© Sebastian Itting

Professur für Mess- und Sensorsystem­technik

mehr erfahren Professur für Mess- und Sensorsystemtechnik

Wichtige Themen im Überblick

Informationen zur Professur

Die Professur Mess- und Sensorsystemtechnik (MST) lehrt und forscht auf dem Gebiet der Systemtechnik. Es werden holistische systemische Ansätze zum Entwurf von Sensoren und Messtechniken verfolgt. Die anvisierten Anwendungsgebiete sind mit der Biomedizin (Gesundheit), der Verfahrens- und Produktionstechnik (Energie und Umwelt), der Luft- und Raumfahrt (Mobilität), der Automatisierungs- und Regelungstechnik (Sicherheit) sowie der Informationssystemtechnik (Kommunikation) gegeben. Grundsätzlich sind Systeme die Gesamtheit von Elementen, die aufeinander bezogen und nach außen hin als abgegrenzte Struktur organisiert sind. An der MST werden neuartige Systeme unter Nutzung von Ultraschall- und Laserlichtwellen realisiert und mit Einbezug eines Kooperationsnetzwerkes angewendet. Herausragende Forschungsleistungen wurden zur adaptiven Optik und Wellenfrontkontrolle erreicht.  Mit adaptiven Linsen wurden neuartige Mikroskope für die Untersuchung der Schilddrüse in transgenen Organismen realisiert.  Für Werkzeugmaschinen wurde eine optische in-situ 3D-Formmessung mit Schlüssellochzugang vorgenommen, die eine 100 %-Qualitätskontrolle ermöglicht. Die realisierten ultraschallbasierten Systeme erlauben Strömungsmessungen von flüssigen Halbleitern, womit neue Einsichten in Kristallisationsprozesse (Photovoltaik) gewonnen wurden.

Lebenslauf Prof. Czarske

 

Auswahl von Preisen der Professur 2016

  • Dr.-Ing. Daniel Haufe, SICK-Messtechnikpreis 2015 für seine Dissertation "Untersuchung optischer Verfahren zur gleichzeitigen Messung von Strömungs- und Schallfeldern an aeroakustischen Schalldämpfern", 10.10.2016
  • Dipl.-Ing. Christian Kupsch, SICK-Förderpreise 2015 zur Sensorik und Messsystemtechnik,für seine  Diplomarbeit „Aufbau, Charakterisierung und Anwendung eines plenoptischen 3D-Strömungsmesssystems“, 10.10.2016
  • Dipl.-Ing. Johannes Gürtler, SICK-Nachwuchsförderpreise 2015 für Mess- und Sensorsystemtechnik „Untersuchung der Strömungsphänomene an einer Hochdruckeinspritzdüse“, 10.10.2016
  • Bob Fregin, SICK-Nachwuchsförderpreise 2015 für Mess- und Sensorsystemtechnik, für seine Studienarbeit „Aufbau und Charakterisierung eines. Multimode Laser Doppler Anemometers“, 10.10.2016
  • Dr.-Ing. Daniel Haufe, Heinrich-Barkhausen-Preis 2016, Fakultätspreis für die beste Dissertation, Thema "Untersuchung optischer Verfahren zur gleichzeitigen Messung von Strömungs- und Schallfeldern an aeroakustischen Schalldämpfern, 30.09.2016
  • Prof. Czarske, Fellowship Award of EOS, 27.09.2016
    On 27. August 2016 Prof. Juergen Czarske has been promoted to the rank of Fellow of the European Optical Society (EOS), Joensuu, Finland, based on his research achievements in the field of Optics and Photonics, his service to the Optics and Photonics community, and his participation in the EOS.
  • Prof. Czarske has numerous excellent performances in novel optical processing schemes for digital adaptive laser measurement techniques, including green photonics, testing of novel materials for aerospace, biophotonics and health, and in-process real-time sensor systems. Outstanding are Prof. Czarske´s achievements combining scientific pioneer research with applications in the real world in particular at harsh environments. He has harnessed the power of various agile programmable photonics devices for interferometric laser sensing techniques with unrivaled accuracy. The chair of the EOS Fellows Committee, Prof. Paul Urbach, Delft University of Technology, The Netherlands, has congratulated Prof. Czarske for his achievements and the fellowship award.
  • Dipl.-Ing. Johannes Gürtler, 3. Platz beim Nachwuchspreis Green Photonics des Fraunhofer IOF, 05.07.2016 für seine Diplomarbeit "Untersuchung der Strömungsphänome an einer  Hochdruckeinspritzdüse"            
  • Micha Schuster, Robert Kuschmierz, Andreas Fischer, Jürgen Czarske, Best Student Paper der Fachtagung Sensoren und Messsysteme für "Messunsicherheitsuntersuchungen zur nicht-inkrementellen Formmessung von rotierenden Objekten", 11.05.2016  
  • Dipl.-Ing. Christian Kupsch, Hans-Pundt-Preis 2015 des VDE-Bezirksvereins Dresden für herausragende Diplom- und Masterarbeiten auf dem Fachgebiet der Elektrotechnik für seine Diplomarbeit "Aufbau, Charakterisierung und Anwendung eines plenoptischen 3D-Strömungsmesssystems", 24.02.2016

 

BAR BAR

© Nils Eisfeld

BAR

© Nils Eisfeld

Name

Sekretariat der Professur

E-Mail senden
Adresse

Besucheradresse:

Barkhausen-Bau (BAR), Raum 023 Helmholtzstraße 18

01062 Dresden

Deutschland

Tel.
+49 351 463-37657
Fax
+49 351 463-37716

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag:
08:00 - 11:00
13:00 - 15:00