06.07.2017

Befragung zur Beschäftigung von Menschen mit Behinderung

© SMS © SMS

© SMS

Was tun sächsische Unternehmen zur Sicherung einer Beschäftigung von Menschen mit Behinderung? Und wie können andere Unternehmen davon profitieren? Mit diesen Fragen beschäftigt sich aktuell das Sensibilisierungsprojekt „Strategien und positive Beispiele zur Erhaltung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung“ am CIMTT, beauftragt durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz (SMS).

Ziel des Evaluations-Projektes ist es, sächsische Unternehmen für die Erhaltung von Arbeitsplätzen von Menschen mit Behinderung zu sensibilisieren. Aus den Ergebnissen entsteht ein Handlungsleitfaden, der auch im Zusammenhang mit der SMS-Kampagne „Behindern verhindern“ veröffentlicht wird.

Die Befragung ist ab sofort bis voraussichtlich Ende Juli online. Eine Beteiligung möglichst vieler Unternehmen und Institutionen ist wünschenswert. Wir bedanken uns herzlich, wenn Sie sich 15 Minuten Zeit nehmen und an der Befragung beteiligen. Ihre Ansprechpartnerin: Frau Dipl.-Psych. Solveig Hausmann (solveig.hausmann@tu-dresden.de).

Zu dieser Seite

Melanie Giebel
Letzte Änderung: 06.07.2017