Das Foto zeigt eine Studentin mit Laborkittel. Sie sitzt an einem Tisch und schaut durch ein Mikroskop. © Amac Garbe

FORSCHUNG

Die Forschungsschwerpunkte des Institutes liegen auf den Gebieten der Herz-Kreislauf- und Stoffwechselphysiologie, deren Interaktion und den damit verbundenen Erkrankungen, wie Bluthochdruck und Diabetes.

Bezüglich der Herz-Kreislaufforschung stehen die vielfältigen Funktionen des Gefäßendothels im Zentrum unseres Interesses. Das Endothel hat als kontinuierliche zelluläre Auskleidung der Gefäße vielfältige regulatorische Funktionen. Wir untersuchen in diesem Zusammenhang Regulationsmechanismen des Gefäßtonus, des kardio-vaskulären Remodeling, der endothelialen Barrierefunktion und der Angiogenese.

Im Zentrum der Untersuchungen in der Stoffwechselforschung steht die Physiologie der endokrinen Bauchspeicheldrüse (Pankreas), den Langerhans’schen Inseln, über welche die Insulinsekretion erfolgt. Von besonderem Interesse ist hierbei die Rolle dieser Zellen in der Regulation des Blutzuckerspiegels, und der Entstehung und Therapie von Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes. Diese Arbeiten werden im Rahmen einer Forschungskooperation unseres Instituts mit dem Paul Langerhans Institut Dresden durchgeführt.

mehr erfahren FORSCHUNG