Dr. Matthias Bähr

Inhaltsverzeichnis

      1. Curriculum Vitae
      2. Forschungsprojekte
      3. Publikationen
        1. Bücher
        2. Aktuelle Aufsätze und Rezensionen (seit 2014)
Foto Matthias Bähr © Matthias Bähr
Name

Dr. Matthias Bähr

Organisationsname

Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit

Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit

Adresse work

Besucheradresse:

Bürogebäude Zellescher Weg (BZW), Raum A-512 Zellescher Weg 17

01069 Dresden

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Profil auf academia.edu

Curriculum Vitae

  • 10/2017–11/2017 Habilitationsstipendiat am Deutschen Historischen Institut London
  • 08/2017–07/2018 Forschungsstipendiat der Gerda Henkel Stiftung
  • seit 05/2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Projektleitung) am Institut für Geschichte der Technischen Universität Dresden, Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit (Prof. Dr. Gerd Schwerhoff) mit den Projekten No Country for Old Men und Totes Kapital
  • 01/2014–04/2014 Postdoc am Institute of Historical Research, University of London (gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung)
  • 10/2012–12/2013 Postdoc am Institute for British-Irish Studies, UCD Dublin
    (DAAD-Postdoc-Programm)
  • 01/2012–09/2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Universität Münster (Professur Frühe Neuzeit, Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger)
  • 03/2008–12/2011 Promotion bei Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger im Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Universität Münster (wissenschaftlicher Mitarbeiter und Promotionsstipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes)
  • 04/2003–02/2008 Studium der Fächer Neuere und Neueste Geschichte, Politikwissenschaft und Öffentliches Recht in Münster und UCD Dublin (Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes)
  • 2002/03 Zivildienst
  • geboren 1982 in Worms

Forschungsprojekte

Publikationen

Bücher

Aktuelle Aufsätze und Rezensionen (seit 2014)

  • Plädoyer für eine Historische Intersektionsanalyse, in: Matthias Bähr, Florian Kühnel (Hg.), Verschränkte Ungleichheit (im Druck). (gemeinsam mit Floran Kühnel)
  • Migration als intersektionale Praxis. Konfession, Stand und Ethnizität in Irland, in: Matthias Bähr, Florian Kühnel (Hg.), Verschränkte Ungleichheit (im Druck).
  • [Art.] Schriftlichkeit und Mündlichkeit, Öffentlichkeit und Nichtöffentlichkeit des Verfahrens (ca. 1500–1800), in: Peter Collin, Wim Decock, David v. Mayenburg, Anna Seelentag (Hg.), Geschichte der Konfliktlösung in Europa (erscheint 2018)
  • [Rez.] John Finlay, Legal Practice in Eighteenth-Century Scotland, Leiden 2015, in: ZHF 44 (2017), S. 377–378.
  • [Rez.] Christopher Maginn / Steven G. Ellis, The Tudor Discovery of Ireland, Dublin 2015, in: HZ 304 (2017), S. 784–785.
  • Dangerous Fumes. Tobacco and the English Colonial Mind in the Seventeenth Century, in: Éamonn Ó Ciardha, Gabriela Vojvoda-Engstler (Hg.), Politics of Identity in Post-Conflict States. The Bosnian and Irish Experience, London 2016, S. 19–37.
  • [Rez.] Alexandra Walsham, Catholic Reformation in Protestant Britain (Catholic Christendom, 1300–1700), Farnham 2014, in: ZHF 43 (2016), S. 624–626.
  • [Rez.] Sharon Adams / Julian Goodare (Hg.), Scotland in the Age of Two Revolutions, Woodbridge 2014, in: ZHF 43 (2016), S. 635–636.
  • [Rez.] Jirko Krauß, Ländlicher Alltag und Konflikt in der späten Frühen Neuzeit. Lebenswelten erzgebirgischer Rittergutsdörfer im Spiegel der kursächsischen Bauernunruhen 1790, Frankfurt am Main 2012, in: ZRG GA 133 (2016), S. 683–685.
  • The Power of the Spoken Word. Depositions at the Imperial Chamber Court, in: Thomas Cohen / Lesley Twomey (Hg.): Spoken Word and Social Practice: Orality in Europe 1400–1700, Leiden 2015, S. 109–132.
  • Vorbeugung durch Vertrag. Konfessionelle Koexistenz in der irischen Bestattungskultur (1580–1640), in: Archiv für Kulturgeschichte 97 (2015), S. 129–151.
  • Liebe, Friede, Einigkeit. Gewalt im Bauernkrieg von 1525, in: Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte 74 (2015), S. 55–69.
  • Tod ist ihr Geschäft. Die Ökonomisierung der Beerdigungspraxis im viktorianischen London, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 4/2015, S. 129–151 (gemeinsam mit Thomas Hajduk).
  • „A Wall of Separation“. Die Vernichtung religiöser Ambiguität in Irland (ca. 1600–1640), in: Zeitschrift für Historische Forschung 41 (2014), S. 89–123.

Zu dieser Seite

Benjamin Seebröker
Letzte Änderung: 07.08.2018