20.12.2017

MW-BLICK 11/2017

Wir prägen die Welt – neuer Imagefilm des Bereichs ING

ING Imagefilm © Götz Walter, Biermann-Jung Kommunikation & Film ING Imagefilm © Götz Walter, Biermann-Jung Kommunikation & Film
ING Imagefilm

© Götz Walter, Biermann-Jung Kommunikation & Film

Digitalisierung, ultraschnelles Internet, intelligente Werkstoffe oder die Erforschung des Weltraums – die Arbeit der Ingenieure prägt entscheidend alle Bereiche unseres Lebens in der Gegenwart und der Zukunft. Der neue Imagefilm des Bereichs Ingenieurwissenschaften mit den drei Fakultäten Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik und Maschinenwesen gewährt einen kleinen Einblick in die Arbeit der Wissenschaftler und Möglichkeiten der Ingenieursstudiengänge der TU Dresden.

Sachsens bester Azubi

Bester Azubi © Anja Jungnickel Bester Azubi © Anja Jungnickel
Bester Azubi

© Anja Jungnickel

Konstantin Smetankin wurde am 16. November 2017 als bester Auszubildener seines Ausbildungsberufes - Produktionsmechaniker Textil - von ganz Sachsen von der IHK zu Leipzig geehrt. Seine dreijährige Ausbildung hat er am Institut für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM) und am Beruflichen Schulzentrum e. o. plauen erfolgreich absolviert. Bereits am 16. Oktober 2017 wurde Smetankin von der IHK Dresden als Kammerbester 2017 ausgezeichnet. Durch die IHK Leipzig folgte nun die Ehrung als Landesbester 2017 seines Ausbildungsberufes aus ganz Sachsen. Er ist mit seinem erfolgreichen Abschluss weiterhin am ITM tätig und wird zukünftig bei Forschungsaktivitäten entlang der textilen Prozesskette die maschinentechnischen Weiterentwicklungen und die Fertigung von Demonstratoren durchführen. Mehr

Wissenschaftspreis Logistik

Wissenschaftspreis Logistik © BVL Wissenschaftspreis Logistik © BVL
Wissenschaftspreis Logistik

© BVL

Dr.-Ing. Sebastian Rank, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Technische Logistik und Arbeitssysteme, wurde im Rahmen des 34. Deutschen Logistik-Kongresses in Berlin mit dem Wissenschaftspreis Logistik 2017 ausgezeichnet. Seine Dissertation mit dem Titel »Eliminierung negativer Effekte autokorrelierter Prozesse an Zusammenführungen« überzeugte die Jury. Die Arbeit verfolgt das Ziel, den Durchsatz innerbetrieblicher Transportsysteme zu erhöhen. Der Wissenschaftspreis Logistik ehrt nicht nur junge Wissenschaftler, deren akademisch herausragende Arbeiten einen besonderen Praxisbezug haben und somit für Umsetzungen im Berufsalltag bestens geeignet sind, sondern ebenso die betreuende Institute. Somit durften sich Dr. Sebastian Rank und die Professur für Technische Logistik über jeweils 10.000 Euro Preisgeld freuen.

Röchling-Preis

WAK-Preis Dr. Gäbler © TUD/ILK WAK-Preis Dr. Gäbler © TUD/ILK

Dr. Simone Gäbler bei der Verleihung des Röchling-Preises.

WAK-Preis Dr. Gäbler

Dr. Simone Gäbler bei der Verleihung des Röchling-Preises. © TUD/ILK

Dr.-Ing. Simone Gäbler wurde für ihre Dissertation zum Thema »Untersuchung des Anwendungspotentials der Hochfrequenzwirbelstrommesstechnik zur Charakterisierung dielektrischer Eigenschaften von Epoxidharzen und Faserverbundmaterialien« mit dem Röchling-Preis für neue hybride Werkstoffe, Systeme und Prozesstechniken auf Basis von Kunststoffen ausgezeichnet. Der Preis wird vom Wissenschaftlichen Arbeitskreis der Universitätsprofessoren der Kunststofftechnik (WAK) vergeben und ist mit 5.000 Euro dotiert.

Oechsler-Preis

  Dr. Andreas Hornig bei der Verleihung des Oechsler-Preises mit dem betreuenden Hochschullehrer Prof. Dr.-Ing. habil. Maik Gude. © Michael Müller, TUD/ILK   Dr. Andreas Hornig bei der Verleihung des Oechsler-Preises mit dem betreuenden Hochschullehrer Prof. Dr.-Ing. habil. Maik Gude. © Michael Müller, TUD/ILK

Dr. Andreas Hornig bei der Verleihung des Oechsler-Preises mit dem betreuenden Hochschullehrer Prof. Dr.-Ing. habil. Maik Gude.

  Dr. Andreas Hornig bei der Verleihung des Oechsler-Preises mit dem betreuenden Hochschullehrer Prof. Dr.-Ing. habil. Maik Gude.

Dr. Andreas Hornig bei der Verleihung des Oechsler-Preises mit dem betreuenden Hochschullehrer Prof. Dr.-Ing. habil. Maik Gude. © Michael Müller, TUD/ILK

Für seine herausragende Dissertation zum Thema »Beitrag zur Analyse und Berechnung impactinduzierter Spallationsdelaminationen in Faserverbundwerkstoffen« erhielt Herr Dr. Andreas Hornig im Rahmen der Fachtagung TECHNOMER in Chemnitz am 9. November 2017 den vom Wissenschaftlichen Arbeitskreis der Universitätsprofessoren der Kunststofftechnik (WAK) vergebenen Oechsler-Preis. Der Preis wird von der Oechsler AG gestiftet und ehrt herausragende Forschungsarbeiten zu Methoden und Ansätzen zur Entwicklung und Konstruktion von Bauteilen aus Kunststoffen. Er ist mit 5.000 Euro dotiert. Mehr

Zukunftslabore

Visual ExStra-Zukunftslabore © Paulsberg Visual ExStra-Zukunftslabore © Paulsberg
Visual ExStra-Zukunftslabore

© Paulsberg

Am 6. Dezember 2017 informierte der Rektor Prof. Hans Müller-Steinhagen in einer universitätsöffentlichen Infoveranstaltung über die nächsten Schritte zur Erarbeitung des Antrags, mit dem die TU Dresden ihren Exzellenztitel verteidigen will. Alle TUD-Mitglieder sowie Angehörige der DRESDEN-concept-Partner sind eingeladen zur Veranstaltungsreihe der »Zukunftslabore«, die im ersten Halbjahr 2018 stattfinden und in deren Rahmen zentrale Impulse für die Gesamtstrategie der TU Dresden diskutiert werden. Das erste Zukunftslabor findet am 24. Januar 2018, 9:30-13:30 Uhr, im Festsaal Dülferstraße statt und widmet sich Strukturen und Prozessen und wie diese weiterentwickelt werden müssen, um zukunftsfähige Bedingungen für Forschung und Lehre zu ermöglichen.

...................................................................................................................................................
Im MW-BLICK wird kurz und knapp über alles berichtet, was die Fakultät gerade bewegt. Der Newsletter erscheint einmal im Monat.
V.i.S.d.P: Dekan der Fakultät Maschinenwesen der TU Dresden
Redaktion:

Referentin Öffentlichkeitsarbeit Jacqueline Duwe © Jan Duwe

Referentin

Name

Jacqueline Duwe Dipl.-Medienwiss.

Öffentlichkeitsarbeit

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Zeuner-Bau, Raum 327C George-Bähr-Strasse 3c

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-35191
fax Fax
+49 351 463-37735

Zu dieser Seite

Jacqueline Duwe
Letzte Änderung: 20.12.2017