16.10.2018

Fakultätsnewsletter Nr. 24 | Oktober 2018

EuI_Info

Erfolgreich im Exzellenzwettbewerb: Neues Exzellenzcluster „Zentrum für Taktiles Internet mit Mensch-Maschine-Interaktion“ (CeTI)

Die TU Dresden bleibt beim Exzellenz-Wettbewerb im Rennen: drei der insgesamt sechs beantragten Exzellenzcluster der TUD wurden im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder bewilligt. Darunter war auch das Zentrum für Taktiles Internet koordiniert von Professor Frank Fitzek, Deutsche Telekom Professur für Kommunikationsnetze, welches eine effiziente Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine vorantreiben soll. Die neuen Exzellenzcluster werden ab 1. Januar 2019 für die Dauer von sieben Jahren gefördert. Mindestens zwei bewilligte Exzellenzcluster waren die Voraussetzung, um einen Antrag als Exzellenzuniversität zu stellen. Die Entscheidung, welche Universitäten als Exzellenzuniversitäten gefördert werden, fällt am 19. Juli 2019. Weitere Informationen

Das Center for Advancing Electronics Dresden (cfaed) wird in Zukunft im Rahmen der Exzellenzstrategie leider nicht gefördert. Aufgrund der Grundfinanzierung von der TU Dresden und dem Freistaat Sachsen können die in der ersten Förderphase etablierten Professuren und die positiv evaluierten Nachwuchsforschergruppen sowie das Dresden Center for Nanoanalysis (DCN) ihre wissenschaftlichen Arbeiten weiterführen. Weitere Informationen

Tag der Fakultät 2018

Am 28.9.2018 fand der Tag der Fakultät zum 23. Mal statt. Die Veranstaltung begann mit Vortragsreihen und einer Posterausstellung, bei der die Fachrichtungen unserer Fakultät ihre Forschungsarbeit präsentierten. Den traditionellen Festvortrag zur Eröffnung der Absolventenverabschiedung hielt Professor Jens Lienig (Professur für Entwicklung und Konstruktion in der Feinwerktechnik und Elektronik) zum Thema „Die weiteste Reise der Menschheit“. Danach widmete sich die Veranstaltung den Hauptpersonen des Tages: Die Absolventen der Fakultät wurden verabschiedet und herausragende Studien- und Promotionsleistungen ausgezeichnet; verliehen wurden der Heinrich-Barkhausen-, der Hermann-Willkomm-, der GLOBALFOUNDRIES-, der HIGHVOLT- sowie der Johnson-Electric-Preis. Zudem wurde Herr Dr. Jens Müller (Professur für Grundlagen der Elektrotechnik) mit dem Förderpreis der Freunde und Förderer der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Dresden e. V. geehrt. Für die Unterstützung des diesjährigen Tages der Fakultät danken wir der Deutschen Telekom Professur für Kommunikationsnetze.

Staatsministerin Klepsch übergibt Förderbescheide für das Projekt „Häusliche Gesundheitsstation“

Die TU Dresden und Jendrzik Haustechnik werden eine kontaktlose Messtechnik zur Erfassung von Vitalparametern für das Patientenmonitoring entwickeln. Die Messtechnik soll altersgerecht sein und in das in das häusliche Umfeld der Patienten integriert werden. Damit soll eine neue Generation von Medizintechnik entwickelt werden, die die Barrieren auf der Nutzerseite verringert und den Komfort für die Patienten deutlich steigert. Dafür wurde das Forschungsprojekt „Häusliche Gesundheitsstation“ am Institut für Biomedizinische Technik gestartet, welches über drei Jahre läuft und mit über insgesamt 1,4 Mio. Euro gefördert wird. Die Mittel stammen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Sachsens Gesundheitsministerin Barbara Klepsch überreichte zum Auftakt am 21.9.2018 den entsprechenden Fördermittelbescheid an die Projektpartner. Weitere Informationen

Neuer DRESDEN Senior Fellow an der Professur für Prozessleittechnik

Wir freuen uns, Prof. Dr. Seyed Aliakbar Safavi aus der Universität Shiraz (Iran) an der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik zu begrüßen. Prof. Safavi wird ab September 2018 bis August 2019 intensiv in die Forschung und Lehre an der Professur für Prozessleittechnik (Prof. Leon Urbas) eingebunden. Seine Forschungsinteressen umfassen u.a. modellprädiktive Regelung, Wavelets, neuronale Netze und netzwerkbasierte Regelung.

Sein Forschungsaufenthalt wird im Rahmen des DRESDEN Fellowship Programms für Gastwissenschaftler ermöglicht, das als Ziel hat, Kooperationen zu intensivieren und langfristige, strategische Projektvorhaben mit Einrichtungen und Arbeitsgruppen der TU Dresden initiieren.

Dritter IEEE 5G Summit in Dresden: 5G Lab Germany weiterhin führend in der Gestaltung des nächsten Mobilfunk-Standards 5G

Am Dienstag, den 25. September veranstaltete das 5G Lab Germany gemeinsam mit dem IEEE, dem weltgrößten Verband der Elektro- und Informationstechnik-Ingenieure, den IEEE 5G Summit Dresden. Diese Konferenz war in den letzten Jahren weltweit unterwegs gewesen und machte zum dritten Mal Station in Dresden. Einmalig, denn keiner Stadt gelang es bis jetzt, den IEEE 5G Summit drei Mal ausrichten zu dürfen, was Dresdens zentrale Rolle in der Entwicklung dieser Technologien unterstreicht. Mit über 500 Teilnehmern, 42 Vorträgen und Podiumsdiskussionen und 50 Demonstratoren war der 3. IEEG 5G Summit Dresden wieder ein voller Erfolg.

Impressionen IEEE 5G Summit Dresden 2018
Kurzfilm IEEE 5G Summit Dresden 2018

Europäisches Gipfeltreffen der Schaltungs- Halbleitertechnik an der TU Dresden

Über 600 internationale Wissenschaftler und Forscher aus 33 Ländern besuchten die diesjährige ESSCIRC / ESSDERC Konferenz vom 3.-6.9.2018 an der TU Dresden. Die Konferenzen ESSDERC (European Solid-State Device Research Conference) und ESSCIRC (European Solid-State Circuits Conference) bilden zusammen das bedeutendste wissenschaftliche Forum für die Präsentation und Diskussion der neuesten Entwicklungen im Bereich Mixed-Signal/Digital/Analog/RF IC Design und Halbleitertechnik in Europa. Die Konferenz wird als europäisches Gipfeltreffen der Schaltungs- und Halbleitertechnik bezeichnet und besitzt eine sehr hohe wissenschaftliche Bedeutung bzgl. integrierten Schaltkreistechnologien. Weitere Informationen

TERMINE

23.10.2018; Kolloquium des Instituts für Elektrische Energieversor­gung und Hochspannungs­technik
14:50-16:20 Uhr | TOE/317
Thema: „Dynamische Vorgänge die zu kaskadierte Ausfällen im Übertragungsnetz führen“
Referent:
Prof. Marc Timme, TU Dresden

24.10.2018; VDE Elektrotechnisches Kolloquium
16:30-18:00 Uhr | GÖR 229 U

Thema: „Schlafmedizin in der Zukunft: Phänomene, Technologien und interdisziplinäre Herausforderungen“   
Referent: Prof. Hagen Malberg, TU Dresden, Biomedizintechnik

26.10.2018; Kolloquium des Instituts für Feinwerktechnik und Elektronik-Design
14:00 Uhr | BAR II/26
Thema: Die Planck-Waage - eine selbstkalibrierende Präzisionswaage für den industriellen Einsatz
Referent: Dipl.-Ing. Ludwig Günther, Physikalisch-Technische Bundesanstalt Braunschweig

30.10.2018; Kolloquium des Instituts für Elektrische Energieversorgung und Hochspannungstechnik
14:50-16:20 Uhr | TOE 317
Thema: „Betriebsmittel und Verteilungsnetze im Spannungsfeld von Kostenoptimierung und zuverlässigen Betrieb von elektrischen Anlagen aus der Sicht der Elektrosicherheit“
Referent:
Dr.-Ing. Thomas Jordan, BSD Großröhrsdorf

24.11.2018; Technikerball 2018 des VDE und VDI
19:00 Uhr | Ballhaus Lindengarten
Anmeldung erforderlich

28.11.2018; VDE Elektrotechnisches Kolloquium
16:30-18:00 Uhr
Thema: „Elektrische Bahnausrüstung – Herausforderungen der Zukunft“ am Beispiel der ÖBB“
Referent:  Franz Kurzweil, ÖBB (INFRA.SAE)

4.12.2018; Kolloquium des Instituts für Elektrische Energieversogung und Hochspannungstechnik
14:50-16:20 Uhr | TOE 317
Thema: Besonderheiten der AC/DC-Isolationskoordination
Referent: Stefan Steevens, Amprion

Zu dieser Seite

Anna Fejdasz
Letzte Änderung: 16.10.2018