Prof. Dr. rer. med. Ingo Röder

Bild Prof. Dr. rer. med. Ingo Röder © P.Benjamin/NCTDD

Professor für Medizinische Biometrie und Statistik

Name

Herr Prof. Dr. rer. med. Ingo Röder

Institutsdirektor

work Tel.
+49 351 458-6060
fax Fax
+49 351 458-7222

Lebenslauf   Publikationen Arbeitsgruppe

Prof. Dr. Ingo Röder ist Direktor des Instituts für Medizinische Informatik und Biometrie. Er ist Mitglied der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden. Speziell hält er die Professur für Medizinische Statistik und Biometrie. Seit 2015 ist Prof. Röder wissenschaftlicher Leiter der Daten- und Studienzentrale (DTMU) des Nationales Zentrum für Tumorerkrankungen, Partnerstandort Dresden (NCT). Des Weiteren ist er Mitglied des DFG-Forschungszentrums und Excellenzclusters Zentrum für Regenerative Therapien Dresden (CRTD) sowie Leiter der Arbeitsgruppe Computational Stem Cell Biology im Deutschen Netzwerk für Stammzellbiologie (GSCN).

Der wissenschaftliche Schwerpunkt von Prof. Röder liegt in folgenden Bereichen:

  • Theoretische Biologie / Medizinische Systembiologie:
    • Theoretische Konzepte der Organisation von Stammzellen (Theoretische Stammzellbiologie):
    • Klonale Kompetitionsphänomene sowie Stammzell-Nischen Interaktion
    • Dynamiken molekularer Regulationsnetzwerke
    • Anwendung mathematischer Modelle im Kontext der Therapieoptimierung bzw. der model-basierten Planung klinischer Studien (u.a. CML, AML, MTCL)
  • Biostatistik / Bioinformatik:
    • Statistische Modellierung (z.B. „mixed-effect“ Modelle)
    • Analyse zellulärer Genealogien (Zellstammbäume)
    • Methoden zur (automatischen) Einzelzellverfolgung und Analyse der resultierenden Daten Einzelzellverfolgungsdaten
    • Modellbasiertes Studiendesign
    • Integrative Verfahren zur Analyse molekularer Daten (z.B. NGS-basiert)
  • Medizinische Informatik:
    • Datenintegrationsmodelle
    • „BigData“ in der Onkologie
Publikationen
Hinweis: Der nachfolgende Inhalt wird von einer externen Quelle eingebettet.

Zu dieser Seite

Katja Tampe
Letzte Änderung: 06.09.2017