Eine junge Mitarbeiterin des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik testet ein Demonstratorfahrzeug. © Sebastian Spitzer Ein Stapel Bücher. © Tanja Kirsten

Studieren am Institut für Leichtbau und Kunststofftech­nik

Die Studienrichtung Leichtbau wurde 1997 im Studiengang Maschinenbau am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik eingerichtet. Absolventen dieser Studienrichtung zeichnen sich aus durch breitgefächerte Grundlagenkenntnisse und anwendungsorientiertes Spezialwissen, insbesondere auf den Gebieten moderner Werkstoffe, Werkstoff- und Strukturmechanik, Simulation, Konstruktion und Fertigungstechnik sowie ökonomisch-ökologische Produktbewertung.

mehr erfahren Studieren am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik

Wichtige Themen im Überblick

Zwei Wissenschaftler des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik beraten sich von dem Flechtrad. © Steffen Weigelt

Praxisorientiertes Studium am ILK

Das ILK bildet Studierende seit fast 20 Jahren in der unikalen Studienrichtung Leichtbau aus. Grundlage ist das Dresdner Modell eines "Funktionsintegrativen Systemleichtsbaus in Multi-Material-Design". Die aktuellen Forschungsergebnisse des ILK fließen unmittelbar in die Lehre ein. Darüber hinaus erhalten die Studierenden durch zusätzliche Ringvorlesungen von einschlägig ausgewiesenen Vertretern der Industrie frühzeitig Einblicke in die Praxis. Die intensive Einbindung der Studierenden in zukunftsträchtige Forschungsprojekte des ILK führt zur Heranbildung kreativer Absolventen mit hoher Kompetenz und Interdisziplinarität sowie hohem Praxisbezug. Die Absolventen der Dresdner Leichtbauschule bewähren sich bestens in Wirtschaft und Wissenschaft.

Mehr zur Studienrichtung Leichtbau.