dies academicus an der TU Dresden

Logo dies academicus

© Integrale

Der dies academicus findet am 01. Juni 2016 auf der HSZ-Wiese statt.
Kunterbunt, lustig, rockig, weiterbildend, entspannend... das ist der dies academicus an der TU Dresden.
Traditionellerweise steht der dies academicus für den Blick über den Tellerrand. Dabei ist es egal, ob ihr einfach mal für einen Tag eurem Fachbereich „entflieht“ oder den kompletten Unialltag hinter euch lassen wollt. Am 01.06.2016 könnt ihr beides!

Trailer dies academicus 2016 © 20ZentnerFux

Das Programm am dies academicus 2016

11.30 - 15.00 Uhr Crime Campus

(Tat)Ort: Wiese hinter dem Hörsaalzentrum

Logo Crime Campus

© Integrale

Auch dieses Jahr findet zum dies academicus am 01. Juni 2016 der Crime Campus statt. Als Aca. D. lösen die Studierenden einen Kriminalfall, indem sie mit Hilfe der Fachschaftsräte verschiedene Stationen der Natur- und Geisteswissenschaften durchlaufen und anhand von Experimenten und Rätseln den Fall untersuchen. Start ist die Crime Campus-Station auf der Wiese vor dem Trefftz-Bau. Dort holen sich ab 11.30 Uhr die Detektive ihren Notizzettel (Crime Chart) zur Lösung des Falles ab und begeben sich auf Spurensuche. Zur Auswahl stehen zwei mal zwei Stränge, in denen jeweils unterschiedlichen Fährten gefolgt werden soll. Dabei kommt es nicht auf Schnelligkeit an, sondern darauf, dass die Studierenden einen Einblick in die Fachrichtungen bekommen und so über ihr eigenes Fachgebiet hinausschauen und die Vielfalt des Unilebens miterleben können. Bis 16 Uhr geben die Detektive den Crime Chart wieder an der Crime-Campus-Station ab; 16.30 Uhr folgt die Auflösung des Falles  mit anschließender Preisvergabe.

Weiteres findet sich auf der Website http://crime.integrale.de

10.00 - 16.00 Uhr: Workshop "Klima im Wandel" (arche noVa e.V.)

Ort: HSZ/301

Was passiert wenn sich das Klima weltweit erwärmt? Sollten wir uns freuen, wenn in Sachsen Aprikosen wachsen? Was heißt Klimagerechtigkeit? Wer hat Schuld an am Klimawandel und welche Interessen stehen dahinter? Was ist mein eigener Anteil am weltweiten CO2 Ausstoß und was kann ich tun, um diesen zu reduzieren?
Wir beschäftigen uns mit wissenschaftlichen Fakten, Hintergründen und Thesen zum Klimawandel auf anschauliche und interaktive Weise. Einen Höhepunkt des Projekttages bildet das Spiel „Keep Cool“, welches vom Potsdam Institut für Klimafolgenforschung entwickelt wurde, um die komplexen Zusammenhänge zwischen wirtschaftlichen Interessen und globalen Klimaauswirkungen verständlich und spannend zu vermitteln.

Es werden Teilnahmescheine mit einem Credit-Gewicht von 1 für das studium generale ausgestellt.

Anmeldung: info@integrale.de

10.00 - 14.00 Uhr Tag der Gesundheit

Ort: HSZ und Wiese hinterm HSZ

Logo des Tags der Gesundheit

© TUD

Sport- und Ernährungsangebote, Vorträge und Informationsstände zum Thema Gesundheit werden für alle Beschäftigte und Studierende präsentiert.

Weitere Informationen und genaues Programm auf dieser Webseite: https://tu-dresden.de/intern/arbeitsschutz_gesundheit_umwelt/nptu_betriebsarzt/tag_der_gesundheit/ankuendigung_tdg

11.00 - 17.00 Uhr Katerfrühstück der Studentenclubs und Kulturlounge des Campusradios Dresden e.V.

Ort: Wiese hinter dem HSZ

Logo des Campusradios Dresden

© Campusradio Dresden

Viele Besucher der Dresdner Nachtwanderung kennen den dies academicus nur als freien Tag zum Ausschlafen. Um euch das Aufstehen zu erleichtern, bieten die Wu5, das Count Down und das Kino im Kasten in diesem Jahr zum ersten Mal ein Katerfrühstück an.

Logos der Vereinigung Dresdner Studentenclubs

© VDSC

Gereicht werden euch Rollmopsbrötchen, Kaffee, gegrilltes und für die ganz harten Fälle ein Konterbierchen. Alle anderen können sich an den alkoholfreien Cocktails laben. Also startet mit uns in den Tag!
 

11.00 - 11.45 Uhr: Vortrag - Verantwortungsbewusst Essen

Ort: HSZ/201

Sich zu ernähren ist naturgebunden wie auch naturentlassen und besitzt deshalb eine körperliche und eine kulturelle Dimension. Natürlich bedingt ist, dass Menschen sich ernähren müssen und dass ihre Nahrung bestimmten physiologischen Anforderungen genügen muss. Wie sie dieses Bedürfnis befriedigen ist dagegen Gegenstand kultureller Gestaltung und sozialer Auseinandersetzung. Unsere Ernährungsgewohnheiten haben einen Einfluss auf Umwelt (Klima), Wirtschaft, Gesellschaft und Gesundheit. Deshalb beginnt eine verantwortungsbewusste und mithin nachhaltige Ernährungsweise beim Wissen um die teils komplexen Zusammenhänge. Die Art und Weise wie wir unsere Nahrung herstellen und konsumieren beeinflusst die Arbeits- und Lebensbedingungen einer Vielzahl von Menschen. Zugleich stehen damit auch Herausforderungen wie der globale Klimawandel, der Verlust der Artenvielfalt bei Pflanzen und Tieren, die Bodenzerstörung sowie Wasserknappheit in einem engen Zusammenhang. Der Vortrag möchte an konkreten Beispielen diese Verflechtungen deutlich machen, mögliche Alternativen aufzeigen und die Einflussmöglichkeiten individueller Konsumentscheidungen beleuchten.

Informationen zu weiteren Angeboten des Tags der Gesundheit unter folgender Webadresse: http://tu-dresden.de/gesundheitstag

12.00 Uhr - Heldentaten. Ein gemeinsames Projekt der TUD-Hochschulgruppen

Ort: Wiese hinter dem HSZ

Schatzkarte mit Hinweisen

© Integrale

Einst war es Herakles, der Held der griechischen Antike, der seinen Mut und sein Wissen in 12 Heldentaten unter Beweis stellen sollte. Es galt, wilde Tiere zu zähmen oder mystische goldene Äpfel zu pflücken.
Heute - einige Zeit später - habt Ihr die Chance, auch zum Helden zu werden und mit Wissen und Geschick knifflige Aufgaben zu lösen, die Euch unsere Hochschulgruppen stellen. Unter allen, die mindestens 5 Aufgaben bewältigen, verlosen wir tolle Überraschungen.

13.00 - 13.45 Uhr: Vortrag - Ich habe Angst, es nicht zu schaffen - ich suche mir Hilfe

Ort: HSZ/201

Studium, Finanzen, Eltern, Freunde, Druck, Ängste schaffen mich! Ich suche mir Hilfe!Der Beitrag der Psychosozialen Beratungsstelle zur Bewältigung von studienbedingten und persönlichen Problemen.

Informationen zu weiteren Angeboten des Tags der Gesundheit unter folgender Webadresse: http://tu-dresden.de/gesundheitstag

13.00 - 13.45 Auftritt "Muzik Muzik" mit Ines Herrmann & Maximilian Vollstädt

Ort: Bühne auf der Wiese hinter dem HSZ

Muzik Muzik is a label by singer-songwriter Ines Herrmann from Dresden, Germany. This is her official portfolio as a musician. She currently works on a Pop'n'Blues programme for a record & live performance. Be part of the audience.

http://muzikmuzik.eu/

15.30 - 16.00 Uhr - reflektiert.engagiert. Service Learning an der TU Dresden

Ort: HSZ/201

Du möchtest ehrenamtlich in einem Verein oder einer Hochschulgruppe tätig sein, weißt aber nicht, wie du das am besten anpackst? Oder du bist dir nicht sicher, ob das überhaupt etwas für dich ist?

Am dies academicus – dem 01.06.2016 – hast du die Möglichkeit, viele Hochschulgruppen und Vereine persönlich kennenzulernen. Ein 15-minütiges Coaching durch das Kulturbüro Dresden kann dir helfen, herauszufinden, was deine Vorstellungen und Wünsche für das Engagement sind. Es unterstützt dich auch bei der Wahl der richtigen Hochschulgruppe für dich. Es werden Coachings zu drei unterschiedlichen Zeiten angeboten. Bitte bei der Anmeldung mitteilen, zu welcher Zeit du teilnehmen willst.

Wenn du dich daraufhin ein Jahr lang engagierst, kannst du außerdem eine wissenschaftliche Arbeit schreiben und damit einen Leistungschein über 4 Credits im studium generale erhalten.
Auf dem Weg zu dorthin begleiten wir dich mit einer Veranstaltungsreihe zum Wissenschaftlichen Arbeiten im Wintersemester 2016/17. Die Anmeldung hierzu ist ab September 2016 möglich.

Einschreibung: Mehr Informationen sowie die aktuelle Liste der teilnehmenden Hochschulgruppen sowie deren Kontakte findest du auf http://www.engagement.integrale.de. Anmeldung zum Coaching am 01.06.2016 per Mail an info@integrale.de oder spontan vorbeikommen.

14.30 - 15.30 Auftritt "Johnethen Fuchs"

Ort: Bühne auf Wiese hinter dem HSZ

Der Singer/Songwriter mit der kraftvollen und rauen Stimme, begibt sich nach jahrelanger Frontman-Erfahrung mit der Indie/Rock-Band THE SMOKKINGS auf Solopfade.
Angefangen hat das Projekt mit Akustik-Gitarre und Gesang. Zurück zum Ursprung: Ein Mann – Ein Song, wenn das nicht reicht, dann funktioniert der Song nicht, meint der Sänger. Dennoch war schnell klar, dass da noch mehr rauszuholen ist um die Intention der Songs zu unterstreichen. So begann die Produktion des ersten Solo-Albums „Algeroy“, sowie die Gründung einer kompletten Band.
Mit Damian Krebs am Schlagzeug, Hauke Beer am Bass und Paul Giersberg an der Lead-Gitarre entsteht schließlich: Johnethen Fuchs & The Woods.
In den teils autobiografisch inspirierten englischen Songs, erzählt „Algeroy“ Geschichten, die mal in Sehnsucht und Schmerz getränkt scheinen und mal so luftig-leicht unbeschwert sind, so dass man die Sonnenstrahlen auf der Haut kitzeln spürt.
Sowohl die Platte, als auch die Live-Darbietungen überzeugen durch unbefangene Natürlichkeit und der offensichtlich tiefen Verbindung zwischen Song und Musiker.

https://www.facebook.com/JohnethenFuchs

16.30 - 17.15 Uhr Auftritt "Ron Blanco"

Ort: Bühne auf Bühne hinter dem HSZ

https://www.facebook.com/ronblancoband

17.00 - 20.00 Uhr: Workshop „LiebesLeben“ – Workshop zu Homo-, Bisexualität und Trans* (Gerede e.V.)

Ort: HSZ/301

Haben wirklich alle Lesben kurze Haare? Achten Schwule immer auf ihr Äußeres? Können sich bisexuelle Menschen  nicht entscheiden? Was geht in trans* Menschen vor?
Seit mehr als 10 Jahren gehen unsere jungen Ehrenamtlichen an Dresdner Schulen und sprechen  mit Jugendlichen über Liebe, Sexualität, Partnerschaft, Rollenbilder und sexuelle Orientierung. Vorurteile und Klischees werden dekonstruiert, diskutiert und reflektiert. Im Workshop lernt ihr unsere sexualpädagogischen Methoden kennen könnt euch ausprobieren und ganz viele Fragen rund um das Thema stellen. Kostenlose Teilnahme.
Der Gerede e.V. versteht sich als Interessenvertretung für Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transidente sowie deren Angehörige.

Es werden Teilnahmescheine mit einem Credit-Gewicht von 0,5 für das studium generale ausgestellt.
Anmeldung über info@integrale.de

17.00 - 18.30 Uhr Vortrag "Nachhaltige Ernährung in der globalen Welt" der Heinrich-Böll-Stiftung Dresden

Ort: HSZ/403

Bild zum Vortrag Nachhaltige Ernährung in einer gobalen Welt

© Heinrich-Böll-Stiftung

Viel zu selten fragen wir uns, was wir eigentlich gerade essen. Dabei ist Essen nicht nur ein kulinarischer Genuss, sondern eine politische und ethische Entscheidung und stellt immer wieder aufs Neue Fragen an unsere Verantwortung. Was hat das Schnitzel
auf unserem Teller mit dem Regenwald im Amazonas zu tun? Und wie hängt es mit ländlicher Armut und Hunger in Kamerun zusammen? Wie werden die Tiere, die wir
essen, gehalten und welche Auswirkungen hat die Massentierhaltung auf unser Klima?
All diese Fragen lassen sich nicht allein durch einen Blick auf die Verpackung von Wurst und Fleisch im Supermarkt beantworten. Gerade darum ist es der Heinrich-Böll-Stiftung und dem BUND ein Anliegen, über die vielfältigen Dimensionen der Fleischproduktion dessen Konsum zu informieren und Alternativen aufzuzeigen. Mit unserem Atlas
möchten wir Sie einladen zu einer Reise um die Welt und Einblicke in globale Zusammenhänge geben, die mit unserem Fleischkonsum verbunden sind. Denn nur informierte und kritische Konsumentinnen und Konsumenten können richtige Entscheidungen treffen.
Nachdem der Fleischatlas 2013 gezeigt hat, welche Auswirkungen Europas Fleischkonsum auf die Schwellen- und Entwicklungsländer und auf das Klima hat, bringt der Fleischatlas 2014 Licht ins Dunkel des "Big Business" Fleisch - von Europa, über die USA bis hin zu den aufstrebenden Volkswirtschaften China und Indien. Wie viele Tiere
werden in Deutschland und der Welt jährlich geschlachtet? Wer profitiert vom billigen Fleisch? Welche Hormone landen ungewollt auf unserem Teller, und wie viele Pestizide werden eingesetzt?

Referentin ist Iwelina Fröhlich, Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik der politischen Bildung der TU Dresden. Sie ist ebenfalls Mitglied der Bundesleitung des Vegetarierbunds Deutschland (VEBU) und betätigt sich seit mehreren Jahren im Bereich Vegetarismus & Veganismus sowie nachhaltige Konsum- und Ernährungsformen.

17.00 Uhr Campuslauf

Ort: Wiese am TRE-/WIL-Bau

Logo Campuslauf

© Campuslauf

Start und Ziel findet ihr wie immer auf der Willerswiese hinter der ehemaligen “Neue Mensa” an der Bergstraße. Eingeladen sind nicht nur Studierende, sondern auch Mitarbeiter der Hochschulen oder schlicht Laufbegeisterte, die sich auf der Strecke miteinander messen wollen.
Wählen könnt ihr zwischen der 2,5 km, 5 km oder der 10 km Distanz.

Weitere Infos unter: http://www.campuslauf-dresden.de

19.30 Uhr Science Slam

Ort: HSZ/AUDI

Logo Science Slam

© Hochschulgruppe Science Slam

Der 4. Science Slam an der TU Dresden findet am Mittwoch nach der Nachtwanderung statt.
Das heißt also ihr habt Gelegenheit auszuschlafen, in Ruhe zu frühstücken und dann euren Kater lachend von euch ab zu schütteln und dabei noch etwas zu lernen :)
Wer einfach weitertrinken will (oder muss) findet bei uns wieder das Team des Studentenclubs Hängemathe, das uns auch das letzte mal getränketechnisch unterstützt hat.

Den letzten dies-academicus-Slam kurz zusammengefasst gibt's übrigens hier: https://www.youtube.com/watch?v=Vysxwr0tKdQ

Eintritt ist und bleibt natürlich frei!

Einlass ist frühestens 19:00 Uhr.

Weitere Informationen: https://www.facebook.com/events/261257887549028/

Folgende Hochschulruppen stellen sich auf der HSZ-Wiese vor:

12.00 Uhr - AEGEE

Ort: Wiese hinterm HSZ

AEGEE (sprich: a'e:schee) in Dresden ist Teil des europaweiten Netzwerks in über 200 Städten mit über 13.000 Mitgliedern. Alle Studienrichtungen, alle Interessen, Europa fühlbar für dich! AEGEE ist politisch unabhängig, gemeinnützig und überparteilich. Studenten für Studenten.

12.00 Uhr - Arbeiterkind Dresden

Ort: Wiese hinterm dem HSZ

Studieren ist keine Selbstverständlichkeit- insbesondere nicht für Jugendliche aus Familien, in denen bisher noch niemand oder kaum jemand studiert hat.  Wir, ArbeiterKind.de, sind eine gemeinnützige Initiative mit bundesweit über 4000 ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren, die mit Informationen zur Studienwahl, Finanzierungsmöglichkeiten, Stipendien und der Beantwortung von Fragen rund ums Studium genau diesen Schülern und Studierenden helfen möchte.

Hierbei ermutigen wir zum Studium, begleiten und beraten vom Studieneinstieg bis zum erfolgreichen Studienabschluss.

http://arbeiterkinddresden.jimdo.com/

12.00 Uhr - Biotechnologische Studenteninitiative mit der Aktion "Blackboxen"

Ort: Wiese hinterm HSZ

Als einzige bundesweite Life Sciences Initiative im Spannungsfeld zwischen Studenten, Unternehmen und Hochschulen bringt die btS die Player an einen Tisch. Mit ihren jährlich etwa 200 Veranstaltungen und über 800 Mitgliedern an 25 Standorten deutschlandweit ist sie die größte Studenteninitiative der Life Sciences in Deutschland sowie Ansprechpartner Nummer Eins für den Brückenschlag vom Labor ins Leben.
Das vielfältige Veranstaltungsangebot reicht von Vortragsreihen und Workshops über Exkursionen, Podiumsdiskussionen und Sportturnieren bis hin zur Firmenkontaktmesse ScieCon und zum Wissenschaftskongress ScieTalk. Dabei bekommen Studenten schon während des Studiums und der Promotion einen Überblick über das breite Spektrum an Berufsperspektiven und gleichzeitig erhalten Unternehmen die Möglichkeit, sich zielgruppenspezifisch zu präsentieren. Zudem erlernen aktive btS-Mitglieder Soft Skills, wie sie in keinem Seminar vermittelt werden können. Ein Netzwerk zum Anfassen. Erfolgreich seit 1996. Einzigartig in den Life Sciences.

12.00 Uhr - die bühne, das Theater der TU

Ort: Wiese hinter dem HSZ

"Inszeniere ein Königspaar und seinen Hofnarren"

Jung, leidenschaftlich und gerade heraus: Seit mehr als fünfzig Jahren machen professionelle Regisseure mit Laiendarstellern gemeinsame Sache und inszenieren für ein Publikum, das mehr will als 08/15. Immer nah dran – Mit Witz, Begeisterung und einer Portion Idealismus hinterfragt das Theater Dresdner Realitäten, das Universum und den ganzen Rest.

https://die-buehne.tu-dresden.de/

12.00 Uhr - bonding Dresden

Ort: Wiese hinterm HSZ

Seit 1990 organisiert die Dresdner bonding-Hochschulgruppe kostenlose Veranstaltungen für Studenten. Neben der alljährlichen Firmenkontaktmesse veranstalten wir auch viele Fachvorträge, Fachgespräche, Thementage und Exkursionen zu den unterschiedlichsten Zielen.

https://dresden.bonding.de/

12.00 Uhr - DRK-Bereitschaft

Ort: Wiese hinter dem HSZ

Die DRK-Bereitschaft Dresden ist ein aktiver Teil des Katastrophen- und
Bevölkerungsschutzes im Land Sachsen und im speziellen in Dresden. Neben
dieser Hauptaufgabe gehören zum Tätigkeitsfeld der Bereitschaft
insbesondere die Übernahme von Sanitätswachdiensten mit der
Bereitstellung medizinischer Erstversorgung, aber auch technischer
Unterstützung bei vielen Großveranstaltungen wie Sportevents, Konzerten
und Fußballspielen.
Die Bereitschaft präsentiert an diesem Tag nicht nur Möglichkeiten zur
Mitwirkung und Ausbildung sondern als kleines Glanzlicht einen aktiven
Notfall-Krankenwagen und Einsatzmaterial zum anfassen.

12.00 Uhr - Elbflorace

Ort: Wiese hinter dem HSZ

Die Formula Student (FS) ist eine internationale Rennserie der Society of Automotive Engineers (SAE), die es seit bereits über 25 Jahren gibt.

Bei der Formula Student Electric (FSE), die 2009 ins Leben gerufen wurde, konzipieren, konstruieren und fertigen die Studenten einen einsitzigen, rein elektrisch angetriebenen Rennwagen und treten weltweit gegen andere Hochschulteams in statischen sowie dynamischen Disziplinen an. Dabei wird jedes Jahr ein neues Fahrzeug gefertigt!

Dieser Rennwagen wird bezogen auf Konstruktion, Kostenplan und Verkaufspräsentation von Experten aus Motorsport-, Automobil- und Zulieferindustrie bewertet.

Die Formula Student beweist sich somit als international wirkendes Projekt, welches Studenten aus der ganzen Welt zusammenbringen soll.

http://elbflorace.de

12.00 Uhr - fahr'rad Hochschulgruppe

Ort: Wiese hinter dem HSZ

Die HSG Rad ist eine Gruppe aus – derzeit etwa 10 – Mitarbeitenden und Studierenden verschiedener Fachrichtungen der TU Dresden (TUD). Wir setzen uns für die Förderung des Fahrradfahrens unter allen Angehörigen der TUD und die Verbesserung der Bedingungen für Radfahrende auf dem Campus der TUD ein. Zwar steht das Fahrrad als Verkehrsmittel im Fokus unserer Aktivitäten und Ziele, doch liegt uns insgesamt eine Förderung des Umweltverbundes aus Zufußgehen, Radfahren und der Nutzung des ÖPNV am Herzen. Ziel ist außerdem ein Campus mit hoher Aufenthaltsqualität und vielfältigen, attraktiven Wegeverbindungen für Zufußgehende und Radfahrende.

https://fahrradhsg.wordpress.com/

12.00 Uhr - Fahrradselbsthilfewerkstatt Rad i.O.

Ort: Wiese hinter dem HSZ

Die Radi.O. ist eine nicht kommerzielle, weitgehend unabhängige und basisdemokratische Fahrradselbsthilfewerkstatt, in der ihr selbst oder mit unserer Hilfe Reparaturen durchführen könnt und somit das Geld für eine Werkstatt sparen, denn das nutzen des Werkzeuges und Inanspruchnehmen der Hilfe kostet nix. Lediglich die Ersatzteile solltet ihr selber mitbringen. Wir erklären euch auch gern was ihr dafür braucht.

Die Werkstatt wird von ein paar ehrenamtlichen fahrradbegeisterten Studierenden geführt, die sich in ihrer Freizeit um den Laden kümmern. Die Räumlichkeiten werden vom Studentenwerk zur Verfügung gestellt, ansonsten wird die Finanzierung vorwiegend durch die Spenden der Nutzer gewährleistet.

Wenn du selbst gerne an deinem Bike schraubst und Lust hast anderen dabei zu helfen, ein paar technische Fähig-/ Zähig- und Fertig-/ und Nettigkeiten mitbringst, dann komm zu uns! Wir sind für jede aktive Unterstützung dankbar. Im Schnitt betreuen immer zwei von uns 14-tägig für etwa 3 Stunden eine Öffnungszeit, bzw. die Studenten die uns um Hilfe bitten. Das ist für viele ein angenehme Abwechslung zum theoretischen Studienalltag.

https://www.stura.tu-dresden.de/radio

12.00 Uhr - IAESTE

Ort: Wiese hinterm HSZ

  • Weltweiter Praktikantenaustausch
  • Weltweit etwa 80 Mitgliedsländer
  • In Deutschland Teil des DAAD
  • Jährlich etwa 1000 getauschte Praktikumsplätze für Deutschland
  • Betreuung erfolgt an den Universitäten, meist ehrenamtlich durch Studenten
  • Anzahl angebotener Praktikumsplätze = Anzahl erhaltener Praktikumsplätze

https://iaeste.tu-dresden.de/joomla/index.php/de/

12.00 Uhr - Hochschulgruppe Innospire

Ort: Wiese hinterm HSZ

http://innospire.net

12.00 Uhr - Regionalgruppe Dresden der jungen Deutschen Physikalischen Gesellschaft (jDPG)

Ort: Wiese hinterm HSZ

Die Regionalgruppe Dresden der jungen Deutschen Physikalischen Gesellschaft (jDPG) ist eine nette kleine Gruppe von Studenten, die zusätzliche Angebote für Studenten und junge DPG-Mitglieder organisiert. Von Neumitgliedertreffen für die Erstis und Vernetzungstreffen mit anderen Regionalgruppen in Deutschland bis hin zu Exkursionen bieten wir Spaß und Freude. Wenn du Student oder Doktorand der Physik oder eines verwandten Faches bist oder auch ein nur Interesse an der Physik, Ideen zur Ausgestaltung der jDPG hast, Projekte im Rahmen der jDPG durchführen möchtest, am Austausch unter jungen und mit etablierten Physikern interessiert bist oder einfach allgemein Interesse an der Mitarbeit in der jDPG in Dresden oder an der DPG allgemein hast, dann zögere nicht und besuche unseren Stand am dies academicus!

12.00 Uhr - JuSo-Hochschulgrguppe

Ort: Wiese hinterm HSZ

Wir Jusos sind die Jugendorganisation der SPD. Als Teil der SPD engagieren wir uns für unsere politischen Vorstellungen und wollen die SPD nach unseren Maßstäben gestalten. Wir sind aber mehr als das: Wir verstehen uns als sozialistischen, feministischen und internationalistischen Verband. Wir Jusos wollen, dass die Menschen auf eine andere Art als heute, zusammenleben und arbeiten können. Deshalb treten wir für eine andere Gesellschaftsordnung, den Sozialismus, ein. Wir wollen den Kapitalismus überwinden und kämpfen für unsere Vorstellung von einer Weltgesellschaft mit gerechten Austauschbeziehungen und friedlicher Konfliktlösung, wir wollen eine Gesellschaft der Befreiung der Menschen in der Arbeit, der sozialen Sicherheit und persönlichen Emanzipation. Sozialismus ist für uns keine unerreichbare Utopie, sondern notwendig, um die Probleme unserer Zeit zu lösen.

http://dd.jusossachsen.de/

12.00 Uhr - Hochschulgruppe des LEO-Clubs

Ort: Wiese hinter dem HSZ

Die Leo-Clubs sind sogenannte Service-Clubs. Wir sind junge Leute im Alter zwischen 16 und 30 Jahren und engagieren uns ehrenamtlich für soziale Zwecke in den Städten und Gemeinden, in denen wir ansässig sind. Das sind Aktionen, bei denen wir beispielsweise Lebensmittel für die Tafel sammeln oder Autos waschen und die Einnahmen einer Einrichtung für benachteiligte Kinder spenden. Die Leo-Clubs sind weltweit organisiert und treten überall dort ein, wo wir als Gemeinschaft unseren Heimatstädten und Gemeinden etwas zurückgeben können.

http://dresden.leo-clubs.de/

12.00 Uhr - Liberale Hochschulgruppe

Ort: Wiese hinter dem HSZ

Wir sind die Jungliberale Aktion, die liberale Jugendorganisation in Dresden.

Freiheit, Eigenverantwortung, Individualität und Toleranz sind Richtschnur für unser Handeln. Unser Leitbild ist der freie, selbst bestimmt handelnde Mensch, der für sich und andere Verantwortung übernimmt.

Der beste Weg, etwas zu ändern ist, es selbst in die Hand zu nehmen. Schon heute stellen Jungliberale einen Großteil der FDP-Abgeordneten im Sächsischen Landtag. Und auch auf kommunaler Ebene, im Dresdner Stadtrat und den Ortsbeiräten sind Jungliberale als „Entwicklungshelfer“ aktiv.

12.00 Uhr - Hochschulruppe "Nightline"

Ort: Wiese hinterm HSZ

Die Nightline Dresden ist ein Zuhörtelefon von Studierenden für Studierende während der Nachtstunden. Egal, ob Prüfungsangst, Zweifel an der Wahl des Studienfachs, Stress in der WG, Heimweh oder Liebeskummer- die Liste studentischer Sorgen ist lang und gerade bei solchen Problemen sind wir für dich da. Auch wenn du einfach mal reden willst, haben wir ein offenes Ohr für dich. Wir werten und verurteilen nicht, und wir sagen dir nicht, was du tun sollst. Wir hören dir zu und finden vielleicht mit dir zusammen einen Weg. Dabei gilt ganz besonders: Alle Anrufe werden vertraulich behandelt, niemand braucht seinen Namen zu nennen.

Am anderen Ende der Leitung begegnen dir Studierende aus verschiedenen Fachrichtungen und Fakultäten, die sich ehrenamtlich bei uns engagieren und dir zuhören. Alle Mitglieder sind durch eine mehrtägige Schulung in den Grundlagen der Gesprächsführung ausgebildet und werden regelmäßig durch eine Psychologin supervidiert.

Mit Waffeln und Kuchen. Unsere Heldentat wird sein einmal unser Maskottchen, die Eule, zu knuddeln.

https://www.nightline-dresden.de/

12.00 Uhr - Paul Consultants

Ort: Wiese hinterm HSZ

Montagmorgen, voller Hörsaal: Der Prof versucht dir die Geheimnisse der Investitionsrechnung, Softwaretechnik, Sozialforschung oder Konstruktionslehre näher zu bringen. Noch einige Semester wirst du genauso dasitzen und dein universitäres Wissen anhäufen, in der Hoffnung, dass du es irgendwann anwenden kannst.

Genau deshalb haben einige Studenten die Idee zu PAUL gehabt – „in Projekten Aus Unternehmen zu Lernen“ – und 1996 den Verein gegründet. Im Klartext: Studenten beraten Unternehmen.

https://www.paul-consultants.de/

12.00 Uhr - Referat Integration behinderter Studierender (StuRa) mit Screen Reader

Ort: Wiese hinter dem HSZ

Der Aufgabenbereich des Rererates Integration behinderter und chronisch kranker Studierender (IbS) umfasst insbesondere:

  • Kontaktpflege zu lokalen und überregionalen Interessenvertretungen für behinderte und chronisch kranke Menschen
  • Durchführung von Beratungen
  • Vertretung der Interessen behinderter und chronisch kranker Studierender (Unileitung, Prüfungsämter, Dozent/inn/en)
  • Ständiger Kontakt zu allen anderen Beratungsstellen der TU Dresden, insbesondere zum Behindertenbeauftragten für Studierende der TU Dresden und zu den Beratungsstellen des Studentenwerkes Dresden und der IGB
  • Ansprechpartner in allen Fragen der Studienbedingungen behinderter und chronisch kranker Studierender,
  • Aufbau und Pflege eines Informationsnetzwerkes
  • Individuelle Betreuung der behinderten und chronisch kranken Studierenden
  • Strategische Mitwirkung bei baulichen Veränderungen und Neuplanungen auf dem Campus der TU mit dem Ziel einer barrierefreien Universität
  • Bindeglied zwischen allen zuständigen Stellen und der GF Soziales des Studentenrates der TU Dresden
  • Zusammenarbeit mit der KSS

https://www.stura.tu-dresden.de/referat_integration_behinderter_und_chronisch_kranker_studenten

12.00 Uhr - Rock your life

Ort: Wiese hinterm HSZ

Rock Your Life! Dresden e.V. ist seit 2010 Teil einer gemeinnützigen Bildungsinitiative in Trägerschaft der „Rock Your Life GmbH“ in München. Unser Ziel ist es, sich aktiv gegen Bildungsungerechtigkeit einzusetzen. Dazu vermitteln wir studentische Mentoren an benachteiligte Schüler. Gemeinsam arbeiten sie zwei Jahre an ihren Träumen und Zielen. Begleitet werden unsere Mentorentandems durch ein Workshop-Programm und vielen gemeinsamen Aktivitäten.
Rock Your Life ist mittlerweile in zahlreichen Hochschulorten Deutschlands vertreten. Dresden ist einer von bundesweit 42 Standorten, an denen sich etwa 3000 Studenten ehrenamtlich engagieren.

https://rockyourlife.de/standort/dresden

12.00 Uhr - Rotaract Club Dresden

Ort: Wiese hinterm HSZ

Lernen – Helfen – Feiern ist unser Motto und jeder, der sich für einen sozialen Zweck engagieren möchte, kann mitmachen.

http://dresden.rotaract.de/

12.00 Uhr - Unicef-Hochschulgruppe

Ort: Wiese hinterm HSZ

Du willst dich für die Rechte der Kinder engagieren? Kinder vor Gewalt und Missbrauch schützen und ihnen dabei helfen, eine Perspektive für die Zukunft aufzubauen? Bei UNICEF bist DU der Anwalt der Kinder. Du informierst in deinem Bekanntenkreis und in deiner Stadt über die Lage der Kinder in der Welt. Du machst Menschen mit UNICEF bekannt.

www.hochschulgruppe-dresden.unicef.de

12.00 Uhr - Hochschulgruppe "Viva con aqua"

Ort: Wiese hinterm HSZ

Mit dem Thema "virtuelles Wasser in Lebensmitteln".

Viva con Agua (VCA) ist ein Netzwerk von Menschen und Organisationen, das sich für den weltweiten menschenwürdigen Zugang zu sauberem Trinkwasser einsetzt. Mit kreativen und freudvollen Aktionen machen wir im deutschsprachigen Raum auf das globale Thema WASSER aufmerksam und sammeln gleichzeitig Spenden für Wasserprojekte unseres Partners Welthungerhilfe.

12.00 Uhr - Studentische Wasserwacht mit Wiederbelebungsübungen

Ort: Wiese hinterm HSZ

Wie der Name schon verrät, sind unsere Mitglieder hauptsächlich Studentinnen und Studenten, die sich dem Schwimmen und dem humanitären Gedanken der Wasserwacht verschrieben haben.

... gut, dann gibt es da auch noch ein paar Leute die sich der Uni immer noch sehr verbunden fühlen. Diese machen den anderen Teil unserer Mitglieder aus.

Unsere Ortsgruppe ist seit Sommer 2005 dem DRK Kreisverband Dresden e.V. angegliedert. Außer dem regulären Training kann man sich von uns im Schwimmen, Rettungsschwimmen und in Erste-Hilfe ausbilden und prüfen lassen. Auch Tauchen ist bei uns möglich.

https://www.studentische-wasserwacht-dresden.de/

das Logo von Integrale, dem Institut für studium generale © Integrale

Name

Integrale - Institut für studium generale

Contact Information

Address

Besucheranschrift:

Verwaltungsgebäude 2 (StuRa), Zi. 14

01062 Dresden

Address

Postanschrift:

c/o Studentenrat

01062 Dresden

work Tel.
+49 351 463-35384
fax Fax
+49 351 463-33949

Die Veranstalter 

Integrale - Institut für studium generale

Integrale – Institut für studium generale ist eine Arbeitsgemeinschaft des Studentenrates der TU Dresden. Das studentische Institut mit 12 Mitarbeitern entwickelt Lehrkonzepte für das studium generale an der TU Dresden weiter. Integrale ist zuständig für die Publikation der Lehrveranstaltungen in Form eines semesterweise erscheinenden Vorlesungsverzeichnisses. Mit seiner Arbeit will das Institut die interdisziplinäre Arbeit von Studierenden innerhalb ihres Studiums durch geeignete Angebote unterstützen. Seit 2009 organisiert Integrale die zentralen Veranstaltungen am dies academicus. Studentische Initiativen erhalten hierdurch eine Plattform für ein didaktisch-interdisziplinäres Experimentierfeld und machen die Studierenden mit neuen Methoden des Lehrens und Lernens vertraut. Der dies academicus verläuft in diesem Jahr in Kooperation von Integrale mit Campusradio Dresden e.V., dem Studentenrat, den Studentenclubs, den Fachschaftsräten, verschiedenen Initiativen und Hochschulgruppen.

http://www.integrale.de

Campusradio Dresden e.V.

Logo des Campusradios Dresden

© Campusradio Dresden

Wie kann es sein, dass eine Stadt mit über 40.000 Studenten kein eigenes Hochschulradio hat? Diese Frage stellten sich 2007 zwei junge Studenten in der Straßenbahn auf dem Weg in die Uni. Damit wurde die Idee zur Gründung eines studentischen Hörfunkformats in Dresden geboren. Schon ein wenig später machte man den optimalen Nährboden für dieses Vorhaben ausfindig: Der freie Radiosender coloRadio bot einen Radioworkshop an. Aus einem kleinen “einfach mal Reinschnuppern” entstand mit diesem Workshop das große Vorhaben, einmal wöchentlich ein studentisches Format zu senden. In diesem Rahmen entwickelten sich dann also die hörfunkjournalistischen und technischen Fähigkeiten der ehrenamtlichen Radiomacher und das Team gewann schnell an Zuwachs.

Heute arbeiten beim Campusradio Dresden Studenten aus allen Fachrichtungen und Semestern der Dresdner Hochschulen. Denn um so ein großes Projekt zu gestalten, braucht es Moderatoren, Redakteure, Techniker, Werber und viele andere Talente. Vom angehenden Geisteswissenschaftler bis zum Ingenieure – jeder kann sich beim Campusradio Dresden einbringen und weiterentwickeln!

Das Campusradio Dresden ist ein unabhängiges studentisches Medium für alle Dresdner, die gerne genauer hinhören.

Einmal pro Woche trifft sich das ganze Team des Campusradio Dresden am langen Konferenztisch und plant die nächsten Sendungen und Veranstaltungen. Aber auch im Hintergrund, wie z.B. in den Bereichen Marketing, Online oder Aus- und Weiterbildung muss geplant und koordiniert werden. Dabei braucht es vor allem Weitblick, denn schon heute muss das Team wissen, was den Campus morgen interessieren wird.

Das Campusradio Dresden ist ein unabhängiges studentisches Medium für alle Dresdner, die gerne genauer hinhören. Deshalb bringt das Campusradio mit der Funkstube Interviews und kritische Beiträge rund um die Themen Hochschule und Politik, Kunst und Kultur, Neustadt und Nachtleben auf den Sendeplan. Mit dem Musikmagazin Tracks ‘n’ Talk hingegen verschreibt sich das Campusradio Dresden allen Musikverrückten. Zu hören sind dann jeden Sonntag ausgewählte Songs und Stimmen zu einem aktuellen Thema aus der Szene.

Hinhören lohnt sich. Campusradio Dresden – Radio an. Sonst nichts!

http://campusradiodresden.de/

Vereinigung Dresdner Studentenclubs

Logos der Vereinigung Dresdner Studentenclubs

© VDSC

Dresden ist die Hauptstadt der Studentenclubs. 15 verschiedene Clubs bieten abwechslungsreiche Angebote für jeden Anlass: vom gemütlichen Kneipenabend über Kleinkunst, Jam Sessions und Metal-Konzerten bis hin zu Kino und Disko ist alles dabei.

Die Vereinigung Dresdner Studentenclubs ist ein loser Zusammenschluss der einzelnen Clubs, die die gemeinsamen Interessen der jeweiligen Clubs vertritt.

http://www.vdsc.de/