Farbige Lösungen und chemische Formeln © MasterTux/Pixabay chemische Industrie © real-napster/Pixabay

Die Fachrichtung stellt sich vor

Die Berufliche Fachrichtung Labor- und Prozesstechnik verantwortet die akademische Ausbildung für das Höhere Lehramt an berufsbildenden Schulen in der genannten Beruflichen Fachrichtungen mit den Vertiefungsrichtung Labor- und Prozesstechnik (LPT) sowie die fachdidaktische Ausbildung im Fach Chemie für die Lehrämter an Mittelschulen und Gymnasien.

mehr erfahren Die Fachrichtung stellt sich vor

Wichtige Themen im Überblick

Tafel mit Aufschrift Learn to Think © gerait/Pixabay

Expertise

Unsere Kernkompetenz ist die Fach- bzw. berufsdidaktische Gestaltung von Bildungsprozessen in den verschiedenen Schulformen, Qualifizierungsstufen und an allen Lernorten, wobei wir den Anspruch der Kompetenzorientierung zugrunde legen. Bildungsgestaltung umfasst alle Handlungsfelder, von der Zielformulierung, über die Auswahl und Strukturierung der Bildungsinhalte sowie die methodische Gestaltung verschiedener Lehr- und Lernprozesse einschließlich der erkenntnisunterstützenden Mittel bis zur prozess- und ergebnisbezogenen Evaluation von Lehr- und Lernprozessen.

In der Fachrichtung sind langjährige Erfahrungen in der nationalen und internationalen Projektarbeit gegeben, wobei der Fokus zum einen auf der Analyse und sachlogischen Strukturierung bildungsrelevanter Inhalte und zum anderen auf der Gestaltung problem- und somit kontextbezogenen Lernen und Lehrens liegt. Während in der Berufsausbildung die Aneignungsgegenstände den Inhalten der beruflichen Arbeit entsprechen, ist es in der Allgemeinbildung vor allem die Lebenswirklichkeit, die aus einer chemischen Perspektive zu erschließen ist.

Lehre und Forschung sind stark miteinander verknüpft.