundschaftszeichen

© Unversitätsverlag Winter

Freundschaftszeichen. Gesten, Gaben und Zeichen von Freundschaft in der mittelalterlichen Literatur (gemeinsam mit Antje Sablotny und Matthias Standke), Heidelberg: Winter 2015 (Beihefte zum Euphorion, Heft 86).

SLUB

Verlag

Buchcover: Aspekte einer Sprache der Liebe © Peter Lang Buchcover: Aspekte einer Sprache der Liebe © Peter Lang
Buchcover: Aspekte einer Sprache der Liebe

© Peter Lang

Aspekte einer Sprache der Liebe. Formen des Dialogischen im Minnesang. Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik 21, Bern, Berlin, Peter Lang, 2011 (Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik 21).

SLUB

Verlag

Buchcover: Hansers Sozialgeschichte © Hanser Verlag Buchcover: Hansers Sozialgeschichte © Hanser Verlag
Buchcover: Hansers Sozialgeschichte

© Hanser Verlag

Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur. Band 1: Die Literatur im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit (gemeinsam mit Werner Röcke). München: Hanser Verlag, 2004 (Taschenbuchausgabe München: dtv, 2004).

SLUB

Buchcover: Schlachtfelder © Akademie Verlag Buchcover: Schlachtfelder © Akademie Verlag
Buchcover: Schlachtfelder

© Akademie Verlag

Schlachtfelder. Zur Codierung von Gewalt im medialen Wandel (gemeinsam mit Steffen Martus und Werner Röcke). Berlin: Akademie Verlag, 2003.  

SLUB




 

Aufsätze    

Transformationen der Freundschaftssemantik in Diskursen und literarischen Gattungen seit dem Mittelalter. Abgeschl. MS, von den Hrsg. angenommen, 42 S., erscheint in: Handbuch Sprache in der Literatur. Hrsg. von Anne Betten, Ulla Fix, Berbeli Wanning. Berlin/Boston: De Gruyter, 2016.

Narrative Ambiguität: Semantische Transformationen, die Stimme des Erzählers und die Perspektiven der Figuren. Mit einigen Erläuterungen am Beispiel der Historia von D. Johann Fausten. In: Ambiguität. Formen zeitgenössischer Reflexion und wissenschaftlicher Rezeption. Hrsg. von Oliver Auge, Christiane Witthöft. Berlin: De Guyter 2016, S. 113-156.

Epistemische Figurationen. Überlegungen zum Status von Magiern und Alchemisten in der Wissensordnung der Frühen Neuzeit, In: Magia daemoniaca, magia naturalis, zouber. Schreibweisen von Magie und Alchemie in Mittelalter und Früher Neuzeit. Hrsg. von Peter-André Alt, Jutta Eming, Tilo Renz und Volkhard Wels. Wiesbaden: Harrassowitz, 2015, S. 205-233.

L’amicizia come concetto d’individuazione in Aelredo di Rievaulx. In: Responsabilità e creatività. Alla ricerca di un uomo nuovo (secoli XI-XIII), Atti del Convegno Internazionale (Brescia 12-14 settembre 2013), Hrsg. von Giancarlo Andenna und Elisabetta Filippini, Mailand: Vita e Pensiero, 2015, S. 153-166 (= Le Settimane internazionali delle Mendola, 4).

Legende/Lügende. Die protestantische Polemik gegen die katholische Legende und Luthers Lügend von St. Johanne Chrysostomo, In: Gottlosigkeit und Eigensinn. Religiöse Devianz im konfessionellen Zeitalter. Hrsg. von Gerd Schwerhoff, Eric Piltz. Berlin 2015, S. 121-147 (= Beiheft zur Zeitschrift für Historische Forschung, 51).

[gemeinsam mit Matthias Standke]: Freundschaftszeichen. Einige systematische Überlegungen zu Gesten, Gaben und Symbolen von Freundschaft, In: Gesten, Gaben und Zeichen von Freundschaft in der mittelalterlichen Literatur. Hrsg. von Marina Münkler, Antje Sablotny, Matthias Standke. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2015, S. 9-32 (= Beihefte zum Euphorion, Heft 86).  

Idoneität und Genealogie in Wolframs Parzival, In: Idoneität – Genealogie – Legitimation. Begründung und Akzeptanz von dynastischer Herrschaft im Mittelalter. Hrsg. von Gert Melville, Cristina Andenna. Köln, Weimar, Wien: Böhlau Verlag 2015, S. 99-124.

Freundschaft als symbolisch generalisiertes Kommunikationsmedium, In: Freundschaft. Das Buch. Hrsg. für das deutsche Hygienemuseum von Daniel Tyradellis, Berlin: Verlag Matthes & Seitz, 2015, S. 78-87.

Amicus Dei. Konstruktionsformen des Heiligen am Beispiel der Franziskuslegenden. In: Transzendenz und die Konstitution von Ordnungen. Hrsg. von Hans Vorländer. Berlin, New York 2013, S. 374-394.

Semantische Kohärenz, narrative Inkohärenz. Zum Problem textueller Strukturen und Erzählformen am Beispiel der Faustbücher. In: Erzählen und Episteme: Literaturgeschichte des späten 16. Jahrhunderts. Hrsg. von Beate Kellner, Jan-Dirk Müller, Peter Strohschneider. Berlin, New York 2011, S. 91-123.

Aspekte einer Sprache der Liebe. Minne als Kommunikationsmedium in den Dialogliedern des Minnesangs, In: Aspekte einer Sprache der Liebe. Formen des Dialogischen im Minnesang. Hrsg. von ders. Bern, Berlin u.a. 2011, S. 77-104 (= Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik 21).

Vorwort. Aspekte einer Sprache der Liebe. Formen des Dialogischen im Minnesang. In: Aspekte einer Sprache der Liebe. Formen des Dialogischen im Minnesang. Hrsg. von ders. Bern, Berlin u.a. 2011, S. 9-15 (= Publikation zur Zeitschrift für Germanistik 21)

Die Wörter und die Fremden. Die monströsen Völker und ihre Lesarten im Mittelalter. In: Hybride Kulturen im mittelalterlichen Europa: Vorträge und Workshops einer internationalen Frühlingsschule. Hrsg. von Michael Borgolte, Juliane Schiel, Bernd Schneidmüller, Anette Seitz. Berlin: Akademie Verlag 2010, S. 27-50.

Curiositas als Problem der Grenzziehung von Immanenz und Transzendenz in der Historia von D. Johann Fausten. In: Neugier und Tabu. Regeln und Mythen des Wissens. Hrsg. von Martin Baisch, Elke Koch. Freiburg 2010 (= Rombach Scenae).

Buße und Bußhilfe. Modelle von Askese in Wolframs von Eschenbach Parzival. In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 86,2 (2010), S. 131-159.

„durch unverdrossene tüchtige Arbeit“: Karl Lachmann (1793-1851) als Philologe, in: Zeitschrift für Germanistik, Neue Folge XX, 1 (2010), S. 104-122.

Sündhaftigkeit als Generator von Individualität. Zu den Transformationen legendarischen Erzählens in den Faustbüchern des 16. und 17. Jahrhunderts. In: Literarische und religiöse Kommunikation in Mittelalter und Früher Neuzeit. DFG-Symposion 2006. Hrsg. von Peter Strohschneider Berlin/New York 2008, S. 25-61 (Germanistische Symposien. Berichtsbände).

Melancholy and Despair: The Historia von D. Johann Fausten. In: (Hrsg.): Melancholie – zwischen Attitüde und Diskurs. Konzepte, in Mittelalter und Früher Neuzeit. Hrsg. von Andrea Sieber, Antje Wittstock. Göttingen 2008 (V&Runipress), S. 75-93.

Inszenierungen von Normreflexivität und Selbstreflexivität in Wolframs von Eschenbach Parzival. In: Zeitschrift für Germanistik NF XVIII, 3 (2008), S. 497-511.

Performative Lektüren: Historia von D. Johann Fausten (1587). In: Literarische Performativität. Lektüren vormoderner Texte. Hrsg. von Cornelia Herberichs, Christian Kiening. Zürich. Chronos, 2008, S. 354-371 (= Medienwandel – Medienwechsel – Medienwissen 3).

Monstra und mappae mundi: die monströsen Völker des Erdrands auf mittelalterlichen Weltkarten. In: Text – Bild – Karte. Kartographien der Vormoderne. Hrsg. von Jürg Glauser und Christian Kiening, Freiburg: Rombach Verlag, 2007, S. 149-173.

Die monstra in Konrads von Megenberg „Buch der Natur“. In: Konrad von Megenberg (1309-1374) und sein Werk. Das Wissen der Zeit. Hrsg. von Claudia Märtel, Gisela Drossbach und Martin Kitzinger, München: C.H. Beck, 2006, S. 229-250 (=Beihefte der Zeitschrift für Bayrische Landesgeschichte 31, Reihe B).

„allezeit den Spekulierer genennet“. Curiositas als identitäres Merkmal in den Faustbüchern des 16. und 17. Jahrhunderts. In: Faust-Jahrbuch 2 (2005/2006), S. 61-81.

Reisen, Wahrnehmen, Erinnern. Einige Voraussetzungen für die Konstitution von Erfahrung in der „Historia Mongalorum“ des Johannes de Plano Carpini. In: Memoria. Ricordare e dimenticare nella cultura del medioevo = Memoria. Erinnern und Vergessen in der Kultur des Mittelalters. Atti dell’ convegno tenuto a Trento nei giorni 4-6 aprile 2002, a cura di/hrsg. von Michael Borgolte – Cosimo Damiano Fonseca – Hubert Houben, Bologna: Il mulino, Berlin: Duncker & Humblot, 2005, S. 77-98 (= Annali dell’Istituto storico italico-germanico in Trento. Contributi 15 / Jahrbuch des italienisch-deutschen historischen Instituts in Trient. Beiträge 15.)

Höllenangst und Gewissensqual. Gründe und Abgründe der Selbstsorge in der „Historia von D. Johann Fausten“. In: Zeitschrift für Germanistik, NF XIV, 2 (2004), S. 249-264.

Ubi Melancholicus – Ibi Diabolus. Die »Historia von D. Johann Fausten«. In: Humboldt-Spektrum, 11, 2 (2004), S. 30-35.   

Einleitung zu: Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur. Band 1: Die Literatur des 15. und 16. Jahrhunderts. Hrsg. von Werner Röcke und Marina Münkler, München: Hanser Verlag, 2004, S. 9-20.

Volkssprachlicher Früh- und Hochhumanismus. In: Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur. Band 1: Die Literatur des 15. und 16. Jahrhunderts. Hrsg. von Werner Röcke und Marina Münkler, München: Hanser Verlag, 2004, S. 77-96.

Schlachtfelder. Codierung militärischer Gewalt im medialen Wandel (gemeinsam mit Steffen Martus und Werner Röcke). In: Schlachtfelder. Zur Codierung von Gewalt im medialen Wandel. Hrsg. von Steffen Martus, Marina Münkler, Werner Röcke. Berlin: Akademie Verlag, Berlin 2003, S. 1-17.

Interkulturalität und Alterität: Ältere Deutsche Literatur. In: Germanistik als Kulturwissenschaft. Eine Einführung in neue Theoriekonzepte. Hrsg. von Claudia Benthien und Hans Rudolf Velten, Reinbek b. Hamburg: rororo, 2002, S. 323-344.

Der Entdecker und Eroberer. In: Grenzverletzer. Von Schmugglern, Spionen und anderen subversiven Gestalten. Hrsg. von Eva Horn, Stefan Kaufmann und Ulrich Bröckling, Berlin: Kulturverlag Kadmos, 2002, S. 156-175.

Experiencing Strangeness: Monstrous Races on the Edge of the Earth as Depicted on Medieval Maps. In: The Medieval History Journal 5, 2 (2002), S. 195-222.

Der ordo-Gedanke und die Hermeneutik der Fremde im Mittelalter. Die Auseinandersetzung mit den monströsen Völkern des Erdrandes (gemeinsam mit Werner Röcke). In: Die Herausforderung durch das Fremde. Hrsg. von Herfried Münkler unter Mitarbeit von Karin Meßlinger und Bernd Ladwig, Berlin: Akademie Verlag 1998, S. 701-766.
 

kleinere Beiträge und Interviews 

„Wofür war das jetzt die Strafe?“ Gespräch mit der Literaturwissenschaftlerin Marina Münkler über Wunder, Heilige und Ketzer, In: DER SPIEGEL. Geschichte: Die Menschen im Mittelalter: Herrscher, Ketzer, Minnesänger 1 (2015), S. 54-57.


Die Heilige Schrift: Lesen verboten, In: ZEIT Geschichte 3 (2014): Die Kirche    und ihre Ketzer, S. 56-57.

Lexikonartikel     

Art. zu John Mandeville; Marco Polo; Faust, Mephisto; Priesterkönig Johannes. Alle in: Gestalten des Mittelalters in Dichtung, Musik und Kunst. Ein Lexikon historischer und literarischer Personen. Hrsg. von Horst Brunner und Mathias Herweg, Stuttgart: Alfred Kröner Verlag 2007.

Zu dieser Seite

Susann Winter
Letzte Änderung: 31.08.2017