Frau arbeitet am Mikroskop © Amac Garbe Gebäude auf dem Campus © TU Dresden

Forschung

Der wissenschaftliche Schwerpunkt des Instituts liegt in den Bereichen Herz-Kreislaufforschung und Stoffwechselforschung. Zwischen diesen Bereichen existieren zahlreiche Funktionsbeziehungen, deren Kenntnis für ein umfassendes Verständnis der Pathophysiologie unabdingbar ist. Dies zeigt sich beispielhaft in der Ausprägung komplexer Krankheitsbilder wie arterielle Hypertonie, Ischämie-Reperfusionsschaden und Diabetes.

mehr erfahren Forschung

Wichtige Themen im Überblick

Weitere Informationen zur Forschung

Fokus der Forschung am Institut für Physiologie ist die Herz- und Gefäßfunktion. Herzkreislauferkrankungen bedingen einen sehr hohen Anteil an chronischen Erkrankungen und Invalidität. Sie sind weltweit die Todesursache Nummer Eins (World Health Statistics 2012). In experimentellen Studien, die sich von der molekularen über die zelluläre bis zur organismischen Ebene erstrecken, entwickeln und testen wir neue Konzepte zur Prophylaxe und Protektion der Herz- und Gefäßfunktion. Weitere Informationen sind unter den spezifischen Forschungsthemen gegeben. Bei der Nutzung der Animationen wünschen wir Ihnen viel Spaß.