Ausbildung zum Diplom-Ingenieur in der Studienrichtung Luft- und Raumfahrttechnik

Grundstudium im Studiengang Maschinenbau   1.-4. Semester   Grundlagen des Maschinenbaus Schwerpunkte: - mathematisch, naturwissenschaftliche Grundlagen (z.B.: Mathematik, Physik, Chemie) - ingenieurwissenschaftliche Grundlagen (z.B.: Technische Mechanik, Maschinenelemente, Werkstoffwissenschaften, Strömungslehre, Thermodynamik, Konstruktionslehre) - Gestalterische Grundlagen (z.B.: CAD, Technisches Zeichnen) - u.v.m.
Studienrichtung Luft- und Raumfahrttechnik   5.-6. Semester   Abschnitt I : Grundlagen der Luft - und Raumfahrttechnik Schwerpunkte: - Grundlagen der Flugphysik (z.B.: Flugmechanik, Aerodynamik, CFD) - Konstruktion von Luftfahrzeugen (z.B.: Luftfahrzeugentwurf, Luftfahrtantriebe) - Grundlagen der Raumfahrt (z.B.: Raumfahrtsysteme, Raumfahrtantriebe) - Luft- und Raumfahrtwerkstoffe - Finite-Elemente-Methode -u.v.m.
Praktikum   7. Semester Fachpraktikum in der Luft- und Raumfahrtindustrie (sammeln praktischer Erfahrungen)
Studienrichtung Luft- und Raumfahrttechnik   8.- 9. Semester   Abschnitt II: Spezialisierung Vertiefung in einer der 3 Spezialisierungsrichtungen: a) Luftfahrzeugtechnik (z.B.: Flugzeugkonstruktion und –fertigung, Aeroelastik, Flugdynamik, Luftfahrzeugsysteme) b) Raumfahrtsysteme (z.B.: Elektrische Antriebe, Trägersysteme, Bahnmechanik, Lageregelungssysteme) c) Flugantriebe (z.B.: Strahltriebwerke, Verdichter, Gasturbinen, Triebwerkskomponenten, Thermofluiddynamik)
Abschluss: Diplom- Ingenieur Berufseinstieg: - Luft- und Raumfahrtindustrie - Fluggesellschaften, Wartungsbetriebe - Luftfahrtbehörden, European Space Agency - Forschungsinstitute und –zentren (z.B. DLR)
   
   
   

Zu dieser Seite

moehfri
Letzte Änderung: 11.07.2016