TUD-Sylber EV 6.1 - Lehrerbildung in Schulen und Hochschulen vernetzen

Förderung

Logo TUD-Sylber und Logo BMBF © TUD-Sylber / BMBF Logo TUD-Sylber und Logo BMBF © TUD-Sylber / BMBF
Logo TUD-Sylber und Logo BMBF

© TUD-Sylber / BMBF

Das Einzelvorhaben 6.1 „Lehrerbildung in Schulen und Hochschulen vernetzen“ ist ein Teil der Initiative „Synergetische Lehrerbildung im exzellenten Rahmen (TUD-Sylber)“ an der Technischen Universität Dresden und wird im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Motivation

Aus der Wahrnehmung heraus, dass die Digitalisierung immer mehr Facetten des Lebens (teils radikal) verändert - und diesem Wandel im deutschen Schulsystem Rechnung getragen werden muss -, ist man geneigt, die daraus erwachsenden Perspektiven für die Lehrerbildung und damit letztlich für die Schule zu hinterfragen. Möglicherweise stehen wir in der Bildung und damit in allen Phasen der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern vor den größten Herausforderungen der letzten Jahre. Dies betrifft insbesondere die Anforderungen an das Lehrpersonal, aber auch an die Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen und deren Organisation, an neue didaktische Fragestellungen und natürlich die technische Infrastruktur. Dabei gilt es die Schüler*innen nicht aus den Augen zu verlieren und ihrer Perspektive auf die zunehmend digitalisierte Lebenswelt Rechnung zu tragen.

Im Projektverlauf soll auf der Basis bereits vorhandener Infrastruktur eine Verknüpfung der digitalen Plattformen an Schulen und Hochschulen mit dem Ziel einer besseren Vernetzung der Akteure und Partner der Lehrerbildung etabliert werden. Gleichsam gilt es, die Auswirkungen der Digitalisierung auf Lehrerbildung und Schule zu thematisieren und ihre Chancen konstruktiv-kritisch zu nutzen. Damit widmet sich das Einzelvorhaben an der Professur für Didaktik der Informatik den zentralen Themen der Digitalisierung in Schule und Lehrerbildung.

Projektziele

Das Einzelvorhaben verfolgt (im Schwerpunkt Digitalisierung und digitale Medien) Ziele in drei Handlungsfeldern: Infrastruktur, Lehrerbildung und organisatorische Verankerung.

Infrastruktur

Bereitstellung digitaler Werkzeuge und Dienste zu Kommunikation und Kooperation für alle sächsischen Schüler*innen und Lehrer*innen über den zentralen Zugang „Schullogin1“ sowie gezielte Vernetzung mit Hochschulplattformen und weiteren Organisationen der Lehrerbildung

Struktur © Dagmar Oertel Struktur © Dagmar Oertel
Struktur

© Dagmar Oertel

Lehrerbildung

Konzipierung und Erprobung digital unterstützter Szenarien für geeignete Situationen in unterschiedlichen Phasen der Lehrerbildung, u. a. Entwicklung entsprechender Veranstaltungsformate

Organisatorische Verankerung

Aufbau und Etablierung einer zentralen Koordinierungsstelle "Digitalisierung in Schule und Lehrerbildung" an der Schnittstelle Schule-Hochschule mit Aufgabenschwerpunkten vor allem in der Unterstützung von Akteuren in der Bewältigung der durch die Digitalisierung aufgeworfenen Herausforderungen, in der Bereitstellung von Best practice-Szenarien und in der phasenübergreifenden Vernetzung

Zielgruppe

Studierende im Lehramt; Referendarinnen und Referendare; Schüler*innen; Lehrer*innen

Laufzeit

01.01.2016 - 30.06.2019

Projektvorstellung

Kurzvideo in Vorbereitung auf das Forum 7 "Digitalisierung in der Lehrkräftebildung - Lessons Learned zwischen Hochschulstrategie und -alltag" zum 2. Programmkongress Qualitätsoffensive Lehrerbildung am 07./08. November 2018 in Berlin

Projektleitung

Bild von Sander Münster © cc

Vertretungsprofessor

Name

Herr Dr. Sander Münster

Organisationsname

Professur für Didaktik der Informatik

Professur für Didaktik der Informatik

work Tel.
+49 351 463-38306
fax Fax
+49 351 463-38505

Sprechzeiten (im Semester): Donnerstag: 13:00 - 14:00

mitarbeiter/innen

Riebeck, Sindy
Foto von Sindy Riebeck © Kirsten Lassig

Mitarbeiterin

Name

Frau Dipl.-Komm.Psych. (FH) Sindy Riebeck

Organisationsname

Professur für Didaktik der Informatik

Professur für Didaktik der Informatik

Adresse work

Besucheradresse:

Andreas-Pfitzmann-Bau, Raum 2103 Nöthnitzer Str. 46

01187 Dresden

Hochmuth, Christian
Christian Hochmuth © Kirsten Lassig

Mitarbeiter

Name

Herr Christian Hochmuth M.A.

Organisationsname

Professur für Didaktik der Informatik

Professur für Didaktik der Informatik

Adresse work

Besucheradresse:

Andreas-Pfitzmann-Bau, Raum 2103 Nöthnitzer Str. 46

01187 Dresden

Strobach, Kay

Mitarbeiter

Name

Herr Kay Strobach B.Sc.

Organisationsname

Professur für Didaktik der Informatik

Professur für Didaktik der Informatik

Adresse work

Besucheradresse:

Andreas-Pfitzmann-Bau, Raum 2103 Nöthnitzer Str. 46

01187 Dresden

Prof. Friedrich, Steffen
Prof. Dr. Steffen Friedrich © Kirsten Lassig
Name

Herr Prof. Dr. paed. habil. Steffen Friedrich (i. R.)

beratende Tätigkeit

Organisationsname

Professur für Didaktik der Informatik

Professur für Didaktik der Informatik

Adresse work

Besucheradresse:

Andreas-Pfitzmann-Bau Nöthnitzer Str. 46

01187 Dresden

Fußnoten
  1. Schullogin ist ein nichtkommerzieller Dienst des Sächsischen Bildungsservers und ein Kooperationsprojekt zwischen der Technischen Universität Dresden und dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus www.schullogin.de

    ^

Zu dieser Seite

David Voigt
Letzte Änderung: 05.11.2018