Projektantrag zur Nutzung der Hochleistungsrech­ner

Rückprojektion © ZIH Rückprojektion © ZIH
Rückprojektion

© ZIH

Voraussetzung für die Nutzung der Hochleistungsrechnern ist ein Projektantrag. Dieser wird durch den Wissenschaftlichen Beirat des ZIH begutachtet. Die Bewilligung erfolgt maximal für ein Jahr. Die Projektlaufzeit muss nicht notwendigerweise ein Jahr umfassen; sie kann variieren - gegebenenfalls unterliegt das Projekt mehreren Bewilligungszeiträumen.

Projektleiter auf den Hochleistungsrechnern sollten Institutsleiter, Lehrstuhlinhaber oder Forschungsgruppenleiter sein. Studenten werden als Projektleiter auf den Hochleistungsrechnern nicht akzeptiert.
(Das gilt auch für Schnupper-Projekte.)

Der Projektleiter ist verpflichtet, alle Veränderungen, die sich bei den Mitarbeitern gegenüber den im Projektantrag gemachten Angaben ergeben, an das ZIH zu melden. Dies betrifft insbesondere das Ausscheiden von Mitarbeitern bzw. deren Institutswechsel.

Es besteht die Möglichkeit, zu jedem Zeitpunkt neue bzw. weitere Projektanträge zu stellen, die je nach Verfügbarkeit von Ressourcen bewilligt werden können.
Auch ein "Schnupperprojekt" von max. 40000 CPU-Stunden können Sie beantragen. Sollten Sie nach diesem "Lust auf mehr" haben, wird spätestens dann eine ausführliche Projektbeschreibung (wie im Formular gefordert) notwendig.

Die aktuellen Nutzungsbedingungen für die HPC-System des ZIH finden sich hier .

Zugang zu den Maschinen erhält man nach Ausfüllen folgender Formulare:
ACHTUNG: Auch für Schnupperprojekte sind beide Formulare notwendig! (01. und 02.)

  • Online auszufüllender Projektantrag
    (Bitte füllen Sie den Projektantrag online aus. Die Daten fließen automatisch in eine Datenbank.)
    Die Bearbeitung neuer Anträge erfolgt, sobald alle Antragsteile (siehe auch 02.!) eingegangen sind.
     
  • Haben TUD-Mitarbeiter noch kein ZIH-Login, ist für diese zusätzlich ein Loginantrag Hochleistungsrechner (pdf) auszufüllen  und an den Service Desk (TU Dresden, ZIH - Service Sesk, 01062 Dresden | Fax: 0351 463 42328) zu senden.
    TU-Externe Nutzer nehmen bitten dieses Formular (pdf) zur Beantragung eines Logins.

Nutzer mit gültigem ZIH-login können durch Antragsteller und/oder Projektleiter über diesen Link in das Projekt integriert werden.
 

Folgeanträge / Sicht für Projektverantwortliche:

Folgeanträge werden nötig,

  • wenn die Laufzeit des Projektes endet
  • wenn die geforderten Ressourcen nicht mehr ausreichen.

Für die Antragstellung stehen dem Projektleiter bzw. dem von ihm benannten Projektadministrator zur Vereinfachung diese Webseite zur Verfügung.
(Zugang über ZIH-login)

Über diesen Link können die aktuellen Projekte eingesehen werden, deren Ressourcenverbrauch beobachtet werden, Folgeanträge gestellt und Mitarbeiter zugefügt werden.

Hier noch einige Orientierungspunkte für die ausführliche Projektbeschreibung:

  • Beschreibung des Problems und des Projektinhaltes (mit Referenzen auf Publikationsliste, die am Ende angehängt werden sollte (min. 2-3 Pub.)
  • Beschreibung von bisher erreichten Ergebnissen/Erfahrungen bei Vorarbeiten, Studien
  • Beschreibung von geplantem Ziel bzw. erhoffter Erkenntnisgewinn
  • Kurze Beschreibung/Nennung der phys./mathem. Methoden
  • Ein paar Gedanken zum Ressourcen-Verbrauch (CPU, Speicher, Anzahl CPUs, Zeit)
  • 1-2 erklärende Abbildungen sind auch immer willkommen


Zur Unterstützung finden Sie Templates/Vorlagen in deutsch/englisch für die Nutzung in Word/LaTeX.

Word-Vorlage ( deutsch , englisch )
LaTeX-Vorlage ( deutsch , englisch )

Vorlagen für den Statusbericht:
Word-Vorlage ( deutsch , englisch )
LaTeX-Vorlage ( deutsch , englisch  )

Grosse Bitte: 
Aus den Ergebnissen Ihrer Rechnungen entstehen in den meisten Fällen paper in begutachteten Zeitschriften, Journalen, Konferenzbänden. Es wäre wünschenswert für uns und damit für alle Nutzer, wenn Sie sich im Acknowledgement des papers beim ZIH für die zur Verfügung  gestellte Rechenleistung bedanken würden. Das ist extrem hilfreich für den Nachweis, dass bereitgestellte öffentliche Gelder auch zum Zwecke der Forschung genutzt werden und weiterhin dringend dafür nötig sind.
Bitte senden Sie uns eine Referenz zum paper, wenn dieses erschienen ist, damit wir im Bedarfsfall darauf verweisen können. Vielen Dank!
2 Beispiele:

  • Die Berechnungen erfolgten auf dem Bull HPC-Cluster des ZIH der TU Dresden.
  • oder
    Wir danken dem ZIH der TU Dresden für die freigiebige/großzügige  Bereitstellung der Rechenleistung.

Zu dieser Seite

ZIH Web
Letzte Änderung: 18.11.2016